wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Info

In der Schreibstube sollen Beiträge zu bestimmten Themen eingestellt werden. Die Themen werden immer per Beitrag in der Themenwelt für einen bestimmten Zeitraum vorgegeben. Jeder Teilnehmer in der Schreibstube soll dann sein Gedicht oder seine Geschichte bis zum vorgegebenen Zeitpunkt veröffentlichen. So enstehen zu den Themenvorgaben wunderschöne Dossiers, die Eure Einfälle zum Thema zeigen.

Zur Wahrung der Übersichtlichkeit wird ein Inhaltsverzeichnis angelegt. Den Link dorthin findet Ihr jeweils für das aktuelle Thema in der Gruppe oben angepinnt. Damit das Thema im Verzeichnis aufgenommen wird, werdet Ihr gebeten, eine kurze PN an Harry zu senden. Dadurch entfällt die bisherige Vorgehensweise bestimmte Stichworte und eine bestimmte Kategorie zu wählen, wo die Beiträge dann meist doch unter gehen.

Durch Kritik lernt man. Es sollte einerseits auf eine höfliche und sachliche Kritik geachtet werden und andererseits sollte Kritik nicht zu persönlich angesehen werden.

Jetzt beitreten?

Möchten Sie in dieser spannenden Gruppe mitdiskutieren und andere Mitglieder kennenlernen? Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto ein oder registrieren Sie sich bei wize.life. Danach können Sie gleich beitreten - viel Spaß!

Angepinnter Eintrag
Es gibt so viele wundervolle Herbstgedichte
Sie drücken nicht nur aus, was in der Natur vor sich geht.
Sie lassen auch Gedankenbrücken zu uns Menschen zu zu bzw. fordern sie geradezu heraus.

Wollen wir uns jetzt im September und im Oktober ein wenig damit beschäftigen?
Vielleicht hat der eine oder andere ja dazu bereits einiges im Schubkasten (PC).

Dieses Jahr will es nicht Herbst werden. Der Sommer ist so stark.
Manch einem geht es auch so, er will in der Blüte seines Lebens bleiben und nicht alt werden oder sein.

Lass Deinen Gedanken freien Lauf...
Auch windige Herbsttage haben so ihren Reiz.
Habe sogar schon Kastanien , Eicheln und Blätter gesammelt und als Deko drapiert und das bei 30° C Gestern/ Heute..glaubt doch keiner..sowas muss man erleben..
Hier ein älterer Beitag von mir, den sicher viele aus der Gruppe nicht gelesen haben,mit einigen Denkanstößen zum Thema.
Danke an das Erinnern, Monika!
wize.life/themen/kultur/16902/herbst-jahrmarkt
Advent-Erinnerung

Was Weihnachtliches wollt Ihr hören?
Von einem Fest, dass unvergesslich?
Kein Mißklang soll die Erinnerung stören.
Und Lügen wären auch zu hässlich.

Doch Nachkriegs-Weihnachten waren klein,
trotz Schnee, Romantik, Kerzenschein.
Vati kam nicht aus Russland heim.
4-Warte-Weihnachten waren klein.

Wann kommt das Unvergessliche dann bloß?
Nach 10 Jahren saß ich wieder auf seinem Schoß.
Und Weihnachten wurde groß, ganz groß.
Ich fühle noch das Halelujah.
Vati ,der Retter ist da. Vati, der Retter, ist da.
Liebe Dorothea, ich freue mich, dass meine Bitte erhört wurde. Dein "Erinnerungsweihnachten" gefällt mir. Mein Vater wurde nicht eingezogen, weil er zu alt war, aber der Vater meines Mannes kam 1948 aus Russland heim. Mein Mann weiß heute noch das genaue Datum.
Liebe Grüße aus Lippe
Ooooh,- da wird mir das Herz ganz gross und weit- liebe Grüsse aus Schwaben , - ich hab mir gerade Weihnachten erlesen <3
wize.life/themen/kultur/90823/adventszeit Dies ist meine Dezember Geschichte.
Wenn ihr euch hier nicht beteiligt ist dies meine letzte Geschichte hier in der Schreibstube.
Frohe Weihnachten
Ich verstehe Dich sehr gut, liebe Marga.
Hallo Freunde, ich wünsche allen einen schönen 2. Adventssonntag.
..habt alle eine besinnliche vorweihnachtliche Zeit...danke Marga. Liebe grüße Tina
Auch ich wünsche eine schöne Adventswoche, herzliche Grüsse <3
Ich bin wieder da. Mein PC war gehackt. Das hat gedauert.
Ältere Kommentare anzeigen
Habe dich schon vermisst Do, schön dass du wieder da bist
wie geht das?
Wie geht was? Das Hacken? Das dem Hacker ausweichen? Oder das Wiederkommen?
wize.life/themen/kultur/87283/ameisenhttps:/
etwas zur Unterhaltung und zum Nachdenken Ich wünsche allen ein schönes langes Wochenende.
Spotherbscht

