wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Burg Harburg in Schwaben

Burg Harburg in Schwaben

29.07.2016, 20:48 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Wer südlich von Hamburg wohnt, ist gewöhnt, durch Harburg nach Hamburg zu gelangen, ob mit dem Zug oder mit dem Auto.

Aber auf

Harburg in Schwaben

stößt man, wenn man auf der Romatischen Straße unterwegs ist und der Wörnitz folgt.

Wenn man mit dem Fahrrad von Süden kommt, bleibt man eine Weile in Donauwörth hängen. Im Norden wartet Nördlingen auf Besucher. Kurz zuvor hat man in Wörnitzstein eine Bergkapelle auf einem Bergsporn entdeckt und darauf verzichtet, dort hochzuklettern. Vor Nördlingen findet man zufällig das Reimlinger Schloss.

Aber wenn man Pech hat, dann hat der Planer dieser Etappe die Übernachtung im Hotel Burg Harburg gebucht. Denn dann heißt es schieben! Wer den vollbeladenen Drahtesel zur Burg hoch geschoben hat, genießt zwar die Aussicht und bewundert die Tunnel der Umgehungsstraße. Aber zum Abendesssen geht es dann wieder ins Städtchen hinab. Und danach wieder hoch. Zu Fuß am besten. Kein Wunder, dass man dort oben die Bestager meist auf dem E-Bike antrifft. Und das Jungvolk benötigt das Auto.

Wer genügend geschwitzt und den Durst gelöscht hat, schläft meist gut.

CopyLeft by Kistenkater (Rafael)
Erstveröffentlichung.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine Freundin und ich waren erst vor 2 Wochen in Nördlingen und Umgebung unterwegs. Ein schönes Fleckchen!
  • 01.08.2016, 09:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.