wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Deutschland, ein Land in Schieflage!

05.06.2017, 12:04 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Ein Land in Schieflage!
Pfingsten 2017 war geprägt von 4 zusammenhängenden Ereignissen. In London hat der Terroranschlag mit 7 Toten die Betroffenheitsrituale unserer Politiker ausgelöst mit der Solidaritätsbekundung: „ Wir stehen alle zusammen gegen den Terror! In Turin hat ein Knallkörper bei einer Massenveranstaltung mit 30000 Fan´s eine Panik ausgelöst mit 1500 Verletzten. Unsere Kirchen und Politiker appellieren an uns, wir sollen uns nicht von unserer Angst vor dem islamistischen Terror unterkriegen lassen. Offensichtlich zeigt das Ereignis von Turin, dass die Angst längst die öffentliche Wahrnehmung beherrscht. Das 3. einschneidende Ereignis war die Unterbrechung der Veranstaltung „Rock am Ring“. Der Veranstalter „Rock am Ring“-Chef Marek Lieberberg hat
nach der Unterbrechung seines Festivals gefordert, dass Muslime „zu Zehntausenden auf die Straße“ gehen sollten, um gegen Terror zu demonstrieren. Die Empörung war groß. In den sozialen Medien ergoss sich ein Shitstorm über Lieberberg. Ein User schrieb, wo waren die deutschen Demonstrationen gegen den NSU-Terror? Doch wer hat davon überhaupt gewusst? Erst hinterher wurde überhaupt bekannt, dass es rechtsradikaler Terror war. Ein weiteres Ereignis zeigt die Schieflage der Wahrnehmung. In Kassel hatte die Partei „Die Rechten“ zu einer Kundgebung aufgerufen. Wer kennt diese Partei überhaupt? Ich kannte sie bisher nicht. 250 Mitglieder dieser Partei waren erschienen, sie wurden von 3000 offensichtlich höchst gewaltbereiten Demonstranten empfangen. Mit einem Großaufgebot von 3000 Polizisten mussten die 250 Mitglieder der Rechten geschützt werden. Was kostet eigentlich so ein Polizeieinsatz? Geht von dieser Partei, die niemand kennt, eine Gefahr für unsere Demokratie aus? Hat man jemals von Terroranschlägen von Parteimitgliedern gehört? In unserem Rechtsstaat gilt eine Partei solange nicht als verfassungsfeindlich, bis sie verboten wird. Nicht verbotene Parteien haben in unserem Rechtsstaat ein Recht auf Kundgebungen. Was ist das für eine Demokratie, wenn 250 Unbedeutende von 3000 Polizisten bei der Ausübung ihres Versammlungsrechtes geschützt werden müssen? Wäre es nicht wichtiger, wenn diese 3000 Polzisten zur Verhinderung des schon alltäglichen islamistischen Terrors eingesetzt würden? Ich kann nur sagen, Deutschland, ein Land in Schieflage!

63 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
>>>Josef Henkel
deshalb lebe ich ja, unter anderem, nicht mehr dort im braunen deutschland. und das wo es nur ein paar Kilometer sind nach Syrien<<<<
Hallo Josef, ich habe mir überlegt, in welches Land Du aus steuerlichen Gründen emigriert bist, ist das etwa die "Erdogan-Demokratie?" Wenn Du aus steuerlichen Gründen aus dem angeblich braunen Deutschland geflohen bist, wo ist Dein Patrioismus????
  • 09.06.2017, 11:50 Uhr
  • 0
du hast ja noch einen versuch frei, ist sogar ein land in der eu, so als kleinen hinweis , und patriotismus, so eine krankheit habe ich nicht. bin auch nicht geflohen, ganz bequem ausgeflogen vor allem alles legal
  • 09.06.2017, 11:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ganz Europa ist in " Schieflage"Es gibt kaum einen Tag ohne Terrormeldung.
  • 06.06.2017, 20:34 Uhr
  • 5
ganz Europa ?? hier ist bisher alles ruhig und friedlich, und das wo es nur ein paar Kilometer sind nach Syrien, also keine Generalisierungen und Unwahrheiten ( bewusst oder unbewusst)
  • 06.06.2017, 20:44 Uhr
  • 1
Josef Henkel

Na ja - hier ist alles friedlich?
