wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schwerer Unfall auf der A9 bei Leipzig am Sonntagnachmittag

Flixbus-Unfall auf A9 bei Leipzig - 1 Toter, über 60 Verletzte - Polizei hat schlimmen Verdacht

Von News Team - Sonntag, 19.05.2019 - 19:58 Uhr

Unfall auf der A9 bei Leipzig: Ein Reisebus aus Berlin mit rund 70 Passagieren an Bord ist am Sonntagnachmittag auf dem Weg nach München laut Polizei zur Seite gekippt. Mindestens eine Person wurde dabei getötet, zahlreiche weitere erlitten teils schwere Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Leipzig-West und dem Rastplatz Bachfurt-West. Laut ersten Informationen ist ein Flixbus, der mit 74 Insassen in Richtung München unterwegs war, umgestürzt. Die Ermittler vermuten Sekundenschlaf des Fahrers als Auslöser. Wie eine Pressesprecherin mitteilt, deuten darauf erste Ermittlungen hin.

Retter, Feuerwehr und Polizei im Großeinsatz
News5/GrubeRetter, Feuerwehr und Polizei im Großeinsatz

Nach Angaben der Polizei wurde mindestens eine Person getötet, fünf weitere Insassen erlitten schwerste Verletzungen. 60 weitere Menschen zogen sich leichte bis mittelschwere Verletzungen zu. Insgesamt acht Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Zur Behandlung der Verletzten wurden Zelte auf der Autobahn aufgebaut. Die A9 ist in beide Richtungen voll gesperrt worden. Die Sperrung konnte am frühen Montagmorgen aufgehoben werden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren