wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
EM Lösungen Haus und Garten: Möglichkeiten und Grenzen der effektiven Mikroo ...

EM Lösungen Haus und Garten: Möglichkeiten und Grenzen der effektiven Mikroorganismen

12.06.2016, 21:40 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

In einer Hand voll Erde leben mehr Mikroben als Menschen auf der Welt sind. Dort bilden die Mikroben das Immunsystem der Pflanzen.

Ohne Mikroben ist kein Leben möglich. Sie sind unter naturwissenschaftlicher Sicht die Träger allen Lebens. Die Menschen benutzen Mikroben seit Tausenden von Jahren zur Bearbeitung von Lebensmitteln. Diese werden durch die Behandlung haltbar und wertvoller für die Ernährung.

Bis heute sind die Mikroben jedoch von der Wissenschaft nicht endgültig erforscht, noch weniger, wie sie zusammenwirken.

Wir sind immer wieder fasziniert, wie oft die Effektiven Mikroorganismen Probleme verändern, lösen und uns inspirieren, neue Fragestellungen aufzuwerfen, zu überdenken und Lösungen mit EM1 zu erarbeiten.

Ernst Hammes und Gisela van den Höövel haben mit diesem Handbuch eine praxisnahe Anleitung zur Anwendung der Effektiven Mikroorganismen (EM) für Haushalt und Garten zusammengestellt.

Detaillierte Anleitungen, Tipps, aktuelle Erfahrungsberichte und Bezugsquellen geben Anfängern einen Überblick über das Konzept und die mannigfaltigen Einsatzmöglichkeiten von EM. Kenner der Materie werden viele neue Anregungen finden, EM in den Alltag einzubinden.

Mit EM fermentierter Dünger ist der beste biologische Dünger zur Aufzucht gesunder biologischer Pflanzen bei denen sich der Einsatz von Insektiziden und Pestiziden erübrigt.
Gesunde Pflanzen werden selten von Schadinsekten aufgesucht!

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer macht es sich bewusst, wo eine Gruppe der größten FEINDE der MENSCHHEIT stecken? Sind es nicht unsere KONVENTIONELLEN

Wer macht es sich bewusst, wo eine Gruppe der größten FEINDE der MENSCHHEIT stecken?

Sind es nicht unsere KONVENTIONELLEN LANDWIRTE? In ihrer GIER nach immer höheren Erträgen haben sie den Grund und Boden zu einer CHEMISCHEN MÜLLDEPONIE gemacht. Wer weiß schon warum die KUNSTGEDÜNGTEN Pflanzen so heftig, von dem was wir SCHÄDLINGE nennen, befallen werden?

Diese Insekten haben von der Evolution die wichtige Funktion zugewiesen bekommen, und zwar, alle KRANKEN PFLANZEN zu beseitigen. Wir züchten Gemüsepflanzen doch nicht zur ANSICHT. Von kranken Pflanzen werden wir lediglich DICK und FETT.

Was wir wirklich zum gesunden Leben brauchen sind SPURENELEMENTE in ionischer Größe. Nur diese können von unserem Körper „verstoffwechselt“ werden, also in unsere Körperzellen eindringen.

Was unsere SCHULMEDIZINER bei den BLUTUNTERSUCHUNGEN messen, wird in gleicher Form wieder ausgeschieden oder im Fettgewebe abgelagert. Diese Stoffe sind zu Grobstofflich (atomar, molekular).

Unsere Schulmedizin ist eben keine Wissenschaft. Sie hat bisher keine einzige VERIFIKATION bestanden.

Es ist die größte Lüge der Mineralwasser-Industrie zu behaupten, die in ihren Wässern vorhandenen Mineralien würden von unserem Körper verwertet. Sie können lediglich einen spezifischen Geschmack oder eine besondere homöopathische Wirkung haben dank der wunderbaren Eigenschaften eines unbelasteten, lebendigen Wassers.

Unser Leitungswasser ist leider durch den LEITUNGSDRUCK (1 bis ca. 3 atü) nicht mehr lebendig und in den meisten Fällen durch Schadstoffe (besonders aus der konventionellen Landwirtschaft)
schwer belastet.