Habe gerade erfahren dass in meiner Heimatstadt Saarbrücken heute morgen ein Psychologe vom DRK von einem syrischen Asylbewerber erstochen wurde. Wegen einer Meinungsverschiedenheit.Das gehört wohl schon zur Normalität.
  • 07.06.2017, 20:34 Uhr
  • 3
deshalb lebe ich ja, unter anderem, nicht mehr dort im braunen deutschland sondern hier, wo es die sonne ist die alle braun werden lässt, und nur 300 km von syrien entfernt.
  • 07.06.2017, 23:28 Uhr
  • 0
Gehts noch? Braunes Deutschland????
  • 08.06.2017, 07:44 Uhr
  • 3
lach, hat sich da jetzt jemand geoutet gefühlt ?
  • 08.06.2017, 11:15 Uhr
  • 0
Herr Henkel, bitte öfters in den Schatten gehen, es würde für Ihre Gesundheit bestimmt von Vorteil sein.Und Kopfbedeckung nicht vergessen.
  • 08.06.2017, 12:30 Uhr
  • 4
Oh Mann,schon wieder ein Maximal Toleranter 👿Wer nicht in Deutschland lebt kann sich kein Urteil erlauben.
  • 08.06.2017, 20:42 Uhr
  • 1
und das meinst du,in deine intellektuellen begrenztheit entscheidenden zu können ? herr, gebe ihr und dieser maria W. mehr hirn
  • 08.06.2017, 20:56 Uhr
  • 0
Herr unterrichte ihn erstmal ,unsere Sprache korrekt zu gebrauchen.
  • 08.06.2017, 21:09 Uhr
  • 2
Mein Gehirn ist vollkommen in Ordnung
  • 09.06.2017, 11:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Islamistischer Terror in Deutschland schon alltäglich ???
Die Rechten und die NPD verfassungskonform ???
Ja, du hast Recht. Deutschland - ein Land in Schieflage !
  • 05.06.2017, 15:58 Uhr
  • 3
Die Schieflage besteht darin, dass Geschehnisse je nach Standpunkt "groß oder klein geschrieben und bedürfnisgerecht beurteilt werden".
  • 05.06.2017, 17:27 Uhr
  • 3
islamistischer Terreor von nur 4 Wochen Date Country City Killed Injured Description
2017.04.11 Iraq Mosul 2 0 The two children of an imam are shot dead at a mosque for his refusal to help the caliphate.
2017.04.09 Egypt Tanta 29 78 A suicide bomber blows up in the middle of a Palm Sunday service, taking out over two dozen Christians.
2017.04.09 Egypt Alexandria 18 48 A Fedayeen suicide bomber is stopped trying to enter a church. At least seventeen innocents are laid out in the blast.
2017.04.09 Somalia Mogadishu 17 0 A Shahid suicide bomber plows into a minibus, killing seventeen civilians.
2017.04.07 Sweden Stockholm 4 15 A 'radicalized' Muslim steals a truck and mows down four pedestrians, including an 11-year-old girl.
