wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Info

Hier könnt ihr euch zusammensetzen und die Erlebnisse oder auch einige Geschichten lesen die hier veröffentlicht werden und diese Gruppe mache ich öffentlich weil ich denke jede/r kann etwas dazu beitragen und es darf auch Worte mit Vulgärer Aussprache haben.

Ottweiler

Jetzt beitreten?

Möchten Sie in dieser spannenden Gruppe mitdiskutieren und andere Mitglieder kennenlernen? Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto ein oder registrieren Sie sich bei wize.life. Danach können Sie gleich beitreten - viel Spaß!

Vielen Dank für die Aufnahme hier..
Herzlich willkommen hier
Danke.
Willkommen
👍
Ich habe manches erlebt.
dann lass uns doch an deinem Erlebtem teilhaben
Hat nicht jeder in seinem Leben manches erlebt?!?'
ich grüße alle die hier sind oder noch kommen werden, ich würde mich über Kontakte von vielen sehr freuen
Sarah und Sandra

Komm lass uns aufs Zimmer gehen, ich habe Lust mit dir zu zweit zu sein und unser Zimmer genießen. Sarah lächelt, soso du möchtest mit mir alleine sein? Muss ich dann auch brav sein? Das kannst du ja gar nicht, erwidert Sandra lachend, nach spätestens 5 Minuten bist du doch wieder geil und berührst dich oder mich. Na gut sagt Sarah, schnappt sich ihr Tuch und schreitet Richtung Hotelzimmer.

Im Zimmer angekommen, bleibt Sarah vor dem großen Spiegel im Gang stehen. Sie betrachtet ihren nackten Körper im Spiegel und liebkost den mit Ihren Händen. Ich glaube, meint Sarah, ich war schon immer lesbisch oder zumindest Bi veranlagt. Sandra stellt sich hinter Sarah und streichelt ebenfalls Sarahs Körper. Warum, fragt Sandra zurück. Naja, die meisten Frauen haben doch etwas an ihrer Figur auszusetzten. Doch wenn ich mich im Spiegel betrachte, werde ich hauptsächlich geil und möchte mit diesem Frauenkörper spielen. Nicht das ich an meinem Körper nichts zum auszusetzten hätte, aber eigentlich steht die Lust im Vordergrund. Sandra lacht, stellt sich neben Sarah und fährt sich mit ihrer Hand durch ihre Muschi. Bei mir hat es auch so begonnen, sagt Sandra. Wirklich, erzähl es mir, bittet Sarah, nimmt Sandra an der Hand und führt sie Richtung Bett. Als beide nackt im Bett liegen, sehen sie sich selbst. Ist das geil, an der Decke ist ein Spiegel, Sarah legt ihre Hand in den Schritt macht ein Hohlkreuz und wichst ihre Muschi. Sandra unterstützt Sarah bei ihrer Masturbation in dem sie ihr den Körper streichelt und die Nippel liebkost. Es dauert nicht lange und Sarah schreit ihren nächsten Höhepunkt heraus. Als der Höhepunkt nach lässt, kuschelt sich Sarah an Sandra und meint, entschuldige du wolltest ja erzählen.

Kein Problem mein Schatz, ich lebe lieber im jetzt als in meiner Vergangenheit. Ich auch, erwidert Sarah, aber erzähl mir wie es bei dir begann -- am besten bis zum heutigen Tag. Das kann aber lange dauern, meint Sandra. Egal, erwidert Sarah, ich habe Zeit und außerdem liebe ich Geschichten.

Okay, also es begann alles im Alter wo bei mir die Weiblichkeit begann zu erblühen. Ich merkte, dass alle meine Freundinnen sich immer mehr für Burschen begeisterten während ich bei dem Anblick so gar nichts Prickelndes empfand. Dafür reizte es mich viel mehr, mir meine Mitschülerinnen genauer anzusehen. Tja und so ging es mir so wie dir vorher, das ich beim Anblick meiner eigenen Nacktheit geil wurde und es mir selbst besorgte. Je älter ich wurde, desto größer wurde auch das Verlangen nach zärtlicher Berührung mit anderen Mädchen, doch außer ein paar unabsichtliche Berührungen passierte nichts. Am schlimmsten war es nach dem Handball Training oder wenn wir ein Spiel gewannen. Da sind alle Mädels halb oder nackt durch die Gegend gelaufen und es kam zu vielen Nettigkeiten, halt ohne sexueller Absicht. Nur ich hab jede Berührung dabei genossen und mich daheim dann vor dem Spiegel befriedigt.

