Rigatoni mit Grünkohlpesto und Peperoncino-Knoblauch-Garnelen

Rigatoni mit Grünkohlpesto und Peperoncino-Knoblauch-Garnelen
Rigatoni mit Grünkohlpesto und Peperoncino-Knoblauch-GarnelenFoto-Quelle: Rolf Stäcker

Rigatoni al pesto di cavolo riccio con gamberi all’aglio e peperoncino

Wie Italiener mit Grünkohl umgehen!
FÜR 4 PERSONEN
200 g Grünkohl
3 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
75 g Mandelkerne
60 g frisch geriebener Parmesan
75 ml natives Olivenöl extra
etwas raffiniertes Olivenöl zum Braten
2 Peperoncini
400 g rohe Garnelen, küchenfertig
400 g Rigatoni
etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

ZUBEREITUNG

(1) Den Grünkohl verlesen, waschen und 3–4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. 1 Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Die Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben. Die Frucht dann halbieren und den Saft auspressen. Mandeln grob hacken und ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne goldbraun rösten.

(2) Grünkohl, Knoblauch, Mandeln, Parmesan und 75 ml Olivenöl in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren. Mit etwas Zitronenschale, -saft, Salz und Pfeffer abschmecken. Den übrigen Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Die Peperoncini waschen und in Ringe schneiden. Garnelen entdarmen, waschen und trocken tupfen.

(3) Die Rigatoni nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. In der Zwischenzeit das raffinierte Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen darin bei großer Hitze 2–3 Minuten scharf anbraten. In der letzten Minute Knoblauch und Peperoncini dazugeben und die Hitze reduzieren. Alles mit übrigem Zitronensaft, -schale, Salz und Pfeffer abschmecken.

(4) Die Rigatoni abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen. Das Pesto bis zur gewünschten Konsistenz damit verrühren und die Rigatoni damit vermengen. Die Pasta mit den gebratenen Garnelen anrichten und sofort servieren.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wow...eine tolle idee.... grünkohlpesto... ob das schmeckt...Ich mag am liebsten den klassiker mit basilikum. selbst bärlauchpesto schmeckt mir nicht. hast du das schon einmal gekocht?
Oh ja, man sollte etwas mit Gewürzen spielen und wenn er die Süße nicht hat, weil kein Frost, dann mit einer Prise Rohrzucker oder alten Balsamico nachhelfen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.