2017.04.07 Syria Shaddadi 2 3 An ISIS explosive device claims a woman and child.
2017.04.07 Australia Queanbeyan 1 3 A gas station worker is stabbed to death by two 'radicalized' teens.
2017.04.07 Pakistan Lahore 1 0 A 68-year-old Ahmadi religious minority is gunned down by sectarian Jihadis.
2017.04.07 Somalia Mogadishu 3 5 An al-Qaeda linked group sends mortar rounds into family homes, killing three women.
2017.04.06 Somalia Golweyn 19 3 Islamists are blamed for a roadside bomb that takes out nineteen civilians on a bus.
2017.04.06 Iraq Hajjaj 1 0 A child is obliterated by a suicide bomber.
2017.04.06 Iraq Mosul 8 4 Eight students are left dead when Islamic fundamentalists bomb a university.
2017.04.06 Syria Deir Ezzor 33 0 The Islamic State slaughters thirty-three young people with "sharp tools."
2017.04.06 Israel Ofra 1 1 A Palestinian rams his car into an Israeli checkpoint, killing one.
2017.04.05 Mali Hombari 1 0 A French peacekeeper is killed by an Islamist landmine.
2017.04.05 Iraq Tikrit 22 20 Ten people lose their lives to ISIS shrapnel.
2017.04.05 Iraq Baghdad 3 4 A Mujahid roadside blast takes out three civilians.
2017.04.05 Iraq Baghdad 4 8 A bomb blast targeting construction workers kills four.
2017.04.05 Nigeria Abbati 7 0 Islamists murder seven members of a peaceful farming community in cold blood.
2017.04.05 Pakistan Lahore 6 2 A Fedayeen suicide bomber targets a team of census takers, killing six members.
2017.04.05 Somalia Mogadishu 7 10 Seven patrons at a café are taken out in mid-bite by a suicide car bomber.
2017.04.05 Sudan Omdurman 1 0 A Muslim mob invades a Christian school and stabs an elder to death.
2017.04.04 Iraq Kirkuk 31 42 Thirty-one are massacred when suicide bombers blow themselves up inside homes.
2017.04.04 Russia Astrakhan 2 0 Islamic State gunmen take out a pair of traffic cops.
2017.04.04 Iraq Mosul 1 0 A man is shot to death by Muslim radicals for accepting water from US soldiers.
2017.04.04 Iraq Ba'aj 1 0 A civilian is burned alive in a marketplace by the Islamic State.
2017.04.04 Iraq Mosul 44 0 Forty-four more Iraqis are executed point-blank by the Islamic State.
2017.04.04 Iraq Rajm al-Hadid 6 29 Women and children are among a half-dozen civilians killed by ISIS in a suspected chemical attack.
2017.04.04 France Paris 1 0 A young Muslim man throws a 66-year-old Jewish woman to her death from a balcony while praising Allah.
2017.04.03 Iraq Fallujah 3 4 A Shahid suicide bombing claims three lives.
2017.04.03 Iraq Mosul 32 0 Thirty-two innocents, including women and children are picked apart by Islamic State shrapnel.
2017.04.03 India Pantha Chowk 1 5 A child is among the casualties of a Lashkar-e-Toiba shooting.
2017.04.03 Nigeria Nzaav 8 0 Eight villagers are left dead after a brutal assault by Muslim militants.
2017.04.03 Iraq Qayyarah 20 0 The bodies of twenty women and children are found in a mass grave of ISIS execution victims.
2017.04.03 Iraq Iskandariya 1 0 A suicide bomber kills a guard who stopped him from entering a funeral.
2017.04.03 Israel Jerusalem 0 3 A Palestinian stabs two Torah scholars and a guard.
2017.04.03 Russia St. Petersburg 14 49 A Fedayeen subway bomber sends ball bearing and bolts through a subway car, aerating fourteen commuters.
2017.04.02 Iraq Mosul 16 0 Sixteen civilians are executed and dumped in a mass grave.
2017.04.02 India Nowhatta 1 15 Terrorists throw a grenade into the street, killing one and injuring fifteen.
2017.04.02 Nigeria Ikyoawen 4 0 Four people are killed by Fulani terrorists.
2017.04.02 Iraq Muqdadiya 1 0 A woman is reduced to parts by a ISIS bomb blast.
2017.04.02 Afghanistan Ghazni 4 1 Four Afghans are blown to bits by Taliban bombers.
2017.04.02 Nigeria Makurdi 2 0 A 65-year-old man is among two villagers murdered by Fulani terrorists.
2017.04.02 Iraq Tamouz 13 0 Thirteen civilians are machine-gunned for trying to flee the caliphate.
2017.04.01 India Sarai Tehsil 1 0 A 14-year-old gi
  • 05.06.2017, 17:54 Uhr
  • 6
Korrektur, das ist der islamistischer Terror von 10 Tagen!
  • 05.06.2017, 17:57 Uhr
  • 8
Unbestritten. Und schrecklich. Ja, mehr als das.
Nur daraus einen alltäglichen islamistischen Terror in Deutschland zu machen ist einfach fahrlässig. Dann hättest du "weltweit" schreiben müssen.
  • 05.06.2017, 18:08 Uhr
  • 3
@Manfred Wolf - das ist doch völlig egal ob "weltweit" oder in Deutschland. Die ungezügelte Einreise von bekloppten und verführten Moslems ist unverantwortlich! Und um es neutral auszudrücken hat Frau Dr. Merkel hier eine Verantwortung übernommen, die sie nicht mehr steuern kann.
