wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Aufbau eines Baumstammes

Aufbau eines Baumstammes

15.05.2017, 22:09 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Der Stamm besteht (von innen nach außen) aus
1.einem Kern aus HOLZ ;
2. der XYLEM-Schicht, bestehend aus feinen Röhrchen, durch die Wasser und Minerale von den Wurzeln NACH OBEN bis hinauf zur Krone transportiert werden; die innere Schicht des Xylems verholzt mit der Zeit und so bilden sich die Jahresringe im Holz.;
Durch Verdunstung von Wasser in den Blättern wird in den Kanälen des Xylems ein Unterdruck erzeugt, wodurch ein Sog entsteht und das Wasser aus den Wurzeln nach oben gezogen wird.
3. dem KAMBIUM, wo neues Xylem- und Phloem-Gewebe erzeugt wird;
4. dem PHLOEM, ebenfalls aus feinen Röhrchen bestehend, durch die in den Blättern durch Fotosynthese erzeugter Traubenzucker NACH UNTEN zu den Wurzeln transportiert wird;
5. der RINDE, welche aus abgestorbenem Phloem besteht und die aufgrund der zunehmenden Dicke des Stammes an der Oberfläche reißt, entsprechende Vertiefungen bildet oder wie z. B. bei der Platane sich im äußeren Bereich ablöst.

Bei Palmen dagegen gibt es kein sekundäres Dickenwachstum und keine Jahresringe.
Die Zellen zur Wasser- und Nährstoffversorgung sind über den gesamten Palmenstamm verteilt und in Leitbündeln - am dichtesten im inneren Zentralzylinder - zusammengefasst. Die Dichte des Leitbündelsystems nimmt mit zunehmender Nähe zum Rand des Stammes deutlich ab. Dort überwiegen dann holzige Zellstränge , die für die erstaunliche Stabilität des Palmenstammes zuständig sind.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.