Spinat-Kartoffel-Quiche mit Eiernestern

Spinat-Kartoffel-Quiche mit Eiernestern
Spinat-Kartoffel-Quiche mit EiernesternFoto-Quelle: Rolf Stäcker

Zutaten für 1 Quicheform mit circa 26 cm Durchmesser
Für den Teig: 600 g Pellkartoffeln (vom Vortag)
50 g Butter
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss
Für die Füllung:
500 g frischer Blattspinat
1 Zwiebel
1 EL Butter
250 g Crème fraîche oder Schmand
7 Eier
Salz
Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:
(1) Für den Teig die Kartoffeln pellen und grob raspeln. Die Butter zerlassen. Die Form mit etwas flüssiger Butter fetten. Die restliche Butter zu den Kartoffeln geben. Das Ei verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und locker unter die Kartoffelraspel heben. Den Teig in die Form geben und am Boden gut festdrücken, dabei einen circa 3 cm hohen Rand formen. Circa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

(2) Für die Füllung den Spinat verlesen, grobe Stiele entfernen, die Blätter etwas kleiner zupfen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
(3) Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

(4) Die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin 2 Minuten andünsten. Den Spinat dazugeben, den Deckel auflegen und die Blätter in 3–4 Minuten zusammenfallen lassen. Den Spinat in ein Sieb geben und mit einer Schöpfkelle kräftig ausdrücken.

(5) Die Crème fraîche mit 3 Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen. Den Spinat auf dem Kartoffelteig verteilen und die Crème darübergießen. Mit einem Löffel vier Mulden in den Belag drücken und in jede Mulde 1 Ei schlagen. Die Eier salzen und pfeffern und die Quiche im heißen Ofen auf der untersten Schiene circa 35 Minuten backen, bis die Eier gestockt sind und der Kartoffelrand goldbraun ist. Herausnehmen und heiß servieren.

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Kühlzeit: 30 Minuten
Backzeit: 35 Minuten

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.