wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Apple: "ausgeklügeltste Attacke"

26.08.2016, 09:59 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Es ist beispiellos, dass eine Software zur Überwachung von iPhones mit derartigen Fähigkeiten, die meist nur Geheimdiensten zugeschrieben werden, entdeckt und analysiert werden konnte. Den Experten zufolge steckt hinter der Attacke die NSO Group, ein Unternehmen aus Israel, das von einem Finanzinvestor übernommen wurde und als eine Art Cyberwaffen-Händler gilt.

Aufgeflogen sei der Angriff, als ein bekannter Menschenrechtler aus den Vereinigten Arabischen Emiraten Links zugeschickt bekam, die angeblich Informationen über Folteropfer lieferten, stattdessen aber das Exploit und die Spyware enthielten.

Ahmed Mansur schöpfte Verdacht: Statt die Links anzuklicken, kontaktierte er die Sicherheitsfirmen. Sie gaben dem entdeckten Überwachungsprogramm den Namen "Pegasus".

http://www.gmx.net/magazine/digital/...kt-31828146

passt auch dazu:

Apple kauft Anbieter von Medizin-App
Apple baut den Fokus auf Gesundheitsdienst mit dem Kauf einer App zum Sammeln und Teilen von Patientendaten aus.
Apple habe die Entwicklerfirma hinter der Anwendung Gliimpse klammheimlich im Verlauf dieses Jahres gekauft.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Barmer-GEK wird Risikokapitalgeber für Start-ups

15 Millionen Euro aus Beitragsgeldern steckt die Barmer-GEK in einen Fonds für Start-ups. Ein Verlust der Gelder soll aber angeblich nicht möglich sein.
Der neue Fonds für Medizintechnologie ist in Nordrhein-Westfalen beheimatet und soll 100 bis 120 Millionen Euro Kapital einwerben. Der Fonds wird aufgelegt und verwaltet von dem 1997 gegründeten Berliner Venture-Capital-Spezialisten Earlybird.
Beitragsgelder sollen nicht verloren gehen können

Hier kommt das ERP-Programm ins Spiel. Es wird die eine Hälfte des Kassen-Investments besichern, für die andere Hälfte tragen die Partner von Earlybird das Risiko eines etwaigen Verlusts. Sollte das Investment schiefgehen, wären die Beitragsgelder also nicht verloren, heißt es.

Auch die Bundesregierung beteiligt

Dass die Bundesregierung sich an dem Fonds beteiligt, kommt nicht von ungefähr. Sie will öffentlich-private Partnerschaften im Gesundheitsbereich fördern. So steht es auch im Koalitionsvertrag. Das Investment aus dem ERP solle dazu beitragen, Wagniskapitalinvestitionen für Pilotvorhaben in der Internetmedizin in Deutschland zu mobilisieren, erklärt das Ministerium.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...403895.html

Gläserner Mensch Apple und Microsoft kaufen Gesundheits- und Planungsapps

Mit Zukauf von Apps wollen Apple und Microsoft ihr Angebot verbessern. Sie können das Leben vereinfachen, machen die Nutzer aber auch immer mehr zu „gläsernen Menschen“.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...401852.html
  • 27.08.2016, 09:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.