wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Auch das ist Missbrauch und Manipulation

Auch das ist Missbrauch und Manipulation

Peter Leopold
29.08.2016, 06:32 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Alleine das Wort "Missbrauch" ruft bei den meisten normalen Menschen zumindest ein sehr unangenehmes Gefühl hervor. Doch es gibt auch Andere, die eine Art des Missbrauchs täglich praktizieren. Es geht dabei nicht um den sexuellen Missbrauch, sondern einfach um den Missbrauch von Emotionen Anderer, um die eigenen fragwürdigen Ziele zu erreichen. Wahre Profis sind Werbestrategen in Supermärkten, die bis hin zur Musik im Hintergrund jedes Detail darauf abstimmen, den Kunden in eine ganz bestimmte Abteilung zu führen und ihnen auf die ein oder andere Art das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Aber man muss gar nicht so weit gehen um in die Hände von Manipulatoren zu geraten. Und in sozialen Netzwerken haben sie sich auch angesiedelt um Andere dazu zu bringen, genau das zu tun, was sie sich erwarten. Das alltägliche Mobbing im Netz ist auch eine Form der Manipulation und sie ist nicht weniger schäbig, als mit den menschlichsten Eigenschaften wie Mitgefühl und Hilfsbereitschaft zu spielen. Da reicht die Palette von dubiosen Spendenaufrufen bis hin zu offenen Selbstmorddrohungen in sozialen Netzwerken mit passenden Zielgruppen. So kann man hervorragend Reaktionen Anderer testen, um sich am Ende bequem zurück zu lehnen und das kurzfristig angesetzte Studium der menschlichen Schwächen auszuwerten.

Auf die letzte Selbstmorddrohung habe ich entsprechend reagiert und mich NICHT an den Mitleidsbekundungen beteiligt. Statt dessen habe ich Denjenigen persönlich angeschrieben und wohl nach längerem Überlegen einige Stunden später auch eine entsprechende Antwort erhalten, die an Angriffslustigkeit kaum zu überbieten war. Dabei habe ich doch nur die Widersprüche in den Kommentaren dieser Person aufgelistet. Jedenfalls muss man sich nicht wirklich Gedanken machen.Wer so sehr auf Krawall gebürstet ist, bringt sich nicht um - jedenfalls nicht jetzt und nicht nach einer solchen offenen Ankündigung.

Was ich für viel schlimmer halte, ist die gewollte und provozierte Manipulation von Anderen, die am Ende genau das gemacht haben, was erwartet wurde. Menschliche Emotionen wurden wieder einmal zum Spielball gemacht und der Unterhaltungswert muss so groß gewesen sein, dass in der Antwort noch angekündigt wurde, zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal darauf einzugehen. Scheint so, als würde ich zu Denjenigen gehören, bei denen man eine andere Strategie braucht, um eine emotionsgeladene Reaktion hervor zu rufen.

Aber die Menschen sind nun einmal verschieden und es wäre schlimm, wenn man Jeden nach dem gleichen Schema abarbeiten könnte - auch wenn man immer wieder Parallelen zu Anderen feststellen kann. Und nebenbei bemerkt: Manchmal sind die Parallelen so ähnlich, dass man von ein und derselben Person ausgehen muss wenn man nur einmal vergleicht...

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
NEUZEIT, FREIZEIT, ENDZEIT?

Chatten, twittern, bloggen,
statt echt zusammenhocken,
Musik im Ohr zu jeder Zeit,
wer ist zum Denken noch bereit?

Man wünscht die Bildung sich stabiler,
das Volk jedoch wird infantiler,
und gute Sitten und Moral,
sind auf dem Weg ins Jammertal!

Auch Korruption geziemt sich wohl,
sogar für Bundeskanzler Kohl,
bis heut' er nicht die Namen nannte,
von denen all das Schwarzgeld stammte.

Zockern bei Investmentbanken,
ist uns're Krise zu verdanken,
am End' bezahlt der Steuerzahler,
Millionenboni für Versager!

Im Fernseh'n, abgekürzt TV,
gibt's nur Banalitätenshow,
die Tageszeitung macht nicht froh,
weil stetig senkt sich ihr Niveau.

Nur Show auch in der Politik,
drum zieht der Wähler sich zurück.
Wer würd' auch für ein Los schon bieten,
gäb's in der Trommel doch nur Nieten?

Was man hat, liebt, kauft und tut,
erliegt der Datensammelwut,
wir sind erreichbar täg- und nächtlich,
private Sphäre? Nebensächlich!

Wir alle sind manipuliert,
auch wenn's nicht jeder registriert,
von Werbung, Medien und so weiter,
wer nachdenkt, findet's gar nicht heiter.

Und wer Crevetten mag und Schinken,
und Käse, die nach Käse stinken,
muss schaun, dass man ihn nicht betrog,
und echt das Zeug, nicht 'analog'!

Statt Urlaubsplanung für sich selber,
reist man pauschal, gruppiert wie Kälber,
mit Mengenkonsum inklusiv
warum sinkt Anspruch nur so tief?

Wer nicht verreist, es ist schon arg,
vergnügt sich halt im Freizeitpark.
Die Sinne werden hier verwöhnt,
die der Natur schon längst entwöhnt.

Auch Sport begeistert noch die Leute,
obwohl doch wohlbekannt ist heute,
dass jede Leistung an der Spitze,
beruht nur auf der besten Spritze.

Selbst Fußball kann man nicht mehr trauen,
es lohnt sich kaum, hier zuzuschauen,
weil das, was man für'n Wettkampf hält,
vom Wettbüro ist vorbestellt!

Dem Nachwuchs widmet man kaum Zeit,
was eines Tages man bereut,
führt das bequeme 'lass ihn laufen',
zu Drogenrausch und Komasaufen.

Hiroshima* und Tschernobyl*,
bedeuten heute nicht mehr viel,
trotz Qual und Tods von Menschenmengen,
wir sind halt Meister im Verdrängen
wie sonst kommt's, dass wir in der Asse,
die Umwelt uns verstrahlen lassen?

Die Religion hat ohne Fragen,
zur Fortentwicklung beigetragen,
sorgt aber, wie zu allen Zeiten,
für Kriege und für Grausamkeiten!

Klimawandel, Artensterben,
kann uns den Spass doch nicht verderben!
So lassen wir den SUV**ky laufen,
um zwei, drei Brötchen einzukaufen.

Intimes, was man treibt im Bett,
wird präsentiert im Internet,
ob schwul, ob lesbisch stört heut' nicht,
wir sind schon froh, wird's nicht zur Pflicht!

So kommt ein jeder zum Genuss,
WIR SIND AM ENDE (und am Schluss)!

Udo Seibold, August 2009
  • 02.09.2016, 21:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mich verführt kein Supermarkt....
ich nehme immer abgezähltes Geld mit....
es sei denn.... ich möchte an dem Tag ....LUXUS haben.....
  • 29.08.2016, 13:43 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Hahaha..Du wolltest sagen..Du BEKOMMST abgezähltes Geld mit
  • 29.08.2016, 13:59 Uhr
  • 0
ich kann schon bis drei Zählen wize.life-Nutzer
  • 29.08.2016, 14:34 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Meine Frau auch - leider
  • 29.08.2016, 14:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.