Tomatenmarmelade

Tomatenmarmelade
TomatenmarmeladeFoto-Quelle: Stäcker

Ersauft Ihr auch in Tomaten?

Die schönsten Früchte der roten fleischigen Sorten wanderen dieses Jahr in eine Batterie von Gläsern und werden zu Tomatenmarmelade, die so gut zu Mozzarella, Burrata oder auch heftigem Käse, zu Wildpastete oder geräucherter Entenbrust passt.

Diese Einkocherei kann ich also sehr empfehlen, allerdings nur mit wirklich guten Tomaten.

Mit zwei Kilo Früchten gehe ich so vor: die Tomaten oben und am Stielansatz ganz leicht kreuzweise einschneiden und mit einem Siebschöpfer kurz in sprudelnd kochendes Wasser halten; danach sofort kalt abschrecken, dann lassen sie sich kinderleicht schälen.

Anschließend entkerne ich die Riesenbeeren, schneide sie in daumennagelgroße Stücke und gebe sie in eine große Schüssel.

Die viele Flüssigkeit, die beim Entkernen anfällt, leere ich in ein mit feinem Küchentuch ausgelegtes Sieb über einer Schüssel und lasse sie langsam durchträufeln. Übrig bleibt intensiver klarer Tomatensaft, den man gelieren kann, um zum Beispiel einen Teller Tomaten mit Burrata und Basilikum zu pimpen.

Die Tomaten verrühre ich mit einem Drittel des Fruchtgewichts Gelierzucker 3:1, dem Saft und der geriebenen Schale von einer Zitrone, einem Esslöffel Zitronensäure und einem Esslöffel Pektin. Nach einer Stunde gebe ich zwei Esslöffel Rohrzucker in einen Kochtopf, lasse ihn bernsteinfarben karamellisieren und lösche mit einem kleinen Schuss Tomatensaft ab. Wenn sich der Karamell aufgelöst hat, gebe ich die Tomaten dazu und koche sie zehn Minuten schwach sprudelnd.

Gegen Ende halte ich kurz den Pürierstab hinein, allerdings sollen noch Stücke übrig bleiben. Anschließend heiß in gut ausgewaschene Schraub- oder Bügelverschlussgläser abfüllen und eine Stunde bei 100 Grad im Backrohr sterilisieren.

Man kann natürlich mit nur gelben oder nur grünen Sorten auch andersfarbige Marmeladen herstellen. Und man kann die Aromatik ein wenig steuern. Sehr gut passen Ingwer (2 EL auf 1 kg Tomaten), Vanille (Mark einer Schote auf 2 kg Tomaten) oder 2 Chilischoten auf ein Kilo wer es gerne feurig mag.

Mehr zum Thema

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mal ein Rezept für grüne Tomaten
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mmmh....
...ich liebe Tomatenmarmelade, seit ich die mal auf den Kanaren gegessen habe.....
Wenn du dann noch selbst so richtig aromatische Sorten angebaut hast, dann ist der Genuß unsäglich.
Das habe ich schon mal ausprobliert, mit den eigenen Tomaten, allerdings war die Marmelade nicht so süß und fruchtig, wie ich sie in Erinnerung hatte. Vielleicht weil es hier nicht so viele Sonnenstunden gibt und die Tomaten nicht so sonnengereift sind?
Ich habe jedes Jahr ca.10 verschiedene Sorten (alte Sorten) im Garten.....
Ich auch und probiere immer wieder Neue aus.

Hier eine gute Quelle:

https://www.irinas-shop.de/tomaten-s...-64_70.html
PS/ Wenn Du "Süße Sorten" suchst probiere mal diese hier:

https://www.irinas-shop.de/tomate-ju...-p-167.html
Das ist lustig, meine Tomaten sind von Irina, denn ihr Hof ist nur ca. 20 km von mir weg.....
Gell, die ist gut, ich habe von ihr früher immer Pflanzen gekauft, leider hat sie das eingestellt.
Online habe ich noch nie von Ihr gekauft, hole die Pflänzchen im Frühjahr immer frisch ab Hof....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Außergewöhnliche Idee..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.