wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Afrika - Den oft noch unentdeckten Kontinent bereisen!

20.01.2017, 09:10 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Afrika ist nach wie vor ein größtenteils unentdeckter Kontinent, der für Urlauber durchaus geheimnisvoll ist. Wilde Tiere, endlose Wüsten und beeindruckende Baudenkmäler - dies sind die Assoziationen, welche man mit Afrika verbindet. Doch der schwarze Kontinent hat noch weitaus mehr zu bieten. So findet man in Afrika auch endlose Sandstrände und traumhafte Unterwasserwelten, was das Land auch für einen Bade- und Strandurlaub sehr interessant macht. Immerhin besteht der Kontinent Afrika aus insgesamt 55 Ländern; jedes einzelne ist absolut einzigartig und eine Reise wert.

Die "Big Five" bei einer Safari in Afrika entdecken


Die meisten Urlauber, die nach Afrika aufbrechen, entscheiden sich für eine der angebotenen Safaris. Kenia und Tansania eignen sich für solch eine Safari hervorragend. In Kenia beispielsweise ist das Laikipi Hochland sehr zu empfehlen, denn dieses befindet sich abseits des Massentourismus und garantiert so einen tollen Urlaub. Masai Mara in Kenia ist ein weiterer beliebter Nationalpark, in welchem man die typischen tierischen Vertreter des Landes entdecken kann. Die "Big Five" sind die bekanntesten Tiere des Landes; hierbei handelt es sich um die Vertreter Afrikanischer Elefant, Nashorn, Afrikanischer Büffel, Löwe und Leopard.
Vor allem das südliche und das östliche Afrika eignen sich für eine Safari hervorragend; am besten führt man solch eine Safari in einer geführten Gruppe durch. Neben Kenia sind Safaris auch in Tansania, Botswana, Namibia, Simbabwe und Südafrika gut möglich.

Südafrika


Wer nicht unbedingt eine Safari unternehmen möchte, findet in Südafrika ideale Bedingungen für einen entspannten und vor allem erlebnisreichen Urlaub. Südafrika ist bekannt für seine Vielfalt an Klimazonen, Landschaften und natürlich seiner Tier- und Pflanzenwelt. Wer sich für eine Rundreise durch Südafrika entscheidet, wird vermutlich auch die ebenso interessanten Nachbarländer Namibia und Botswana kennenlernen.
Zwei Superlative sollte man sich in Südafrika nicht entgehen lassen: Der Krüger Nationalpark als der vielleicht bekannteste Nationalpark der Welt sowie die legendäre Garden Route mit ihrer einmaligen Pflanzenwelt. Die Drakensberge, das höchste Gebirge Südafrikas, eignen sich sogar zum Bergsteigen oder Skifahren.
Offizielle Währung in Südafrika ist der Rand; tauschen sollte man wenn möglich erst im Land selbst, da hier die Wechselkurse bedeutend günstiger sind.

Namibia


Namibia ist etwa doppelt so groß wie Deutschland und lässt das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen. Um die schönsten Sehenswürdigkeiten dieses Landes zu entdecken, sollte man sich am besten einen Mietwagen ausleihen. Immerhin zehn Nationalparks gilt es in Namibia zu entdecken; bekanntester ist sicher der ganzjährig geöffnete Etosha Nationalpark. Elefanten, Löwen, Zebras und Giraffen haben hier einen Rückzugsort gefunden. Im Norden von Namibia hingegen findet man die Kalahari Wüste, wo noch heute Buschmänner leben. Auch die Namib Wüste ist allen Naturfreunden bedingungslos zu empfehlen. Hier findet man unter anderem die bis zu 300 Meter hohen Sanddünen, welche als die höchsten der Welt gelten. Weiterhin lohnt ein Besuch der namibischen Hauptstadt Windhoek; hier trifft man sogar teilweise noch auf deutsche Kolonialarchitektur. Ein Urlaub in Namibia ist das ganze Jahr über möglich; die Trockenzeit von März bis Dezember hingegen eignet sich besonders für einen Urlaub in diesem südafrikanischen Land.

Empfehlenswerte Rundreisen


Wer möglichst viele Sehenswürdigkeiten Afrikas kennenlernen möchte, sollte sich für eine Rundreise entscheiden. Bei einer Südafrika Rundreise beispielsweise lernt man nicht nur die quirlige Hauptstadt Kapstadt kennen, sondern auch traumhafte Naturlandschaften und natürlich die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Während einer Südafrika Rundreise besucht man das legendäre Kap der Guten Hoffnung ebenso wie den 18.000 Quadratmeter großen Krüger Nationalpark.
Beliebt sind ebenso Rundreisen, welche Südafrika mit den Nachbarländern Simbabwe und Botswana kombinieren. Während solch einer Rundreise wohnt man je nach gebuchter Reise in exklusiven 4- oder 5-Sterne Lodges, welche allen erdenklichen Komfort bieten. Eine weitere beliebte Rundreise in Südafrika entführt die Touristen in Botswanas Naturparadiese; selbstverständlich lernt man während dieser Reise auch die weltbekannten Victoriafälle kennen.
Wer seinen Urlaub lieber auf dem Wasser verbringt, kann eine Kapverden Rundreise buchen. Auf einer komfortablen Segelyacht lernt man die schönsten Buchten und beeindruckendsten Küstenabschnitte dieses afrikanischen Inselstaates kennen. 500 Kilometer vor der Westküste Afrikas gelegen, sind diese vor allem als ein Paradies für Taucher bekannt. Um hier einreisen zu können, benötigt man in der Regel nur einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate lang gültig ist. Ein Visum ist - wie bei allen anderen afrikanischen Ländern übrigens auch - meist nur ab einer Aufenthaltsdauer von mehr als drei Monaten erforderlich.

Die Sicherheit im Urlaubsland Afrika


Wenn man einen Urlaub in Afrika plant, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Sicherheitsstandards im Land bei Weitem nicht so hoch wie in Deutschland sind. Vor allem in Südafrika ist es in den Abendstunden ratsam, Großstädte zu meiden und diese grundsätzlich nur in der Gruppe aufzusuchen. Länder Afrikas, welche für einen Urlaub aufgrund der geringen Sicherheitsstandards nur bedingt geeignet sind, sind unter anderem Libyen, Tschad, Somalia, Algerien und Nigeria. Politisch unsichere Zustände oder gar Kriege machen einen Urlaub in diesen Ländern unmöglich.
Zudem sollte man unbedingt auf die gegenwärtigen Gesundheitsbestimmungen achten. Vorgeschrieben ist beispielsweise eine Impfung gegen Gelbfieber; darüber hinaus sollte man unbedingt an die entsprechende Reiseapotheke denken. Neben Schmerzmitteln sowie Medikamenten gegen Fieber und Entzündungen gehören unbedingt Insektenschutzmittel in die Reiseapotheke. Darüber hinaus kann es ratsam sein, Einwegspritzen bei einem Urlaub in Südafrika mitzunehmen, da diese in den Krankenhäusern häufig Mangelware sind. Vor allem in abgelegenen Gebieten ist die medizinische Versorgung keinesfalls so, wie man es von Deutschland gewohnt ist. Dies sollte man bedenken und unbedingt durch entsprechende Medikamente vorsorgen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.