wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Weltuntergangs-Wolke in Sibirien - Ist es ein Atompilz?

News Team
30.08.2016, 13:11 Uhr
Beitrag von News Team

Über Sibirien erschien gestern eine Wolke, die einem Atompilz erstaunlich ähnlich sah. Während einige Russen, die Augenzeugen des Himmelsgeschehens wurden, den Weltuntergang gekommen sahen, geben Meteorologen eine ganz andere Antwort:

Bei der betreffenden Wolke handelt es sich um einen sogenannten Cumulonimbus.

Bei dieser Wolkenform treibt ein Aufwind mit Wasser oder Eis stark gesättigte Luft bis in eine andere Luftsphäre auf der die Wolke dann wie auf einem Bett liegt und die typische Pilz- oder Ambos-Form annimmt.

Auch wenn es sich nicht um einen Atompilz handelt, ist ein Cumulunimbus alles andere als ungefährlich!

Im ausgewachsenen Stadium bringt diese klassische Gewitterwolke massive Schauer und Hagel. Sie ist auch die Wolkenform von Wirbelstürmen und kann 20 bis 100 Millionen Tonnen Wasser enthalten.

Unter- und innerhalb dieser Wolken ist mit starken Winden zu rechnen. Die vertikalen Geschwindigkeiten können 120 km/h erreichen, bei Superzellen auch darüber hinaus. Auf- und Abwinde liegen hier dicht beieinander. Wegen der Turbulenzen sind Cumulonimbuswolken selbst für große Flugzeuge gefährlich, sie werden möglichst nicht durchflogen.

Ein aus dem All aufgenommener Cumulonimbus über Afrika:

Weitere Bilder von der Weltuntergangs-Wolke über Sibirien:

(Quelle: Wikipedia)

Dieses Kätzchen ist gezeichnet vom Leben auf der Straße – doch ein Mädchen schaut nicht weg

Initialize ads

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.