wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Info

Ich würde hier gerne einmal wieder die Kultur der Dichter und Denker aufleben lassen. Habt ihr Lust? Ich schreibe und male: https://arts-of-emotions.de
Ich freue mich über rege Beteiligung ☺
Es wäre schön, wenn ihr euch gegenseitig bei Gefallen ein Lesenswert gebt. Der Künstler lebt vom Feedback
Bitte stellt nur eigene Gedichte ein.
Ein Gedicht darf sich ruhig reimen, aber bitte, denkt dran, ein Reim ist nicht unbedingt auch ein Gedicht. Eine Reimgruppe findet ihr in der Themenwelt

Jetzt beitreten?

Möchten Sie in dieser spannenden Gruppe mitdiskutieren und andere Mitglieder kennenlernen? Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto ein oder registrieren Sie sich bei wize.life. Danach können Sie gleich beitreten - viel Spaß!

Angepinnter Eintrag
Gruppenbeschreibung
Ich würde hier gerne einmal wieder die Kultur der Dichter und Denker aufleben lassen. Habt ihr Lust? Ich schreibe und male: http://arts-of-emotions.de
Ich freue mich über rege Beteiligung ☺
Es wäre schön, wenn ihr euch gegenseitig bei Gefallen ein Lesenswert gebt. Der Künstler lebt vom Feedback
Bitte stellt nur eigene Gedichte ein.
Ein Gedicht darf sich ruhig reimen, aber bitte, denkt dran, ein Reim ist nicht unbedingt auch Lyrik oder Poesie. Eine Reimgruppe findet ihr in der Themenwelt.
Ich bitte noch einmal ausdrücklich darum, die Gruppenbeschreibung durchzulesen und neue Beiträge nicht unter der Beschreibung zu posten, sondern einen neuen Beitrag zu erstellen.
Ich wünsche allen einen schönen zweiten Advent 🎄
Arts of Emotions
"Der Fluch des Bösen"
Bitte den link anklicken, um den Text zu lesen
https://arts-of-emotions.de/2016/12/...des-boesen/
Laufen

Ich bin dann mal weg!
Mittel zum Zweck?
Musik im Ohr
gibt den Rhythmus mir vor.
Schritt für Schritt -
der Wahnsinn läuft mit!
Ich fühle mich gut,
schöpf neuen Mut.
Ich fliege dahin,
weiß wieder, wer ich bin.
Kopf ist frei,
alles andere einerlei!
Mich hält keiner auf!
Ich lauf und lauf!
Hinterlass` meine Spur
in Wald und Flur.
Sehr schön..die Lust der Bewegung
Herbsttag

Der frühe Morgen verhüllt sich noch in kaltem Grau.
Des Nebels dichte Schwaden bedecken noch die Aue.
Doch dann verschenkt die Sonne strahlend ihre Gunst.
Und nach und nach verschwindet auch der letzte Dunst.
Blauer Himmel macht mein Herz so weit.
Er, der Herbst, sich von seiner besten Seite zeigt!
Die Kälte so nichtig, ob der herrlich bunten Natur.
Ach, wie entzückt mich dieser Herbsttag nur!
Er macht mir leicht, die Trennung von des Sommers Sein,
Stimmt liebevoll mich auf Gevater Winter ein.
Ältere Kommentare anzeigen
Erwischt! Da hat sich doch tatsächlich ein Fehler eingeschlichen! Natürlich Gevatter!
Nein, warum denn. Das ist doch schöööön!
Danke dir, lach!
Gedicht Zeit:
Menschen kommen und gehen.
Die Zeit bleibt niemals stehen.
So scheint es uns zu sein.
Ob es so ist? Soll es so bleiben?
Nichts bleibt, wie es ist, alles
ändert sich, frau kann es schreiben.
Im Fall des Falles kommt aber alles
irgendwann wieder.
Ob in der Mode das Mieder,
das lange oder kurzes Haar,
jung und alt gemeinsam als Paar,
die Gier nach Macht und Geld -
was Leuten so gefällt, ändert sich selten.
Neue Maßstäbe gelten in Gesetzen und Moral,
und irgendwann heißt es dann:
Es war einmal...
Die Zeit dreht Schleifen, eh wir begreifen
ist sie dahin. Und einen Sinn
muss frau (mann) dem Leben selber geben.
Menschen kommen und gehen,
bevor wir uns dessen versehen
ist eine Lebenszeit vorbei.
Mach kein Geschrei, nach jedem Mai
folgt irgendwann der Januar
wie jedes Jahr.
Ich wünsche ein erholsames schönes Wochenende und hier Gedanken über die Zeit

Tropfen hüpfen, bilden Pfützen, spiegeln Bäume, sehen Träume, Wasser rinnt,,
Zeit enteilt, Gegenwart wird schnell vergehen, Zukunft schon Vergangenheit.
Fragen nach dem Sinn der Zeit, Antwort sei Vergänglichkeit
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.