  • 05.06.2017, 18:39 Uhr
  • 8
Die Dame aus der Uckermark wird niemals die Verantwortung übernehmen - das ist ja das Schlimme an allem..., oder ist: "wir schaffen das" Verantwortung übernehmen? Wer ist eigentlich wir?????????????????????
  • 05.06.2017, 19:07 Uhr
  • 9
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Leute, an dieser Stelle klinke ich mich aus der Diskussion aus. Da kommt schon wieder zu viel einstudiertes Merkelbashing zum Vorschein.
  • 06.06.2017, 18:59 Uhr
  • 0
Angelika das Schlimmste ist,dass uns Frau Merkel nochmal 4 Jahre erhalten bleibt😩
  • 06.06.2017, 20:36 Uhr
  • 3
ja - und ich hoffe, mit heftigen Stolpersteinen - keine SPD - und die Grünen ganz weg.., es gibt noch andere Parteien zu wählen..., lach.... die Lady wird uns bleiben.., alleine schon, weil die Bayern für den "Horschtl" sind.., ich hoffe auf "andere Wähler".... und dann wird sie sich "schwertun"....
  • 06.06.2017, 20:42 Uhr
  • 6
Alles aussitzen und herzlich Willkommen!
  • 09.06.2017, 14:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Glauben die Verantwortlichen in Deutschland eigentlich das was sie dem Volk täglich erzählen?
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Die Verantwortlichen in Deutschland sind vieles, aber nicht unbedingt dumm und die Verantwortlichen haben es auch nicht nötig, opportunistischen Unsinn nachzuplappern, weil dies der Karriereplanung förderlich ist.
Wenn aber weder Dummheit noch Opportunismus eine Rolle spielen, dann kommt nur noch eine Lösung in Frage: Die Verantwortlichen sind ideologische Überzeugungstäter, die ihre Halbwahrheiten geschickt einsetzen, um eine Ideologie zu befördern, die nur einer kleinen Elite nutzt, den Großteil der Bevölkerung aber nur Nachteile bringt.
Erstaunlich, dass immer wieder die Mehrheit der Deutschen die Parteien wählen, die für die Krisen in Deutschland und dem gesamten Euroraum verantwortlich sind. Offenbar leiden wir an einem kollektiven Stockholm-Syndrom.
  • 05.06.2017, 15:03 Uhr
  • 7
Ich unterstütze Deine Argumente. Wenn die Verantwortlichen wenigstens, so wie die Wetternachrichten, täglich nur veröffentlichen würden was hier passiert:
Wieviel sind gekommen?
Wieviel sind abgeschoben?
Wieviel dürfen hier bleiben?
Wieviel sind strafbar geworden?
Wieviel sind eigentlich hier?

Das wird alles verschleiert, ich weis nicht warum, aber die Politiker haben wohl ein schlechtes Gewissen!
  • 05.06.2017, 18:52 Uhr
  • 5
Danke @ Riese Saftig:
Hier wird nicht nur verschleiert - sondern wir kriegen täglich in den Nachrichten gesagt, wie "erbarmungslos" unser Staat doch abschiebt.., hab ich heut nicht schon was von einem "Säugling" gelesen, der abgeschoben werden soll? Hier soll Mitleid erregt werden...., denn dieser Säugling hat Eltern.... oder nicht???
Selten wurde ich von der Presse mehr veräppelt, als in diesen letzten 20 Monaten..... - woher es wohl kommt? Wer das wohl steuert? Schönen Abend allerseits!
  • 05.06.2017, 19:05 Uhr
  • 3
na, das kam ja in der blöd am Sonntag Angelika M, und hättest du die Medien schon länger verfolgt, hätte dir auffallen können, dass es schon seit vielen Jahren so ist, dass nicht alles was dort steht auch objektiv wahr ist
  • 06.06.2017, 20:51 Uhr
  • 0
" und hättest du die Medien schon länger verfolgt, hätte dir auffallen können, dass es schon seit vielen Jahren so ist, dass nicht alles was dort steht auch objektiv wahr ist"
die bösen Nazis von der AfD sprechen daher von der Lügenpresse ...
