wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

15 000-Volt-Oberleitung knallt auf ICE - Diese Szenen spielten sich bei der Evakuierung ab

News Team
20.02.2017, 08:50 Uhr
Beitrag von News Team

Kurz vor der Einfahrt in den Hamburger Bahnhof stürzte eine Oberleitung auf einen aus München kommenden ICE. Hunderte waren stundenlang in dem Zug gefangen.

Das Unglück ereignete sich gegen 19:00 Uhr kurz vor dem Hamburger Hauptbahnhof. Aus noch ungeklärten Gründen stürzte eine 15 000-Volt-Oberleitung auf einen mit 430 Passagiere besetzten ICE. Nach einem Nothalt konnten etwa 150 Fahrgäste auf freier Strecke evakuiert werden, weitere 280 saßen ohne Heizung im Zug fest.

Diese Szenen spielten sich bei der Evakuierung ab:


Bilder von den Rettungsarbeiten


Heldenhaft: Gruppe rettet Elch aus gefrorenem See


1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.