wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Zivilisation auf dem Mars" - US-Politiker verblüfft Komitee der NASA

"Zivilisation auf dem Mars" - US-Politiker verblüfft Komitee der NASA

News Team
20.07.2017, 10:20 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Kongress-Abgeordneter aus Kalifornien verblüffte einen Ausschuss von Weltraum-Experten und Wissenschaftlern bei einer Diskussionsrunde in Washington. Der Politiker hatte hochrangige Forscher der NASA gefragt, ob es möglich sei, dass der Mars Heimat einer antiken Alien-Zivilisation sein könnte. Die Frage sorgte für große Belustigung in sozialen Medien.

Der republikanische Abgeordnete Dana Rohrabacher unterbrach vergangenen Dienstag eine Sitzung des Komitees für Wissenschaft, Raumfahrt und Technologie mit einer kuriosen Frage an die NASA-Forscher. Er wollte wissen, ob es irgendeinen Beweis gäbe für eine vergangene Kultur außerirdischer Lebewesen auf dem roten Planeten.

"Sie haben angedeutet, dass Mars vollkommen anders war vor einigen tausend Jahren”, sagte Rohrabacher, der der Vize-Vorsitzende des Auschusses für Wissenschaft, Raumfahrt und Technologie ist.

“Ist es möglich, dass es vor tausenden Jahren eine Zivilisation auf dem Mars gegeben hat?” fragte er.

Kenneth Farley, ein Professor für Geochemie am California Institut für Technologie, der an der Mars 2020 Rover Mission geaerbeitet hatte, nahm die Frage entgegen. “Die Anzeichen sind, dass Mars vor milliarden von Jahren anders war, nicht vor tausenden.”

"Mir sind keine Beweise bekannt, die..." fügte Farley hinzu bevor Rohrabacher nachhakte.

“Würden Sie das ausschließen? Sehen Sie, es gibt einige Personen... Nun, ja.” sagte Rohrabacher bevor Farley unterbrach:

"Ich würde sagen, das wäre sehr unwahrscheinlich."

Es ist unklar, wen der Politiker mit "einigen Personen" gemeint haben könnte, jedoch musste die NASA kürzlich Behauptungen der Plattform "InfoWars" gegenüber Stellung nehmen, nachdem diese behauptet hatte, es gebe eine Kolonie entführter Kindersklaven auf dem Mars. Die NASA verneinte jegliche menschliche Präsenz auf dem Planeten.

Die Diskussion sorgte nur kurze Zeit danach für Furore im Internet. Besonders auf Twitter wurde Rohrabachers Frage zum Ziel von Hohn und Spott.

Ex-Verteidigungsminister Kanadas: "Regierungen stehen in Kontakt mit Aliens"


Von wegen gesund: Diese Zutaten sind echte Smoothie-Killer!

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Frage mag sonderlich sein; aber man sollte sich nicht lustig darüber machen, wenn ein Mensch den Mut hat, eine unkonventionelle Frage zu stellen. Dumm ist nur, wer keine Fragen stellt oder unbelehrbar ist. Es ist billig, sich über eine solche Frage lustig zu machen.
  • 21.07.2017, 20:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.