  • 07.06.2017, 06:34 Uhr
  • 2
die irren meinte ich nicht, die nehmen es mit der wahrheit auch nicht so ernst
  • 07.06.2017, 13:43 Uhr
  • 0
interessant ...
du insinuierst, dass das was die Medien seit Jahren publizieren oft objektiv nicht wahr ist ... die Irren, wie du sie nennst, die das ähnlich wie du sehen sprechen von Lügenpresse, aber die, die "Irren" meinst du nicht, da die es mit der Wahrheit auch nicht so ernst nehmen ...
hä???
  • 07.06.2017, 14:17 Uhr
  • 2
hat dich das jetzt so arg verwirrt? mag sein, dass die 'affen für deutschland' das ein oder andere auch so sehen wie ich, aber das mit sicherheit aus anderen beweggründen, die sind ja ein problem der deutschen in deutschland , also nicht meins , um dich jetzt noch mehr zu verwirren, ich nenne da mal das thema der erderwärmung, welches seit jahren runtergebet wird, obwohl es ja die letzten jahre das gegenteil war , nur damit lässt sich halt kein geld verdienen
  • 07.06.2017, 23:36 Uhr
  • 0
die fehlende Logik deines Beitrags ist verwirrend ...
", die sind ja ein problem der deutschen in deutschland , "
als sehr problematisch für Deutschland hatte ich die Wahl der ehemaligen Nazis Walter Scheel und Karl Carstens zum Bundespräsidenten gesehen.
Letzterer war nicht nur Parteimitglied, sondern auch in der SA ...
wie war das noch mit dem Baumsterben in den 80ern?
Die Chlorophyll-Jakobiner insinuierten, dass es bald keine Bäume mehr gäbe ...
oder dem Ozonloch über der Antarktis ...
  • 08.06.2017, 01:17 Uhr
  • 0
was ist denn so verwirrend, die 'affen für deutschland ' sind ja ein rein deutsches problem, von denen sieht man ausserhalb deutschlands ja nicht viel, ausser sie fahren zu den bösen ausländern in urlaub. das was du sonst anführst, ist ja schon etwas länger her. also alles andere als aktuell. und das gerade die sogen, 'christlichen' parteien (also die mit dem c im namen) es mit der entnazifizierung nicht so ernst nahmen. war ja schon länger bekannt
  • 08.06.2017, 11:26 Uhr
  • 0
"was ist denn so verwirrend, die 'affen für deutschland ' sind ja ein rein deutsches problem,"
schon mal was vom Art. 1 Abs. 1 GG gehört?
nein?
wundert mich nicht!
  • 08.06.2017, 13:05 Uhr
  • 1
nicht nur gehört, sondern sogar gelesen aber auch dieses gg ist eine deutsche sache, hoffe,dass ich dein weltbild jetzt nicht noch mehr ins wanken gebracht habe , aber extra für dich schreibe ich es ganz langsam, ich lebe u.a. aus steuerlichen gründen nicht mehr in deutschland, finde es aber amüsant was ihr in deutschland für probleme habt.jeder ist ja seines glückes schmid
  • 08.06.2017, 20:29 Uhr
  • 0
ohhhh.., wie glücklich wäre ich.., könnte ich meine Steuern in jedem anderen Land bezahlen...., nur in D wird der Bürger so abgezockt!
  • 08.06.2017, 20:31 Uhr
  • 2
das kann ja jeder selbst entscheiden, ob und wo,muss man halt seinen ständigen wohnsitz entsprechend anpassen , abgezockt wird man auch in anderen ländern wenn man nicht aufpasst. man muss halt seine komfortzone verlassen und das leben in die eigene hände nehmen, und nicht immer nur meckern , eine deutsche eingenart
  • 08.06.2017, 20:53 Uhr
  • 0
ja, lieber Josef Henkel..,. ich geb Dir recht - aber manchmal lässt sich das Leben halt nicht so "in die eigenen Hände nehmen" - vor allem, wenn "man" in D Familie hat..., Du klingst ganz schön abgehoben..., schade, ich hätt mich gerne mit Dir unterhalten.., aber ich glaube, ich lass das lieber.
  • 08.06.2017, 20:55 Uhr
  • 1
ausreden hat jeder sehr schnell zur hand, warum er es nicht tut , und heutzutage ist ja nichts aus der welt.
  • 08.06.2017, 20:59 Uhr
  • 0
ja.