Um eine gesunde Nahrung für unsere Pflanzen zu haben müssen im Boden LEBEWESEN tätig werden,

„EM“, EFFEKTIVE MIKROORGANISMEN

und weitere Lebewesen.

Diese wurden leider aus DUMMHEIT mit „chemischen Keulen“ zur Strecke gebracht. Diese Organismen haben den Gründung entsprechend fermentiert, und so den Pflanzen die ideale Nahrung zur Verfügung gestellt.

Die konventionellen Landwirte müssen wiederum chemische Mittel einsetzen, damit der Gründung im Boden nicht verfault.
Ohne die erheblichen Subventionen aus unseren STEUERMITTELN wären unsere DUMMBAUERN schon längst ausgestorben.


Die EFFEKTIVEN MIKROORGANISMEN werden in vielen österreichischen Dörfern, in Thailand und natürlich auch in Japan, wo sie wiederentdeckt wurden, erfolgreich und besonders kostengünstig eingesetzt.

Wir beobachten immer häufiger, wie Kleintiere aus der Flur in unsere Städte und Gemeinden flüchten, weil sie hier mit weniger Schadstoffen belastet werden. Unsere Fauna verringert sich von Jahr zu Jahr. Die Bienen und andere Insekten verschwinden zunehmend. Die Bäume und Pflanzen werden nicht mehr genügend befruchtet.

Es dauert Jahre bis Brachflächen sich so weit erholen, dass darauf wieder Wildkräuter, die viel mehr für uns lebenswichtige Substanzen enthalten, als die GEZÜCHTETEN Pflanzen, sich wieder entwickeln können. Sie vertragen nämlich keinen Kunstdünger. Auf den künstlich gedünkten Flächen gedeihen nur die speziell gezüchteten Grassorten.

Kein Wunder wenn die damit versorgten Tiere ebenfalls Mangelerscheinungen aufweisen und mit Medikamenten versorgt werden müssen. Auch diese Tiere liefern minderwertiges Fleisch und minderwertige Milch.

Kranke Pflanzen – kranke Tiere – kranke Menschen. Die von Kapitalisten abhängigen Medien hüten sich allzu viel darüber zu berichten. Wenn man sich aber in seiner Umgebung umhört, bekommt man mit, wie viele Menschen zwar nicht an Krebs selbst, aber an der UNNÖTIGEN Behandlung mit Skalpell und anschließender CHEMO haufenweise sterben.

Selbst Prominente werden davon nicht verschont. Die „Neue Medizin“, die ohne Skalpell und CHEMO heilt; wird indessen bewusst verschwiegen und verleumdet. Es lebe der PROFIT der Pharma-; Chemie- und der Profitorientierten privaten Ärzteschaft. Die Arbeit mit Skalpell-, CT und CHEMO ist eben sehr profitabel.

Wer denkt schon gern darüber nach, wieso Dreißigjährige schon eine Glaze tragen und unfruchtbar sind, Kinder an Leukämie sterben, Frauen massenhaft Brüste beseitigt bekommen, Allergien im Vormarsch sind?

Die massenhafte, 24-stündige Berieselung mit Mord, seichten, erfundenen Geschichten und geschichtlichen Lügen von unseren Massenmedien lassen alles vergessen, sie rauben uns die nötige Zeit zum Nachdenken.

Wer macht sich schon Gedanken über die massenhafte Giga-Strahlung der Händy-Spielzeuge und deren Antennen auf unsere wehrlosen Körper und Gehirne.

Unsere Melatonin und Serotonin-Werte im Blut sinken auf den Nullpunkt zu. Die Langzeitfolgen werden unabsehbar. Wer wird die gesundheitlichen Schäden in Zukunft bezahlen?
  • 19.06.2016, 14:45 Uhr
  • 0
Seltsam, dass trotz all dieser Horrorszenarien die Lebenserwartung der Bevölkerung steigt.....
  • 19.06.2016, 14:56 Uhr
  • 1
So lange man nicht seinen Tod im jahrelangem Bettaufenthalt verbringt. Das freut natürlich unsere Pharma-Kartelle.
  • 23.06.2016, 13:55 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.