wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert

Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert hat einen Artikel angelegt

Sissis Franzl und der große Knall: Krieg oder Frieden?
Sissis Franzl und der große Knall: Krieg oder Frieden?
Ein alter Kaiser, ein auseinanderbrechender Vielvölkerstaat und jugendliche Verschwörer, die bereit sind, für ihre Überzeugung zu morden...
Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert

Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert hat einen Artikel angelegt

Einfach gute Texte schreiben
Einfach gute Texte schreiben
Mögt Ihr Wörter wie “Gefährdungspotenzial”, “Befindlichkeitsstörungen” oder “Motivationsstruktur”? Nein? Eure Leser auch nicht. Lasst lieber die Finger von Worthülsen, nennt “Gefährdungspotenzial” einfach Gefahr und schreibt erstmal so, wie Euch der Schnabel gewachsen ist...
Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert

Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert hat einen Artikel angelegt

Die Welt der Unity Mitford
Die Welt der Unity Mitford
Unity Valkyrie Mitford ist in den 1930er Jahren eines der angesagtesten „It-Girls“ der feinen Londoner Gesellschaft, verwandt mit jedem, der in Großbritannien Rang und Namen hat...
Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert

Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert hat einen Artikel angelegt

Biedermann oder Brandstifter? Konrad Henlein
Biedermann oder Brandstifter? Konrad Henlein
Vor 80 Jahren, im September 1938, steht die Welt am Rande eines neuen Krieges. Weltweit atmen die Menschen erleichtert auf, als sich Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland in München auf Frieden einigen - auf Kosten der Tschechoslowakei, die nicht eingeladen war und in der Folge ihre sudetendeutschen Gebiete an das Deutsche Reich abtreten muss...
Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert

Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert hat einen Artikel angelegt

Die gelben achtziger Jahre
Die gelben achtziger Jahre
Die 1970er und 1980er Jahre müssen ein sehr sonniges Zeitalter gewesen sein. Diesen Eindruck dürfte zumindest bei den digital natives entstehen, also den „digitalen Eingeborenen“, die noch nie mit einer analogen Kamera fotografiert haben, wenn sie in unseren Fotoalben jener Jahre blättern...