  • 08.06.2017, 21:00 Uhr
  • 1
"nicht nur gehört, sondern sogar gelesen"

es gab in Deutschland mal eine Zeit, da war das leider völlig anders als heute.
Damals wurde zwischen Menschen, Arier, und Untermenschen unterschieden ...
du gehst sogar noch einen Schritt weiter!
Du sprichts anderen das Menschsein ab und degradierst sie zu Tieren ...
Da du angeblich 300 km von der syrischen Grenze entfernt lebst, wirst du, sofern du die Landessprache sprichst, die Segnungen der dortigen "demokratischen" Verhältnisse, in vollen Zügen geniesen können ... und damit meine ich nicht die pekuniären Vorteile ...
  • 09.06.2017, 04:27 Uhr
  • 1
das stimmt, und wenn ich so lese, was die braunen da von sich geben, hätte die irren die zeit wieder gerne. wer degradiert hier denn wen ab ? von wessen landessprache sprichst du denn jetzt ? die hier ist eine andere als syrisch, hier spricht man englisch bzw. einen griechischen dialekt, und hier gibt es demokratische strukturen, das land ist ja sogar in der eu, wenn auch nicht alle gebiete ( nicht völkerrechtlich, sondern de fakto) dazu gehören, weil türkisch besetzt seit 1974 . aber das konntest du ja nicht wissen, es sein dir vergeben.
  • 09.06.2017, 10:53 Uhr
  • 0
stimmt, es war mir nicht bekannt, dass im türkisch besetzten Teil von Zypern die Landessprache englisch ist ... ich war der Meinung, sie sei türkisch ...
im freien Teil Zyperns wurde die griechische Sprache, wenn ich dich richtig verstanden habe durch englisch ersetzt ...
wußte ich auch nicht
wer Menschen als Affen bezeichnet, der hat ein Problem mit unserem Grundgesetz UND unserer christlichen Ethik ...
  • 09.06.2017, 11:05 Uhr
  • 1
weiss nicht was du jetzt damit meinst, ich bin nie jenseits der green line, nicht ersetzt,sonder existiert neben ihr, da die insel ja bis 1960 eine kronkolonie war, und auch jetzt noch alles auch in englisch gehandelt werden kann, es leben ja auch viele engländer hier, nicht nur die 40.000 soldaten . wer hat denn menschen mit affen verglichen ? da musst du was falsch verstanden haben oder verstehen wollen
  • 09.06.2017, 11:13 Uhr
  • 0
"wer hat denn menschen mit affen verglichen ?"
na der, der Gestern um 11:26 Uhr folgendes gepostet hat:
"was ist denn so verwirrend, die 'affen für deutschland ' ... "
aber wie du behauptet hast, kennst du unser Grundgesetz, hast es sogar gelesen ...
die Würde des Menschen ist unantastbar ... Art. 1 Abs. 1 GG ...
  • 09.06.2017, 11:21 Uhr
  • 1
afd = affen für deutschland, ist das nicht die korrekte übersetzung ?
sind denn diese afd menschen ? mir musst du mit deutschen gesetzten nicht kommen. die sind hier für mich HIER nicht massgebend, vor allem nicht duchsetzbar
  • 09.06.2017, 11:31 Uhr
  • 0
die deutschen Gesetze richten sich u.a. auch nach der christlichen Moral und Ethik ...
aber diese ist für dich auf Zypern nicht maßgebend, stimmts?
  • 09.06.2017, 12:10 Uhr
  • 1
na da glaubt aber jemand an den weihnachtsmann , welchen teil zypern meinst du denn jetzt, es gibt ja vier davon
  • 09.06.2017, 12:13 Uhr
  • 0
ach?
mit ist nur die Republik Zypern bekannt, völkerrechtlich anerkannt und seit 2004 Mitgliedsstaat der EU ...
dass es noch drei andere zypriotische Staaten gibt, ist wohl nur dem Weihnachtsmann bekannt, oder?
  • 09.06.2017, 12:20 Uhr
  • 1
AFFEN? Einst haben die Kerle auf Bäumen gehockt......
  • 09.06.2017, 14:39 Uhr
  • 1
nur weil es dir nicht bekannt ist, heisst ja nicht, dass es das nicht gibt, der faule schau ist einfach bei google map nach,dort ist es ja eingezeichnet, und wer sprach von staaten, wer lesen kann und das gelesen auch richtg versteht. wäre klar im vorteil.....
