wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kaum zu glauben: So lobt ein russischer Spitzen-Politiker die brutalen Hooli ...

Kaum zu glauben: So lobt ein russischer Spitzen-Politiker die brutalen Hooligans

News Team
14.06.2016, 10:44 Uhr
Beitrag von News Team

Während die ganze Welt die Fan-Krawalle in Marseille rund um die EM-Partie Russland gegen England verurteilt, stellt sich der russiche Parlaments-Vizepräsident Igor Lebedew hinter die russischen Hooligans.

Auf Twitter schrieb der Politiker und Vorstand des russischen Fußball-Verbandes:

Ich kann nichts Schlimmes an kämpfenden Fans finden. Im Gegenteil, gut gemacht Jungs. Weiter so!

Die Hooligans hätten "die Ehre ihres Landes verteidigt und es den englischen Fans nicht gestattet, unser Land zu entweihen".

35 Verletzte, ein Opfer schwebt in Lebensgefahr

Bei den Ausschreitungen in Marseille waren 150 offenbar organisierte russische Hooligans beteiligt, von denen kein einziger festgenommen werden konnte. 35 Menschen wurden verletzt, vier davon schwer. Ein weiters Opfer schwebte noch am Montag in Lebensgefahr.

Während es in der Stadt schon vor dem Spiel zu hässlichen Szenen zwischen russischen und englischen Fans gekommen war, stürmten russische Anhänger nach Spielende noch im Stadion den englischen Fanblock.

Lebedew legte nach: Es sei "nicht Schuld der Fans, sondern die Unfähigkeit der Polizei, solche Events angemessen zu organisieren".

England und Russland droht Ausschluss

Der europäische Fußball-Verband Uefa drohte dem englischen und russischen Team derweil mit dem EM-Rauswurf sollten sich derartige Ereignisse wiederholen.

Daraufhin appelierten die "Three Lions", angeführt von Kapitän Wayne Rooney, per Videobotschaft an ihre Fans, sich aus Ärger herauszuhalten. Fans, die keine Tickets hätten, sollten unbedingt zu Hause bleiben.

Ein Hund hat geschafft, woran die Eltern dieses Kindes gescheitert sind

Initialize ads

22 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vielleicht hat die Welt einfach die Schnauze davon voll ewig nur nur noch nett und lieb sein zu müssen? Würde den Jubel von Politiker zu Fanausschreitungen erklären. Die aufgezwungene "Political correctness" kehrt sich langsam ins Gegenteil um.
  • 14.06.2016, 22:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe gehört, in Lens oder Lille oder irgendwo da im Norden hätten auch deutsche Hooligan ihrer Nation alle Ehre getan und sich sehr gewaltbereit benommen - das würde nur geflissentlich unter den Tisch gekehrt.
Weiß nicht, ob es stimmt - aber nun ja, da ich die Deutschen kenne... Die so aus Ost-Dresden und so...
  • 14.06.2016, 22:25 Uhr
  • 0
Lille glaube ich - und es wurde auch fleißig der Hitlergruß gezeigt Aus Dresden, Pforzheim. Leipzig und Dortmund kamen die Herrschaften.
  • 14.06.2016, 22:33 Uhr
  • 0
Pforzheim mal wieder - die Hochburg hier im Süden.
  • 14.06.2016, 22:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
2018 ist doch in Rußland die WM, wenn ich mich nicht irre.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Putin es zuläßt, daß so eine Horde von Schlägern ihm das auch nur ansatzweise versaut.
  • 14.06.2016, 21:58 Uhr
  • 1
Die russische Regierung hat die hirnlosen Taten der Schläger schärfstens verurtelt und sie "absolut inakzeptabel" genannt. Aber darum geht es nicht. Es wird nach Gründen gesucht die WM in Russland doch noch zu kippen. Denn die Briten haben ja auch eine Abmahnung bekommen.

Da wird noch einiges kommen um die WM doch noch kippen zu können und sie dann wahrscheinlich Deutschland geben zu können.
  • 14.06.2016, 22:19 Uhr
  • 0
Meinste ???
  • 14.06.2016, 22:27 Uhr
  • 0
Aber Hundert pro!

http://www.spiegel.de/sport/fussball...097641.html

Auch hier - in dem Artikel - klingt es unterschwellig durch. DAs geht garantiert weiter und wird Einfluss auf die WM haben die dem Westen natürlich ein Dorn im Auge ist. Um was wollen wir wetten?

