wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Einfach einmal Fresse halten und abwarten

Einfach einmal Fresse halten und abwarten

Peter Leopold
07.09.2016, 05:42 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Den Titel könnte man durchaus als bösen Hinweis sehen bevor man weiß, was damit gemeint ist. Aber es ist weniger ein Ratschlag an Andere, als eine Art "Eigenermahnung". Viele Dinge kann man tatsächlich aussitzen - auch wenn dieses Wort in der Politik einen seltsamen Beigeschmack hat. Im Alltag ist es immer wieder zutreffend. Nicht nur in der realen Welt, sondern besonders auch in der schönen virtuellen Online-Welt.

Die einfache Rezeptur: Man wirft ein paar Brocken in die Runde und wartet darauf, dass sich Diejenigen die es betrifft mit Genuss darauf stürzen. Und diese Meute ist absolut zuverlässig. Je nach Thema muss man annehmen, dass genau den Geschmack Derjenigen getroffen hat und auch wenn ich nicht zu den Menschen gehöre, die sich ein fast blutiges Steak entgehen lassen, lehne ich mit gemütlich zurück und beobachte die Selbst-Zerfleischung. Da begnüge ich mich erst einmal mit einer Familienpackung Popcorn und sammle danach die Reste ein.

Natürlich könnte man in solchen Fällen ewig diskutieren, aber zum Einen wird es irgendwann langweilig und zum Anderen würde man sich ohnehin nur im Kreis drehen. Aber zum Karussell fahren brauche ich keine Internetverbindung. Das macht Offline mehr Spaß.

Es ist schon erstaunlich, wie sehr Manche in absolute Verteidigungshaltung gehen, wenn sie sich angesprochen fühlen. Und man muss gar nicht viel dazu tun - einfach nur Fresse halten und abwarten nachdem "die Beute" Witterung aufgenommen hat. Der Spaß ist garantiert. Manche Beiträge laufen sich schnell tot, wenn Argumente ausgehen oder auch, wenn der Unterhaltungswert sinkt. Andere bleiben bis zum letzten Kommentar spannend, weil man nie genau weiß, wer noch auf den Zug aufspringt.

Jedenfalls wird es auch einmal Zeit, Danke zu sagen - den Unterhaltern, Denjenigen, die sich auf diese Art outen und ganz besonders Denjenigen, die sich gegenseitig hoch schaukeln und irgendwann gar nicht mehr wissen, was sie alles gesagt haben. Das hält zwar langfristig keine Diskussion lebendig, hat aber immer wieder einen großen Spaßfaktor - besonders wenn es gar keinen Grund gibt, sich aufzuregen.

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Peter, ich habe deinen Beitrag gestern gelesen und heute auch diesen.
Gut das du das Thema mal aufgegriffen hast und ich geben dir in beidem recht.
Lang hab ich überlegt was ich dazu schreiben möchte, vieles davon wieder verworfen.
Deshalb das nur kurz...
Ich finde es sehr schade wie sich SB in letzter Zeit, den letzten Monaten, vielleicht seit etwas über einem Jahr entwickelt hat.
Gerade SB bietet so eine Vielzahl von Möglichkeiten sich hier zu beschäftigen und ist mit dem "Schwarzen Brett", soweit ich weiß sogar einzigartig.
Das Schwarze Brett sollte wohl Usern die sich gar nicht kennen die Möglichkeit bieten miteinander in eine Unterhaltung einsteigen zu können. Das es zunehmend zu einem Pranger verkommt und einem Schlachtfeld um persönliche Fehden miteinander auszutragen, war sicher nicht im Sinne des Erfinders.
Auch hat SB meiner Meinung nach versäumt eine klare Regelung zu treffen, was stehen bleibt oder nicht, bzw. welche Ausdrücke usw. ..
Vielleicht würde das den einen oder anderen Wutnickel etwas besser in seine Schranken verweisen und der Ton wäre gemäßigter.
Aber es wird beleidigt und angeklagt, verleumdet. denunziert und diffamiert was das Zeug hält.
So haben sich viele in irgendwelche Gruppen oder private Unterhaltungen zurück gezogen, oder haben gar keine Lust mehr hier zu sein und die bunte Vielfalt ist flöten gegangen.
SCHADE !!! ,
Auch wenn ich selbst schon ab und zu die Beherrschung verloren habe, so passiert mir das doch selten, ich denke das passiert jedem mal...
Auch wenn ich selbst schon ab und an mal gelästert habe .. ich denke das macht jeder mal ....
Aber es muss auch wieder mal Ruhe sein, man muss es auch wieder mal gut sein lassen. Und man kann sich aus dem Wege gehen, auch das kann man lernen.
Und ja, ich schreibe den Umstand, dass es immer schlimmer wird, bestimmten Usern zu, die es eben nicht sein lassen können....
LG
  • 07.09.2016, 12:35 Uhr
  • 3
Peter Leopold
Die Regelungen wären ja da...theoretisch. Das Problem dabei ist, dass man unendlich viel Personal brauchen würde, um diese Regelungen auch konsequent umzusetzen. Der Begriff "Drehtür" ist nicht von der Hand zu weisen und wirklich durchsetzbar sind Regeln erst dann konsequent, wenn Jeder eine statische - also fixe IP-Adresse hat. Ja, es sind immer wieder Dieselben Nutzer, die Unruhe stiften und ich bin bei Weitem nicht der Einzige, der das so sieht...
  • 07.09.2016, 12:56 Uhr
  • 3
Ruth.. Du hast vollkommen Recht... die Gruppen, die Du ansprichst halte ich auch nicht für besonders zweckmäßig, denn es gibt oder gab schon Gruppen in denen bratschlagt wurde, wie man z.B. einem User die Hölle heiß machen kann, das hat mir ein Vöglechen gezwitschert.. und was es da alles an Hinterlistigkeiten gab oder vielleicht auch noch gibt, das stellst Du Dir nicht vor.

Nur ich bin der Meinung, daß das Team das lesen kann, auch wenn es eine geschlossene Gruppe ist, zugeben werden sie es nicht, darüber bin ich mir eigentlich sicher... jedoch würde ich genau das befürworten, daß das Team in den geschlossenen Gruppen mitlesen kann.

Leider und das hat auch Peter geschrieben, ist es wohl zu wenig Personal um das alles im Auge zu behalten.
  • 07.09.2016, 15:04 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Peter, ich finde deine Beiträge gut und unterhaltsam und toll geschrieben, was du sicher an meinen lesenswert erkennen kannst.
da ich mir aber seit langem das kommentieren hier in sb abgewöhnt habe, kommen auch zu deinen Beiträgen von mir selten Kommentare. Also betrachte diesen als Seltenheitswert,
  • 07.09.2016, 11:40 Uhr
  • 2
Peter Leopold
Grins...so ähnlich habe ich es auch aufgefasst
  • 07.09.2016, 11:44 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.