  • 09.06.2017, 16:40 Uhr
  • 0
@Josef,
"und wer sprach von staaten, wer lesen kann und das gelesen auch richtg versteht."
DU hast davon "gesprochen" schon vergessen?
heute um 10:53 Uhr:
"das land ist ja sogar in der eu, wenn auch nicht alle gebiete ( nicht völkerrechtlich, sondern de fakto) dazu gehören, weil türkisch besetzt seit 1974 ."
und hier stimme ich mit dir ausnahmsweise überein:
" wer lesen kann und das gelesen auch richtg versteht. wäre klar im vorteil..... "
also, es gibt die völkerrechtlich anerkannte Republik Zypern und die nicht völkerrechtlich anerkannte Türkische Republik Nordzypern.
und jetzt kannst du wieder bei google maps reinglotzen ...
  • 09.06.2017, 17:21 Uhr
  • 1
bravo, das hat ja keiner abgestritten , aber es gibt ja noch zwei andere teile, die weder zu dem einem noch zu dem anderen gehören, und dann noch die gebiete, die unter uno kontrolle sind, also auch nicht zu den erst genannten teilen gehören und dann die englischen militärbasen akrotiri und dekelia, die als sovereign base areas (sba) britisches hoheitgebiet sind und dort wird mit ziemlicher sicherheit englisch gesprochen. ich muss jetzt nicht bei google maps rein schauen, ICH weiss ja wovon ich rede oder schreibe. was man von anderen nicht sagen kann , deine kenntnisse über zypern sind ja auch recht lückenhaft
  • 09.06.2017, 23:21 Uhr
  • 0
"und dann die englischen militärbasen akrotiri und dekelia, die als sovereign base areas (sba) britisches hoheitgebiet sind und dort wird mit ziemlicher sicherheit englisch gesprochen."
ach?
"deine kenntnisse über zypern sind ja auch recht lückenhaft"
naja, wenn für dich militärbasen, einen eigenen Staat darstellen, dann hast du bestimmt Recht.
Aber außer dir sieht das niemand so ... darüber solltest du mal nachdenken ...
" ICH weiss ja wovon ich rede oder schreibe"
ach?
  • 10.06.2017, 03:44 Uhr
  • 1
auch wenn das dass in deiner dir eigenen beschränkheit anders sieht, war von eigenen statten nie die rede, sondern nur von teilen die zwar auf der insel sind, aber nicht zur repubkik zypern gehören, wie auch die von der uno verwalteten gebiete um die green line , also mach dich erst kundig bevor du weiter so einen quatsch von dir gibst
  • 14.06.2017, 19:05 Uhr
  • 0
stimmt, von statten war nie die Rede ... ähm, was meinst du mit "statten"?
eine repub kik zypern ist mir ebenfalls nicht bekannt ...
was verstehst du unter dem Begriff "repub kik"?

"also mach dich erst kundig bevor du weiter so einen quatsch von dir gibst"
nicht ich, sondern du hast von statten und repubkik "gesprochen" ...
glotz mal in google maps rein, vielleicht erfährst du dort etwas von repubkik und statten auf Zypern ...
  • 15.06.2017, 03:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du nennst es 'Schieflage', eine vorsichtige aber treffende Bezeichnung .

Man könnte es auch einen Kampf gegen Windmühlenflügel nennen., denn die Gruppe derer, die analysieren können, ist immer kleiner als die, die mitlaufen.
  • 05.06.2017, 12:45 Uhr
  • 5
...und der Augenmerk ist immer, entsprechend der gewünschten Wirkung, gelenkt.
  • 05.06.2017, 17:31 Uhr
  • 2
Absolut!
  • 05.06.2017, 17:59 Uhr
  • 2
Und jetzt frag ich Euch so ganz unten: was können wir tun? Können wir auf auf die Strasse gehen, so wie die Bürger 1989 im Osten? Wie können wir uns wehren? Wohin mit unserem Bestreben nach einer "Neuordnung"?????? wohin??????
  • 06.06.2017, 21:23 Uhr
  • 2
Der Mauerfall war gewollt, sonst wäre das nicht möglich gewesen.
  • 06.06.2017, 21:42 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.