1 Tasse Kaffee???
  • 14.06.2016, 22:29 Uhr
  • 1
Geht klar
  • 14.06.2016, 22:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Briten haben übrigens die Abmahnung auch bekommen. Es steht zwar da aber vielleicht übersehen das wieder manche in ihrem heiligen Zorn auf Russland!
  • 14.06.2016, 21:54 Uhr
  • 1
Das spielt hier keine Rolle.Die russischen Hools haben im Stadion randalietrt. Die Fussballer - sollte die russische Mannschaft gesperrt werden - kann sich dann bei den hirnlosen russsichen Idioten-Hools bedanken und sie - die Sportler - würden sich sicher einige gerne einmal zur Brust nehmen. Und Recht hätten sie!
  • 14.06.2016, 22:16 Uhr
  • 0
Was bitte sind renitente gemischte Franzosen? Also - renitent weiß ich ja - aber gemischt? Woraus sind die gemischt?
Und was Marseilles angeht, wäre etwas mehr Information sinnvoll.
  • 14.06.2016, 22:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und die russische Regierung hat die Taten der Hooligans auf das schärfste verurtelt. Sollte man das nicht auch mit schreiben?
  • 14.06.2016, 21:53 Uhr
  • 3
HEUTE ... ? Nur HEUTE? Finde ich witzig Sie verurteilen die Russen und stehen ergo zu einem Land dass die Todesstrafe durchführt. Nämlich der USA. Sehr merkwürdig! Die Vorzeichen haben sich umgekehrt.
  • 14.06.2016, 22:00 Uhr
  • 1
aufs schärfste verurteilt???
Die russische Regierung hat die Krawalle inzwischen als "absolut inakzeptabel" verurteilt. - das ist wirklich eine sehr scharfe verurteilung
http://www.spiegel.de/sport/fussball...097510.html
  • 14.06.2016, 22:03 Uhr
  • 2
DAs ist "auf das schärfste" verurteilt. und sehr angemessen. Das genügt dir nicht? Sollen sie wie in der USA - für was auch immer - die Todesstrafe verlangen oder wie im arabischen Raum eine Fatwa verhängen. Das ist ja witzig was du schreibst. Absolut "inakzeptabel" ist sehr passend ausgedrückt! Oder denkst du Merkel sagt wenn ihr was nicht passt dass die Leute Arschlöcher sind!? Sie würde wohl auch die vornehmen Worte "absolut inakzeptabel" sagen! Vielleicht denkst du mal darüber nach wie sich Politiker ausdrücken!
  • 14.06.2016, 22:09 Uhr
  • 1
Es ging mir um den dummen Kommentar dass die Verurteilung durch die russische Regierung nicht "scharf genug" war. Was bitte schön sollen sie denn machen damit die Verurteilung den Segen findet?!
  • 14.06.2016, 22:23 Uhr
  • 1
Der stellvertretende Vorsitzende der CHP, Öztürk Yilmaz, gab heute (02.06.2016) an:

„Wir sind tief enttäuscht vom Deutschen Bundestag, dass die Ereignisse von 1915 als Genozid eingeschätzt wurden. Wir verurteilen dies scharf.“

Armenienresolution des Bundestages

dies ist für mich eine scharfe verurteilung, das andere eine schwammige aussage
  • 14.06.2016, 22:38 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ups; das habe ich erst jetzt gelesen, nach meinem Kommentar weiter oben.
  • 14.06.2016, 22:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich nehme an, die wurde vorher noch vom Staat gut trainiert.
Warten wir es ab bis Trump erst einmal an der Spitze der USA steht.
Vielleicht lassen die beiden Staaten dann die Sportveranstaltungen gleich ganz ausfallen und lassen ihre Schläger gleich im Stadion antreten.
  • 14.06.2016, 21:29 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
England schließt sich ja selbst aus - aus der EU.
Was die Russen angeht - da habe ich so eine Vermutung. Ich denke, die wird mit diesem Zitat da bestätigt.
  • 14.06.2016, 21:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.