wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
WhatsApp hat eine Schnüffel-Funktion für andere User eingebaut: So schaltet  ...

WhatsApp hat eine Schnüffel-Funktion für andere User eingebaut: So schaltet ihr sie aus!

News Team
23.03.2017, 12:17 Uhr
Beitrag von News Team

WhatsApp verändert sich. Nach und nach bringt der Chat-Anbieter Funktionen, die typisch für ein soziales Netzwerk sind - nicht immer zur Freude der Anwender.

So könnt ihr verhindern, dass jeder sieht, ob ihr auf seinem Profil wart.

WhatsApp hat mehrere Funktionen, die nachvollziehbar machen, ob ein anderer eigene Inhalte gesehen hat. Am markantesten sind die beiden blauen Haken: die Lesebestätigung im Chat. Diese könnt ihr unter dem Menüpunkt Einstellungen -> Account -> Datenschutz -> Lesebestätigung ausschalten. Ab diesem Moment könnt ihr allerdings auch die Lesebestätigungen eurer Kontakte nicht mehr sehen.

Ähnlich verräterisch ist die Funktion "Zuletzt online": Auch diese könnt ihr unter Datenschutz deaktivieren.

Im Datenschutz-Menü gibt es weitere Möglichkeiten, zu verhindern, dass andere Eure WhatsApp-Aktivitäten ausspionieren können.

Ihr könnt euer Profilbild für Nicht-Kontakte oder sogar für alle sperren.

Unter "Info" lässt sich einstellen, wer eure Status-Info sehen darf. Dabei handelt es sich um den alten Status auf eurem Profil, den WhatsApp aufgrund heftiger Proteste nach Abschaffung wieder eingeführt hat.

Auch den neuen Status könnte ihr unter Datenschutz entsprechend ganz oder für bestimmte Nutzer unsichtbar machen.

Zusätzlich beinhaltet die neue Status-Funktion ein regelrechtes Schnüffel-Feature. Sobald ihr rechts unten auf "Status" und dann auf einen 24-Stunden-Status eines Kontakts klickt, sieht der andere Nutzer, dass ihr dort unterwegs wart - mit Zeitangabe.

Das wollt ihr nicht? Dann gilt wie für die Haken im Chat: Lesebestätigung ausschalten.

VIDEO: Nachricht zurückholen - WhatsApp plant neue Funktion

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum setzt man überhaupt ein Profilbild ein, wenn man es dann für alle Kontakte sperrt???
  • 28.03.2017, 15:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.