Tautropfe verzaubered
d Spinnhumpele Netz
zu glitzrige Kunschtwerch
d Trübel a de Huswand riefed.

Uf de Fälder ärnted d Buure
Räbe, Runckle ond Obscht
vel Lüüt rumed i de Gärte uf
Älteri stäched sogar scho ome.

S Obscht gheit rief vo de Bäum
Wäschpi laufed ruhig über Früecht
chalti Nächt händ ene zue gsetzt
sie send chorz vor em stärbe.

De Hochnäbel esch öfters z Gascht
wänns am Nomittag uftuet
strahled en stahlblaue Himmel.

Chind holed be de Buure Räbe
höhleds us ond schnitzed Figure
i di wissvioletti Rinde.

Bem idunkle zündets Cherze ah
stelleds Räbeliecht vors Hus
es söll de Lüüt Freud mache
wo no dusse underwägs send.
Bald esch Allerheilige.

eb 1992
Ältere Kommentare anzeigen
Lieber Ernst,


mein Versuch zum besseren Verständnis..

Halloween
Halloween benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus.

Das Halloweenbrauchtum stellt eine Mischung aus Herbst-, Löse-, Heische- und Verkleidungsbräuchen dar. In diesem Sinne ist es vergleichbar mit Bräuchen zu Kirchweih, zu Erntedank, zu Martini ( Martinisingen, Martinssingen), zu Allerheiligen sowie in der Vorweihnachtszeit ( Rauhnacht ) und zu Silvester. Eine gewisse Ähnlichkeit besteht in den USA zum mexikanischen Brauchtum am Tag der Toten.


Das Hochfest Allerheiligen, von dem Halloween seine Bezeichnung ableitet, gehört in einigen Bundesländern zu den sogenannten stillen Tagen. An stillen Tagen sind öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen, die nicht dem ernsten Charakter dieser Tage entsprechen, verboten.


Manche evangelische Christen bedauern das zeitliche Zusammentreffen mit dem Reformationstag, der am gleichen Tag an die Reformation erinnern soll.
Insbesondere evangelikale Christen in den Vereinigten Staaten distanzieren sich sehr scharf von Halloween und vertreten die Meinung, dass mit dem Fest Missbrauch durch satanistische Vereinigungen getrieben werden könne. Sie lehnen Halloween als »okkult« ab. Andere verteidigen einen ungezwungenen Umgang mit Spuk und dem Unheimlichen an Halloween durch Christen.
Vielen herzlichen Dank Tina für deine interessanten Informationen, einige davon waren mir neu - ja, man hat im Leben nie ausgelernt gäl und veli Grüess Ernst
Gern geschehen lb. Ernst und danke für das sehr schöne Herbstbild.
Hallo -- keiner da? fällt euch denn garnichts mehr ein?
Moin, kommt noch alles..wenns kälter wird- rücken wir alle wieder beisammen..ich schwörs!
... auch ich schaff's wohl noch, LG <3
wize.life/themen/kultur/84464/goldener-herbst
Guten Morgen --- hier mein Oktober Beitrag.
wize.life/themen/kultur/81623/sommerferien-mit-papa
Guten Abend, liebe Schreiberlinge. Meine Septembergeschichte ist ziemlich lang. Vielleicht nehmt ihr euch doch die Zeit sie zu lesen. Im Juli wurde in den Zeitungen und im Radio von einer Rettung in letzter Minute durch die Seenotretter berichtet. Alle Personen habe ich erfunden.
Liebe Grüße