wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Politik und ihre Macher, verkommen und Pervers?

08.07.2017, 16:41 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Politik und ihre Macher, verkommen und Pervers?

Nun feiert unsere Frau Murksel sich und ihre Kumpane wieder für nichts. Was wurde den erreicht? Ein Fond für Frauen die sich Selbständig machen wollen. Toll, da werden einige Millionen zusammengelegt um sich als Unterstützter der Frauen darzustellen. Was ist mit der Lohnungerechtigkeit bei uns, wo Frauen immer noch Ca. 20 % weniger verdienen? Dann ist man sich über die Klimaziele einig geworden. Nein Trump will weiter mit seinem Land den Klimaschutz nicht mit tragen.
Zum Schluss ihrer Erklärung dann aber der Gipfel der Unverschämtheit. Sie und der Finanzminister wollen prüfen ob man die Geschädigten in Hamburg entschädigen kann. Ja nicht wie oder mit wie viel sondern ob überhaupt. Wie pervers und verlogen ist das den? Da entschädigen sich die Betroffenen dann selbst über ihre gezahlten Steuern, denn das ist das Endergebnis. Nicht die Verbrecher die diese Schäden verursacht haben sondern wieder die Allgemeinheit muß für eine völlig verfehlte Politik aufkommen. Für alles und Jedes muß man in unserem Land eine Haftpflichtversicherung vorweisen, warum nicht auch Veranstalter solcher Protestmärsche? Nimmt man alles was in diesem Land schief läuft, so muß man feststellen das alles seinen Ursprung in dieser Neoliberalen und Korrupten Politik hat. Weltweit werden immer mehr Menschen sich gegen diese korrupten und verbrecherischen Regierungen auflehnen. Ich verurteile diese Gewalt auf das Schärfste aber ich habe es lange kommen sehen daß Menschen sich nicht weiter von kriminellen Banken, Konzernen und Politiker versklaven lassen. Wer eine Politik für wenige Reiche aber gegen viele Arme macht darf sich nicht wundern wenn die Massen explodieren. Aus Geschichte kann man lernen, es sei denn man ist Politiker.

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir werden sehen, ob es zu einer Entschädigung kommt. Das wäre dann ein Präzedenzfall, und das wird man sich überlegen. Das Einzige, was mit Sicherheit folgen wird, ist eine noch schärfere Überwachung, die wegen der Vorkommnisse von der Bevölkerung akzeptiert werden wird.
  • 12.07.2017, 10:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich sehe, wem da alles der rote Teppich ausgelegt worden ist .....
  • 08.07.2017, 17:03 Uhr
  • 1
Eben eine Sch.Komödie.
  • 12.07.2017, 10:11 Uhr
  • 2
Man wird zahlen, Entschuldigung wir werden Zahlen, damit Mutter Merkel ihre Stimmen einkaufen kann. Ansonsten währe die Entrüstung in Hamburg zu Groß.
  • 12.07.2017, 11:55 Uhr
  • 2
Um dies zu verhindern wird man die Konkretisierung danach vornehmen
  • 12.07.2017, 15:59 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.