Du ärmste, Sarah küsst Sandra. Ich hoffe es beginnt bald die Zeit wo du aktiv geworden bist.

Ja, eines Tages nach einem Spiel wo wir gewonnen haben ging es wieder ab in die Kabine. Ich genoss wie immer jede Berührung und ging als letzte unter die Dusche. Als ich wieder zurück zu meinen Sachen ging, stand Sonja halbnackt vor mir. Sonja hatte eine Hotpants an, eindeutig ohne Slip und war oben ohne. Sie griff mir ungefragt in meinen Schritt und wichste meine Spalte. Dachte ich es mir doch, du wirst geil wenn du uns nackt siehst. Sonja reibt ihre Brust gegen meine und flüstert mir ins Ohr „heute Nacht schlafe ich bei dir den ich möchte dich vernaschen". Sonja gibt mir einen Kuss, schlüpft in ihr T Shirt, sagt tschüss bis heute Abend und verschwindet durch die Tür. Ich bin völlig durcheinander und möchte nur schnell Heim.

Zuhause angekommen, vergewisserte ich mich mal ob niemand da ist und rannte hoch in mein Zimmer. Dort angekommen, entledigte ich mich meiner Klamotten, holte meine Bürsten aus dem Nachtkästchen die als Ersatz Dildos dienten sowie meine zwei Wäscheklammern und machte es mir vor dem Spiegel bequem. Es dauerte nicht lange und ich war voll aktiv. Eine Bürste verwendete ich als Analplug, die Klammern zierten meine Brustwarzen und in meiner Muschi steckte fast meine ganze Hand. Ich schwebte im siebten Himmel und vergaß meine Welt um mich. Und so passierte es, dass ich es nicht hörte wie meine Mutter Heim kam. Da ich vergessen hatte meine Türe zu schließen, stand sie plötzlich in meinem Zimmer. Was für eine peinliche Situation, ich vor dem Spiegel, die Haarbürste in meinem Arsch die Wäscheklammern auf meinen Nippeln und meine Finger tief in mir drinnen. Ich war regungslos und nicht fähig etwas an der Situation zu ändern. Meine Mutter war die erste wo wieder Worte fand „mach ruhig fertig und komm dann zu mir in die Küche" sie drehte sich um und schloss die Tür von außen.

Wow, Sarah streichelt während sie Sandra zuhört abwechselnd Sandras und ihren Körper. Und hast du fertig gemacht?

