wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Außer Kontrolle! Chinesische Raumstation rast als riesiger Schrott-Brocken a ...

Außer Kontrolle! Chinesische Raumstation rast als riesiger Schrott-Brocken auf die Erde zu

News Team
22.11.2016, 17:01 Uhr
Beitrag von News Team

Tiangong-1 war einmal Chinas erste bemannte Raumstation. Inzwischen wurde das Projekt aufgegeben, seit 2013 schlingert sie unbewohnt durchs Weltall. Als acht Tonnen schwerer Koloss taumelt Tiangong-1 370 Kilometer über unseren Köpfen umher, wie das Wissenschaftsmagazin "Galileo" berichtet.

Die Station ist außer Kontrolle geraten und trudelt Richtung Erde.

"Galileo" verweist auf eine Aussage des Experten Thomas Dorman im Magazin space.com. Der Astronom aus Texas, der zuerst den Kontrollverlust über Tjangon-1 ahnte, sagt: „Es könnte ein echt schlimmer Tag werden, wenn Teile davon auf bewohntem Gebiet runterkommen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass sie im Meer oder in unbewohnten Gegenden landet.“

Die Chinesen rechnen damit, dass Tiangong-1 in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 auf die Erde krachen wird. Die Verantwortlichen beschwichtigen: Es sei davon auszugehen, dass "ein Großteil des Labors während des Absturzes verbrennt“.

Wie "Galileo" weiter berichtet, werden die Chinesen rechtzeitig warnen, sollte der Schrott-Brocken Kurs auf bewohntes Gebiet nehmen.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was verstehen die unter rechtzeitig?
  • 22.11.2016, 17:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.