DAS ERSTE GLAS STEHEN LASSEN

"EINMAL ALKOHOLIKER, IMMER ALKOHOLIKER!"

Wer erst einmal Alkoholiker ist, der bleibt es auch, denn es ist eindeutig erwiesen das kein Alkoholiker je seine Kontrolle über den Alkohol zurück erlangt hat. Jeder, der eine Zeitlang nüchtern war und dann wieder anfängt zu trinken, ist bald darauf genauso schlimm dran wie zuvor. Wenn wir erst einmal zugegeben haben Alkoholiker zu sein, dann sollten wir keinerlei Vorbehalte mehr machen und wir dürfen nie die leiseste Hoffnung hegen, das wir eines Tages wieder normal trinken können. In jedem Alkoholiker der noch nicht lange trocken ist, spielt das erste Glas bei ihm im Kopf eine große Rolle. Doch innerlich weiß er das er dem Alkohol gegenüber machtlos ist und sein Leben nicht mehr meistern konnte. Alkoholismus kann man nicht heilen, sondern nur stoppen; deshalb bleibt ein trockener Alkoholiker sein Leben lang einer obwohl Er oder Sie nicht mehr trinkt. Ich bin selbst einer und lebe seit 1979 trocken und clean und versuche als AA-Streetworker jungen Menschen zu helfen.

16 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Thomas, ich bin trockener Alkoholiker, kann ich auf dieser Seite offen schreiben, so,wie ich in der AA. rede? Für eine Antwort wäre ich Dir dankbar, den ich denke an die Präambel von der AA.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe vor jedem Respekt,der es schaft vom Alkohol wegzukommen. Wir als Umwelt sollten die Personen nicht verführen und sie reinlegen. Das ist ein Wunsch von mir .
Ich danke Dir für den lieben Text!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke für den Artikel . Du hast 100 % recht . Auch ich bin Alkoholiker und
mit Hilfe meiner Frau seit 43 Jahren trocken . Ein einmaliger Schoppen ist
einer zu viel . Wenn man entgiftet ist und sich mit der Materie " ALKOHOL "
beschäftigt merkt man , daß es nur OHNE Alkohol geht . Wichtig ist auch ,
zu sich und Anderen offen mit der Thematik umzugehen . Ein verstecken
und verharmlosen ist der falsche Weg .
Ich hoffe daß du mit deiner Arbeit vielen helfen kannst und ziehe den Hut !
Viel Glück weiterhin wünscht Willi !
Lieber Willi die arbeit macht es das mich Artikel zu spät erreichen aber ich habe Ihn gelesen und danke Dir dafür denn Du weißt wovon wir sprechen und das ist gut so.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hut ab vor so viel Offenheit.
Liebe Christel ich habe nichts zu verlieren deswegen bin ich auch offen. Früher sah man mich torkelnd mit beschmutzter Kleidung heute trage ich beruflich Anzug natürlich nicht in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut geschrieben, Thomas....du hast einmal von deinen Schicksalsschlägen erzählt... und all' das ist sicher nicht einfach zu bewältigen. pass auf dich auf....alles Gute
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alle Achtung und viel Glück
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tom, weiter so. Das machst Du Klasse. Schoenen Abend Dir LG Eva
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, das ist richtig, wer Alkoholiker ist, trotz t o t a l e r Abstinenz, der bleibt vom Wort her, i m m e r Alkoholiker.
In unserer angeheirateten Familie gibt es so einen Fall, der aber g u t aus-
ging. Die Person wurde entgiftet, zehn Tage Krankenhaus, und das ist das Unglaubliche: Es "spielte" die Familie mit, der Chef, die Freunde, der Sportverein, alle die um die Sache wussten. Und es hat geklappt! Die Person lebt noch, ist adäquat zum Alter noch recht gut drauf.
Das alles liegt etwa 30 bis 35 Jahre zurück.
Genau das ist die richtige Einstellung! Ich habe mich gestern noch mit der Person unterhalten, das Fußballspiel war ein gut
getarnter Anlass, und sie (die Person) hat mir im Laufe des Gesprächs erklärt: "Wenn mir nicht MIT ALLER KONSEQUENZ GESAGT WORDEN WÄRE: ENTSCHEIDE DICH FÜR ODER GEGEN UNS!"
Dann hätte ich es ganz sicher nicht geschafft!.
D a s wollte ich meinem Beitrag von gestern Abend noch hinzu fügen!
Es gibt zufriedene und unzufriedene trockene Alkoholiker
Wenn das die Grundeinstellung zum Leben ist, wird es für den Betroffenen und auch für sein Umfeld unerträglich!
Es ist ein harter Weg, aber es lohnt sich. Seit 25 Jahren zufriedener trockener Alkoholiker.
Eva N. Das ist richtig. ich war von 1981 an 7.Jahre trocken aber nicht zufrieden. Dann habe ich einen Rückfall gebaut und mich in die Gosse gesoffen.es gab nur noch zwei Möglichkeiten, das Leben ohne Alkohol oder den Tod. In einem nüchternen Moment wurde ich von einer Frau angesprochen und die hat mit mir über Alkohol gesprochen und mir den Weg zu der AA. gezeigt. Ein AA. Freund hat zu mir gesagt,ich wäre die sieben Jahre trocken_besoffen gewesen und der Rückfall war nur eine Frage der Zeit. Seit 1989 bin ich ein zufriedener und trockener Alkoholiker und lebe, was den Alkohol anbelangt in HEUTE.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren