Nächster Betrug an den Beitragszahlern der Rentenkasse geplant!

Nicht nur, dass eine Rentenreform ausbleibt, wo endlich ALLE Beiträge für die Altersversorgung bezahlen, NEIN man veruntreut auch noch Gelder der Beitragszahler in die gesetzliche Rentenversicherung.

BEITRAGSGELDER SIND AUSSCHLIESSLICH FÜR DIE BEZAHLUNG DES ALTERSRUHEGELDS DER EINZAHLER IN DIE RENTENKASSE ZU VERWENDEN UND NICHT UM SONSTIGE LEISTUNGEN (z. B. Mütterrente) ZU BEZAHLEN!!!

Um die Grundrente zu finanzieren, will die Groko wieder in die Rentenkasse greifen. Die Finanzierung einer Grundrente ist nicht die Aufgabe der Beitragszahler, sondern muss vom Steuerzahler, also allen finanziert werden. Das kann man nur noch Veruntreuung von Beitragsgeldern nennen und später werden sie euch erzählen das Rentenniveau muss gesenkt oder das Rentenalter erhöht werden.

Seit 1956 sind bereits 700 Milliarden Beitragsgelder zweckentfremdet aus der Rentenkasse entnommen worden.

WER JETZT DIESE UNGEHEUERLICHE VORGEHENSWEISE NICHT STOPPT WIRD IM ALTER DEN SCHADEN HABEN!

Wie lange wollen sich das die Beitragszahler der Rentenkasse noch gefallen lassen?

Jeder Arbeitnehmer der Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse bezahlt, wird geschädigt! WEHRT EUCH!

GroKo will 38 Milliarden aus Renten-Reserve plündern, um Steuerloch zu stopfen!

Betrug an allen Beitragszahlern der Rentenkasse!

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auszug Süddeutsche Zeitung: Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat Überlegungen der SPD strikt abgelehnt, die Grundrente auch aus den Sozialkassen zu finanzieren. "Die SPD will augenscheinlich insbesondere in die Rücklagen für schlechte Zeiten greifen: Ich halte das für unverantwortlich", sagte sie im saarländischen Schiffweiler. "Das ist kein seriöser Weg, um eine Grundrente zu finanzieren."
Dann nehmen wir sie einmal beim Wort:
Sofort die Finanzierung aller versicherungsfremden Leistungen umstellen auf Steuerfinanzierung!

AKK gibt zu, der Griff in die Rentenkasse ist unseriös!!!(Quelle: Süddeutsche Zeitung)

Seit 1956 griffen unterschiedliche Regierungen in die Sozialkassen!!!

Deshalb stellen wir fest ist das nicht nur Heuchelei:

