Kräuterbrötchen mit Leberkäse und Bacon

Kräuterbrötchen mit Leberkäse und Bacon
Kräuterbrötchen mit Leberkäse und BaconFoto-Quelle: Rolf Stäcker

ZUTATEN für 4 – 6 Stück
600 g Leberkäsebrät in der Aluminiumgarschale (beim Metzger vorbestellen),
400 g Weißkohl
1 rote Zwiebel
Salz,
Pfeffer aus der Mühle
30 g Zucker
4 – 6 EL Apfelessig
4 – 6 Scheiben Bacon
etwas Pflanzenöl
4 EL Olivenöl,
3 EL Crème fraiche
2 EL Joghurt,
½ Bund gehackte glatte Petersilie
4 – 6 Weizenkräuterbrötchen (Rezept siehe nachstehend)
5 EL süßer Senf

ZUBEREITUNG
(1) Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Brät darin ca. 1 ½ Stunden knusprig backen. Kohl putzen und in feine Streifen hobeln. Zwiebel schälen, fein schneiden. Kohl, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Zucker und Essig vermengen, durchkneten. Ca. 15 Minuten ziehen lassen.

(2) Bacon in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig braten, abtropfen lassen.

(3) Olivenöl, Crème fraîche, Joghurt und Petersilie unter den Krautsalat mischen, nochmals abschmecken. Leberkäse aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen, Dann 4 – 6 dicke Scheiben vom noch warmen Leberkäselaib abschneiden.

(4) Brötchen aufschneiden, mit jeweils einer Scheibe Leberkäse belegen. Senf aufstreichen, dann Salat und Speckchips darauf anrichten. Sofort genießen. Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten (ohne Backzeit)

Weizen-Kräuterbrötchen dazu


ZUTATEN
500 g Weizenmehl
25 g frische Hefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
6 Blätter Salbei,
4 EL gehackte Petersilie

ZUBEREITUNG
(1) Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Frische Hefe, 50 ml warmes Wasser und Zucker verrühren, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt 10 Minuten gehen lassen. Dann nach und nach etwa 240 ml warmes Wasser zugießen und alles etwa 5 Minuten geschmeidig glatt verkneten. Salz dabei mit einkneten. Kräuter hacken und unterkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

(2) Teig nochmals gut durchkneten, dann in ca. 150 g schwere Stücke teilen. Auf wenig Mehl zu runden Brötchen formen („schleifen“). Brötchen auf mit Backpapier belegte Bleche verteilen. Längs einschneiden und nochmals zugedeckt 15 – 20 Minuten gehen lassen.

(3) Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen. Eine flache Metallform auf dem Backofenboden mit erhitzen. Unmittelbar vor dem Einschieben der Brötchen eine Tasse Wasser in die Form im Backofen gießen, sodass Dampf im Garraum entsteht. Die Teiglinge auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 15 – 20 Minuten knusprig backen. Auskühlen lassen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.