Wo denkst du hin. Plötzlich sc
Ältere Kommentare anzeigen
Wow
Da geht mir das Messer in der Hose auf 😎
Was gibt es geileres als richtig geil abzuspritzen !? Und wenn du dann noch so geile Titten dazu hast, wird es um so spritziger !!!
Hallo zusammen. Heute mal wieder etwas von mir. Ein Abend bei Freunden. Da mein Schatz arbeiten mußte konnte ich leider nur allein zu einen befreundeten paar von uns gehen die uns zu einen Glas Wein eingeladen hatten. Als ich ankam hat mich ihr Mann die Tür geöffnet und ich hörte schon das kichern meiner Freundin und bemerkte das noch jemand da war. Als ich die Stube betrat sah ich eine sehr attraktive Frau um die dreißig in einen körperbetonten Minnikleid sitzen. Sie stand zur Begrüßung auf um mich zu drücken und ich sah was für eine tolle Figur sie hatte. Schnell kam eine tolle Stimmung unter uns vier auf. Wir unterhielten uns über Gott und die Welt und lachten auch viel dabei sah ich wie mich die Fremde Frau von Kopf bis Fuß betrachtete. Das machte mich etwas nervös aber es reizte mich auch. Grins. Nach einpaar Gläser Wein kam meine Freundin auf die Idee das wir uns doch etwas Spaß gönnen konnten auch wenn mein Schatz mich dabei ist. Ihre Freundin stimmte sofort zu und lächelte mich dabei an. Ich lief wohl einwenig rot an und zupft mein Kleid auch etwas zurecht weil es etwas hoch gerutscht war. Meine Freundin Karin meinte das wir Frauen uns ja etwas massieren könnten und Roland uns dabei zusehen sollte. Gesagt getan wir vier gingen ins Schlafzimmer wo eine riesige Spielweise stand. Anne sagte so als erstes entkleiden wir Roland. Wir wollen ja auch was sehen von ihm. Schnell machten wir uns dran ihn auszuziehen. Wow Er hatte ein prächtiges Teil in der Hose welches noch im ruhe stand war. Dann zogen wir uns gegenseitig aus und nahmen auf der Spielwiese Platz. Roland saß in einen Sessel und konnte uns zusehen. Karin und ich massieren jetzt Anne kit duftenden warmen Oel ihren Rücken ihren knackigen Pound ihre langen schlanken Beine. Ihr knackpo war so fest und fühlte sich so gut an und in mir kribbelt es doch schon etwas. Ich hörte Anne sagen Simone du darfst ruhig etwas fester meinen po kneten ich steh darauf und ich befolgt ihre Worte. Karin und ich spreitzen ihre Schenkel leicht so das wir überall ran kamen. Dabei sah ich ihre rosa und feucht glänzende muschi. Anne sagte so jetzt ist Karin dran. Karin legte sich jetzt auf den Rücken so das wir ihre tolle vordere Seite massieren konnten. Wir begannen an ihren wunderschönen Busen. Anne und ich teilten uns die Seiten. Ich sah auch was für tolle Feste Brüste Anne hatte und die großen nippel was mir heiße stromstösse durch meinen Körper brachte. Wie durch Zufall berührte mich Anne während wir Karin zauberhaften Körper massierten. Auch Roland sein großer Penis wuchs weiter an. Jetzt bist du dran Simone sagte Anne. Und ich legte mich auf den Bauch und hatte Roland sein geiles teil im Blickfeld. Anne grinste und Verband mir meine Augen so du darfst jetzt nichts sehen nurahnen und spüren. Die beiden Mädels verteilten das warme Oel auf meinen Körper. Das fühlte sich geil an wie die vier Hände auf meiner Haut wanderten. Jetzt wurden meine Beine gespreitzt und etwas Oel lief mir in der pispalte in Richtung meiner muschi und schön spürte ich wie zwei Hände es gekonnt gleich verteilten und dabei meine schon erregten muschi nicht vergaßen. Nun drehten sie mich um und spreitzen meine Beine und begannen an meinen Busen und zwirbelten dabei meine nippel. Ich konnte mir mein stohnen nicht verkneifen. Anne fragte Simone macht dich das geil. Und lachte. Ich nickte bloß zu frieden. Und ihre Hände wanderten weiter zu meinen venushügel. Die beiden verteilten das Oel über mein lustzentrum mit gekonnten Händen und ich würde immer geiler dabei. Karin sagte nun he Anne Ich habe noch Honig im Haus worauf Anne sagte dann hol ihn. Jetzt spürte ich wie die Mädels mir den kalten Honig auf mein lustzentrum verteilten. Jetzt stieg eine der Mädels über mich in 69 Position. Es war wohl Anne. Karin fragt Roland möchtest du auch mal den Honig kosten ob er noch gut ist. Roland sagte gern und Karin gleich aber nur kosten. Dann spürte ich wie eine feste Zunge sich durch meine schamlippen züngelte und ich leise stohnte ohja. Und schmeckt der Honig fragte Anne und Roland meinte sehr lecker. Ok dann setzt dich wieder wie wollen auch mal kosten und dann spürte ich zwei Zungen wie sie genüsslich meine muschi lecken und ich öffnete meine Schenkel soweit es ging. Anne meinte schau Karin wie geil es sie macht Un d steckte mir einen Finger in meine schon nasse muschi. Während sie mich leckten massierten ich Annes knackpo. Anne fragte möchtest du auch mal kosten wie lecker der Honig ist. Ich ohja. Und plötzlich stand Roland hinter mirund hielt mir sein prachtpenis vor meinen Lippen und meinte du darfst Kosten leider sah ich ja nichts und ich streckte meine Zunge raus und spürte seine süße Eichel die mit Honig überseht war und er meinte mach sie sauber. Ich leckte seine Eichel wow war sie groß und dann öffnete ich meine Lippen und Roland schob mir seinen geilen großen Schwanz in den Mund und ich blies ihn. Karin agte ja Simone mach ihn hart damit er mich schön ficken kann. Wir haben dann auch was für dich
Und die beiden leckten mich und fingerten mich so schön das ich kurz vor meinen Höhepunkt war und dann unterbrach sie. Karin sagte so Roland Simone hat ihn schon hart gemacht jetzt kannst du es mir besorgen. Anne rutschte jetzt weiter mit ihren po vor mein Gesicht ich machte mir die Augen indem ab und sah das prächtige lustzentrum vor mir und das sie auch schon nass und geil war und öffnete mit meine Finger ihre lustlippen und leckte ihre pussi. Plötzlich spürte ich wie etwas an meiner muschi vibriert. Es war ein rgroser vibro den Anne jetzt in meine nasse muschi presste. Wow ist der groß stohnte ich nur. Komm fick mich ich will es jetzt und sie machte es mir in gleichmäßigen Stößen. Neben mir lag auch ein dildo den ich jetzt auch in Annes pussi schob und sie schon ficke. Im Augenwinkel sah ich wie Roland sein Karin schon zum Höhepunkt trieb. Ohja ist das geil und wir schrieben unsere Lust aus uns raus und explodierten in einen wahnsinns Höhepunkt alle vier Fans gleichzeitig. Es war ein toller Abend der dringend wiederholt werden sollte.
tolle Geschichte
toll --wahr oder geschichte
Bewegende Erlebnisse
Vergesst Sexspielzeug, Pornos und Rollenspiele! Den besten Sex meines Lebens habe ich, seit meine Freundin Meike Yoga macht. Sie hat jetzt diese wahnsinnig beeindruckende Körperspannung, was nicht nur toll aussieht, sondern sich auch wirklich toll anfühlt. Und es kommt mir vor, als hätte sie auch mehr Lust als früher. Meike ergreift viel öfter die Initiative und will mehr variieren, während wir miteinander schlafen. Ein echter Männertraum! Neulich hatten wir einen unglaublichen Abend. Eigentlich begann alles ganz normal.

Ich oben, sie unten, und es war wirklich schön. Aber als ich kurz vorm Höhepunkt war, spreizte sie ihre Beine auf einmal weit auseinander. Ganz ehrlich: Mir läuft es immer noch eiskalt den Rücken hinunter, wenn ich nur daran denke! Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich schon mal so tief in ihr war. Getoppt wurde das Ganze nur durch das, was danach folgte. Obwohl sie gerade ebenfalls gekommen war, lag Meike immer noch wie elektrisiert neben mir. Ich legte meine Hand auf ihren flachen Bauch, ihre zitternden Schenkel.

Ihr Blick sagte mir, dass sie erneut wollte. Dann flüsterte sie mir ins Ohr: „Ich will mal was ausprobieren.“ Sie setzte sich auf mich, kniete sich mit den Unterschenkeln auf meine Oberschenkel und drückte ihre Hände gegen meine Brust. Ich kann euch sagen: In nur einer Minute ging ich ab wie 30 Silvesterkracher auf einmal! Mindestens. Sie übrigens auch. Ihre Worte, als sie danach mit einem verschwitzten Grinsen in meinen Armen lag: „Das war der schönste Orgasmus meines Lebens.“
Und was hat das jetzt mit Yoga zu tun?
Hier mal eine kleine Geschichte von mir.
Mein Bruder Uwe und ich haben einen Hausmeisterservice und sind ganz in deiner Nähe einen Garten auf Vordermann zu bringen. Es ist heiß und wir haben daher nur einen Short an.
Du kommst an dem Garten vorbei und schaust uns etwas zu wie wir unsere Arbeit verrichten.
Dir scheint es zu gefallen und sprichst uns an.
Hallo, nehmt ihr auch noch weitere Aufträge an? Klar sagt mein Bruder wir haben noch Termine frei, sogar heute Nachmittag noch. Dann schaut mal bei mir vorbei, mein Garten muss auch mal in Schuß gebracht werden. Mein Mann hat dazu keine Lust mehr wie auf vieles andere auch nicht mehr und grinst etwas dabei.
Ok sagen wir, dann schauen wir nachher mal vorbei was in deinem Garten zu machen ist.
Pünktlich erscheinen wir um 14 Uhr bei dir und du gehst mit uns in deinen Garten. Na als erstes sollte der Rasen mal gemäht werden. Das schaffen wir heute noch. Für den restlichen Garten müssen wir dann noch einen neuen Termin machen.
Mein Bruder fängt schon mal mit dem mähen und ich schaue mich in der Zeit etwas im Garten um.
Du hast dich auf der Terrasse auf eine Liege gelegt und schaust durch deine leicht geöffneten Augen wie mein Bruder am mähen ist. Da es heiß ist hast du nur einen leichten Short an und ein Bikinioberteil. Ich genieße den Anblick und du musst wohl mitbekommen haben wie ich dich beobachte. Du tust zwar so als wenn du mich nicht sehen würdest, aber dem ist nicht so. Mit einer Hand öffnest du dein Oberteil, läßt es aber noch über deine Brüste liegen. Mein Bruder ist fast fertig mit dem mähen und wir beide machen eine kleien Pause. Möchtet ihr etwas kaltes zu trinken haben fragst du. Liebend gerne antworte ich dir. Du stehst auf und dabei fällt das Oberteil runter. Nur kurz tust du etwas erschrocken aber gehst in die Küche um uns etwas zu trinken zu holen.
Uwe meint zu mir, Wolfgang hast du gesehen, die hat eine geile Figur da hätte ich jetzt Lust drauf. Aus dem Augenwinkel sehe ich dich wie du langsam zurück kommst. Uwe sage ich, vielleicht haben wir ja Glück und können sie etwas ficken. Mir scheint das sie es braucht.
Du kommst mit dem Getränk raus und wir setzen uns an den stabilen Gartentisch.
Du hast auch keine Hemmungen und bleibst ohne Oberteil sitzen.
Ich will mir noch etwas nachschenken und beim Griff zu Wasserflasche beugst du dich gerade etwas vor und mein Arm berührt deine Brust.Du hälst kurz die Luft an und beugst dich noch weiter vor.
Hast du uns nur für deine Gartenarbeit bestellt frage ich dich. Natürlich, sagst du für was denn sonst.
Ich schaue deine Brüste an und grinse, vielleicht möchtest du auch noch etwas anderes und streichel über deine Brüste, bei denen die Knosen direkt hart werden. Du tust erst erschrocken läßt es dann aber zu Uwe setzt sich jetzt auf die andere Seite neben dich und fängt auch an dich zu streicheln. gefällt euch was ihr so seht fragst du. Ohne Antwort von uns küsse ich dich und Uwe streichelt über deine Brüste bis zum Schoß. Du spreizt leicht die Beine und er streichelt etwas an deinem Fötzchen. Ich nehme deine Hand und lege sie auf meine Beule in der Hose. Du knetest erst etwas und greifst dann in den Short und mein harter Schwanz springt raus. Du schaust mich dabei an und meinst ihm scheint es ja zu gefallen und grinst dabei. Langsam beugst du dich zu ihm und verwöhnst ihn mit deinen Lippen. Mein Bruder streichelt über deinen Rücken und zieht dir dabei deinen Short aus. Nach dem du meinen Schwanz etwas geblasen hast sag ich nur komm leg dich auf den Tisch was du gerne tust. Ich stehe zwischen deinen Beinen und verwöhne dein schon nasses Fötzchen mit meiner Zunge. Uwe steht neben dem Tisch und hat seinen short ausgezogen und du siehst seinen harten Schwanz und ziehst ihn näher zu dir und bläst ihn etwas. Dein Stöhnen wird lauter und ich reibe meinen Schwanz über deine Schamlippen und dringe gleich bis zum Anschlag in dein Fötzchen und du stöhnst deine Lust raus. Ficke dich erst mit sanften stößen. die dann fester werden . ohhhhhhh ja stöhnst du das ist geil fick mich schön fest. Nach einiger Zeit ziehe ich den Schwanz raus und tausche den Platz mit meinem Bruder. Jetzt dringt er in dich ein und fickt dich schön fest. Du verwöhnst meinen Schwanz so richtig gierig. Deinen ersten Orgasmus hast du schon bekommen und wir sind auch bald soweit. Ich nehem meinen Schwanz in die Hand und reibe ihn etwas. Du stöhnst nur jaa spritzt mich voll Wie aus einer Fontäne schießt mein Saft aus dem Schwanz bis auf deine Brüste und einige Tropfen auf deinen Mund. Uwe kommt im gleichen Moment und spritzt seinen Saft tief in dein Fötzchen. Den Saft auf der Brust vereibe ich noch schön. Als wir uns dann gelöst haben und noch etwas zusammen sitzen., sagst du nur, hab ja bekommen was ich wollte und grinst uns an.
das kannst du gerne öfters haben wenn du willst, wir sind immer bereit.

Für den Abend hast du uns dann auch gleich eingeladen und nur gesagt ich möchte noch mal heute so geil von euch zwei gefickt werden.
hmh sehr gute geile Story. .hoffe ihr habt das wirklich erlebt 😊
Geile Story hat mich geil gemacht
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Wie gern würde ich sowas mal erleben!!!


Ältere Kommentare anzeigen
Nun ja , es gibt Menschen die kapieren einfach nix !!
Tschüss !!
Limburger und Romadur ist gut
Das Video ist gelöscht Birgit...,
...und selbstverständlich entscheidet jeder für sich was er macht und was er mit sich machen lässt