Der Staat schuldet der Rentenkasse 700 Milliarden Euro plus Zinsen!!! (Quelle: Teufel Tabelle)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich persönlich bin ja ganz froh, dass ich seit 1994 nix mehr in diese Rentenkasse eingezahlt habe und lieber privat investiert.
Leider kann das aber nicht jeder tun! Da man als Arbeitnehmer automatisch zwangsversichert ist!
Jeder kann aufhören abhängig zu arbeiten, wenn er will und etwas kann...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Genau so ist es, wir werden seit jeher bestohlen und belogen. Gezahlt haben immer die Beitragszahler. Den Schönrednern hier aber kann man solche Sachverhalte nicht nahe bringen, die scheinen Geistig nicht in der Lage das zu verstehen.
Guckst Du:
Zu den Zuschüssen des Bundes in die Rentenkasse zählen unter anderem der allgemeine Zuschuss in die Rentenkasse in Höhe von ca. 61 Milliarden Euro, rund 11,7 Milliarden Euro an Beitragsleistungen für Kindererziehungszeiten und rund 3 Milliarden Euro für Ansprüche von früheren DDR-Funktionären.
Nein, die ist kein Witz oder Zynismus, sondern echt gemeint. Ein Dankeschön an alle Steuerzahler, damit die gesetzliche Rente ausgezahlt werden kann. Der Bundeszuschuss zur Rente steigt und wird bald die 100 Milliarden Euro-Grenze durchbrechen. Ohne den Bundeszuschuss würde die gesetzliche Rentenkasse die Renten nicht zahlen können.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Übersicht der versicherungsfremden Leistungen kann man hier nachlesen: https://l.facebook.com/l.php?u=http%...katalog.htm
Wes Geistes Kind der Verfasser dieses Beitrages ist, lässt sich unschwer erkennen, wenn man hier den verlinkten Facebook,-Artikel und dessen Autor etwas genauer unter die Lupe nimmt. Alles Weitere hier:
http://www.bohrwurm.net/
Bohrwurm.net ist aber auch durch eine einzige Brille des Verfassers zu beurteilen! Dem fehlt eine Menge Fachwissen.
Aber Hallo Friedhelm,
es ist doch aber schon seit Jahrzehnten so, daß die verantwortlichen Politiker unverantwortlich mit der Rentenkasse umgehen. Deshalb sage ich es nochmals trennt die Rentenkasse vom Staat, nur der Bundesrechnungshof darf die Rentenanstalt prüfen. Dann wäre kein Zugriff des Finanzministers in die Rentenkasse möglich. Kaum ist etwas mehr Geld in der Kasse schon werden die Finger gierig lang.
Was das Thema 'Renten' angeht, maße ich mir nicht an, ein sachkundiges Urteil über Rentenangelegenheiten abzugeben. Ich bin dazu als Laie nicht in der Lage, zumal ich den Eindruck habe, dass das Thema extrem komplex ist. Ich habe daher auch nichts gegen eine Trennung von Staat und Rentenkasse einzuwenden, wenn das praktikabel ist und zur größeren Zufriedenheit aller Beteiligten beitrügt. Insbesondere halte ich es auch für gerechtfertigt, dass eingezahlte Rentenbeiträge zweckgebunden verwendet werden sollen.
Andererseits anerkenne ich jedoch auch die schwierige Lage eines Finanzministers, der für einen 'gerechten Ausgleich' zwischen den unterschiedlichen Ressorts zu sorgen hat. Es ist ja verständlich, dass Überschüsse an einer Stelle Begehrlichkeiten an anderer Stelle entstehen lassen. Es allen recht zu machen ist eben unmöglich.
Es ist verwunderlich Friedhelm,
daß der STaat immer wenn die Arbeitnehmer die Rentenkasse gut gefüttert haben, Begehrlichkeiten des Finanzministers entstehen, das war beim Bau der Siedlungen für die Russen so. Immer werden die schwächsten Glieder des Staates bestraft durch die Dummheit und Arroganz der Verantwortlichen Minister. Das soll ein sozialer Staat sein? Die Verantwortlichen sind in meinen Augen wie ein verantwortungsloses Pack und die wollen gewählt worden!
Herr Kampsmann warum unterlassen sie nicht einfach ihre unsachlichen Kommentare, wenn sie keine Ahnung haben? Die versicherungsfremden Leistungen kann man auch nachlesen bei Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. oder im Focus wurde darüber berichtet wenn ihnen das lieber ist. Wessen Geists Kind SIE sind weiß ich inzwischen. Unterlassen Sie zukünftig bitte ihre versteckten Anschuldigungen oder es könnte passieren dass sie eine Verleumdungsklage am Hals haben!
Wenn Sie mit diesem bissigen Kommentar mich mundtot zu machen versuchen, könnte es sein, dass Sie auf Granit beißen. Ich werde mir auch weiterhin erlauben, Ihre Beiträge zu kritisieren, wenn Sie mir die Gelegenheit dazu bieten. Und Ihre Drohungen können Sie sich schenken, denn sie laufen ins Leere.
Ich möchte Sie nicht mundtot machen, sie können auch die Beiträge sachlich kritisieren, aber jegliche persönliche Angriffe zu meiner Person verbiete ich mir!
Kein Thema ist es wert, daß man persönlich wird. Es ist sicherlich kein guter Stiel, andere Mitmenschen herab zu würdigen. Bleiben wir lieber sachlich!
Wenn jemand einen Themenbeitrag schreibt.in welchem er Maßnahmen der Regierung kritisiert, ihr Betrug und Missbrauch vorwirft, und dabei auch in seiner Wortwahlt nicht zimperlich ist, so ist das sein durch das GG geschütztes gutes Recht, und in einer Demokratie nicht unüblich. Auch darf er alle verfügbaren Quellen heranziehen, die seine Thesen stützen.
Wenn er allerdings, wie hier geschehen, aus Quellen zitiert und sich auf diese beruft, - und sei es nur auszugsweise - die vor Unsachlichkeit und tendenziösen, die Regierung verleumdenden Behauptungen nur so strotzen, so sehe ich keine Unsachlickeit meinerseits darin,dass ich auf diesem Umstand hinweise und meinen Eindruck deutlich mache, dass der Autor des Beitrags durch die Nutzung des Links eine bestimmte, eideutig erkennbare politische Sichtweise vertritt. Nichts anderes habe ich getan, als ich oben hervorhob, 'wes Geistes Kind' der Autor des Beitrags in meinen Augen ist. Wenn der Autpr diese meine Bemerkung als 'versteckte Anschuldigung' sehen will, so mag er das tun. Ich habe nichts zu 'verstecken', insbesondere nicht meine mir garantierte freie Meinungsäußerung.
Ich sehe übrigens darin auch eine 'Herabwürdigung', denn _ und ich betone das nochmals - auch der Autor hat nur von seinem dekokratisch garantierten Recht Gebrauch gemacht.
Korrektur: Natürlich muss es heißen: .....keine Herabwürdigung...
Herr Kampsmann ich lasse mich als Verfechter dieses Parteiensystems von Ihnen nicht in eine politische Ecke stellen. Sollten sie es also weiter vorziehen anstelle der sachlichen Auseinandersetzung mich persönlich anzugreifen gibt es die Funktion sie in der Kommentarfunktion zu sperren. Bei Facebook habe ich in 10 Jahren dreimal davon Gebrauch gemacht. Auf Wise. life wären sie der Erste!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die zukünftigen Rentnergenerationen müssen erkennen wie zu ihrem Nachteil gehandelt wird und dgegegen vorgehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren