Gebackener Blumenkohl mit Trüffelbutter

Gebackener Blumenkohl mit Trüffelbutter
Gebackener Blumenkohl mit TrüffelbutterFoto-Quelle: Rolf

Mit der Estragon-Salsa und dem frisch gehobelten Edelpilz werden die zarten Röschen zum Festschmaus.
Vor-/Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Zutaten für 4 Portionen

2 kleine Köpfe Blumenkohl
Salz
1 Knoblauchzehe
1 EL fein abgeriebene Zitronenschale
80 g Trüffelbutter (im Feinkostregal zum Selbermachen siehe unten)
60 g Schlagsahne,
Pfeffer
2 Scheiben Toastbrot
30 ml gesüßter Reisessig (im Asienregal; ersatzweise milden Apfelessig mit etwas braunem Zucker
verrühren)
60 ml Olivenöl
3–4 Stiele Estragon
70 ml Gemüsefond,
ca. 30 g frischer Trüffel

ZUBEREITUNG

(1) Blumenkohl putzen und jeweils etwas vom harten Strunk kegelförmig herausschneiden. Beide Köpfe in kochendem Salzwasser in etwa 10 Minuten bissfest garen. Herausheben, abtropfen lassen und auf ein Backblech legen.
(2) Backofen auf 200 Grad vorheizen. Knoblauch abziehen, fein hacken. Die Hälfte vom Knoblauch, Zitronenschale, Trüffelbutter und Sahne in einen Topf geben, etwas einkochen lassen.
(3) Buttermischung salzen und pfeffern und über die Kohlköpfe verteilen. Blumenkohl im vorgeheizten Ofen in ca. 20 Minuten goldbraun backen.
(4) Toasts entrinden, würfeln und mit Essig, Öl, übrigem Knoblauch, Estragon und Brühe pürieren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Blumenkohl und Salsa anrichten. Trüffel frisch darüberhobeln.

Trüffelbutter selber machen:
Auf 200 Gramm Butter rechnet man circa 20 Gramm Trüffel (frisch oder aus dem Glas). Trüffel fein hacken, mit weißschaumig gerührter weicher Butter vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, etwas Zitronensaft abschmecken.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hmmm liest sich gut, werde ich bestimmt mal nachkochen, bin Gemüsefan.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.