Abnehmen

Ich habe ein Problem und das ist der Heißhunger auf was süßes, leider ansonsten esse ich
sehr bewußt wenig Fett und viel Obst und Gemüse. Doch ich möchte 2-3 KG abnehmen doch mir kommt immer dieser Heißhunger dazwischen, weiß jemand Rat. Es sind ja meistens kleine Dinge die man ändern muß damit alles gut wird und ich würde mich freuen wenn jemand auch dieses Problem hatte und eine Lösung gefunden hat.

Mehr zum Thema

17 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mit http://www.du-nimmst-ab.de gut abgenommen.
Wenn sich jemand zwischen Berlin und Lutherstadt Wittenberg interessiert ist, kann er oder sie gern eine kostenlose Probe bekommen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Claudia, willst du dich wirklich mit 2 oder 3 Kilo zufrieden geben?
18 kilo hab ich abgenommen, Wäre das kein Ziel für dich?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo, Claudia, auch wenn ich schon ein wenig spät dran bin mit einem Kommentar für Dich - erst mal eine Frage, bevor ich Dir antworten kann... - wann hast Du denn diese Heißhungerattacken?
Beschränken sich die auf bestimmte Tageszeiten?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei Wikipedia gibt einen Artikel zu Hunger mit einer kurzen, aber guten Erklärung im Absatz Heißhunger.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hei%C3%...C3.9Fhunger
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mit einem Konzept von cellRESET in kurzer Zeit 15 KG abgenommen, gebe gerne noch ein Paar hinweise. Oder einfach einmal auf www.hansen-steinhage.cellreset.com nachsehen
LG Harald
Cellreset ist gut, da weiß ich eine unkomplizierte Steigerung, Mit fitten Grüßen Ralf
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
.... ein bißchen mehr Bewegung und eine Kalorienzahl von 1500 Kalorien , die braucht der Körper für seine Fuktionen , damit nimmt man langsam und ohne Hunger ab
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...hier könnte die Hypnose helfen, da man mit Hilfe der Hypnose die Möglichkeit hat, den Heißhunger zu verändern und die vorherigen Gelüste der betroffenen Person völlig egal sind. Man braucht die Dinge dann nicht mehr zu essen, weil man keine Lust mehr darauf hat....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja ja das mit dem heißhunger, übergewicht, alle möglichen wwchen (zivilisatiohnskrankheiten), kenne ich. habe alle möglichen diäten usprobiert, nicht´s hat geholfen ! ---- jetzt lebe ich "vegan" www.ProVegan.info und mir geht es suuuper.
☼gr.d.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Problem ist, Dein Körper schüttet noch zuviel Insulin aus, da er früher z.B. nachmittags seinen Kuchen zum Kaffee hatte. Plötzlich ist der Kuchen weg, aber das Insulin da und wartet auf das was nicht kommt. Das ist die Unterzuckerung von der auch Sigrid gesprochen hatte. Das Insulin kann man leicht herunterfahren in dem man in diesem Moment ein Produkt mit Fruchtzucker anbietet. Früher griff man da zu Diabetiker Schockolade oder Keksen, aber die wurden leider abgeschaft. Aber solche Müsliriegel im Reformhaus gibt es immer noch, oder macht macht sich selbst einen Pudding oder Kuchen mit Fruchtzucker. Nach 3-4 Tagen ist der Heisshunger erledigt.
Liebe Andrea, das ist nicht richtig, was Du schreibst. Insulin wird auf gar keinen Fall heute produziert, weil ich gestern einen Kuchen gegessen habe. Vereinfacht ausgedrückt ist es der süße Geschmack im Mund, der die Insulinproduktion anregt. Auch bei Stärkeprodukten verhält es sich so, weil die KH durch den Speichel in Zucker umgewandelt werden. Fruchtzucker wird weitgehend unabhängig vom Insulin verstoffwechselt. Da er aber süß schmeckt, wird Insulin produziert, das eigentlich nicht gebraucht wird. D. h., die Unterzuckerung würde noch massiver!!! Es ist also genau umgekehrt, als Du es beschreibst.
Was bei stark übergewichtigen Menschen aber eine Rolle spielen kann, ist die Hyperinsulinämie, ausgelöst durch eine gewisse Insulinresistenz. Das gehört aber in die Hände eines Diabetologen/Endokrinologen.
Im übrigen macht Fruchtzucker deswegen fett (besonders Bauchfett), weil er zur Unterzuckerung führt und der Mensch anschließend KH ißt, um das auszugleichen. Finger weg vom Fruchtzucker!
ich würde sogar sagen - Finger weg von Kohlenhydraten
@ Andrea
Das bezieht sich aber nur auf das Abnehmen bei physisch und psychisch gesunden Menschen.
Was Heißhunger und Insulin anbelangt, ist der aktuelle endokrinologische Wissensstand ein anderer als Deiner. Selbst Diabetikern wird geraten, reichlich vollwertige KH zu essen, statt eiweißlastige Kost zu sich zu nehmen.
Für einen immer wieder unterzuckernden Menschen kann es lebensgefährlich werden, dann Eiweiß statt KH zu essen. Die Diabetologie empfiehlt, den BZ-Spiegel konstant zu halten durch drei (und nicht 5) vollwertige Mahlzeiten tgl.
Natürlich kann man mit eiweißlastiger Kost abnehmen, aber das ist in mehrerer Hinsicht gefährlich für den Organismus und kann bei Umstellung auf solche Kost zur eklatanten Unterzuckerung führen.
Dein Rat gilt nur für topfitte, gesunde Menschen.
Die leiden aber meistens nicht an Heißhunger.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Heißhunger auf Kohlenhydrate (Süßes) hat meistens eine von zwei möglichen Ursachen:
Eine akute Unterzuckerung kann vorliegen, wenn bei einer Mahlzeit vollwertige (Vollkorn) KH gefehlt haben, also z. B. nur Gemüse, Rohkost oder Salat gegessen wurde. Diese Unterzuckerung gleicht der Körper dann mit Hunger auf KH aus.
Die zweite Möglichkeit besteht in einer Verpilzung des Darmes. Nach Gaben von Antibiotika, Sulfonamiden, oder Penicillin verpilzt jeder Mensch. Meistens handelt es sich dabei um den Hefepilz Candida albicans. Dieser lebt von hohlen KH und sorgt mit seinem Stoffwechsel dafür, dass wir sie essen.
Hm, Sigrid - mit dem Vollkorn kann ich dir nicht so ganz zustimmen - dieser "sogenannten und vermeintlichen Unterzuckerung" entgegenzuwirken ist es sinnvoll eiweißreich zu essen, weil dann der Blutzuckerspiegel nicht so drastischen Schwankungen unterliegt wie bei Kohlenhydratreicher Ernährung. Abhilfe für Heißhungerattacken ist, den Blutzuckerspiegel so konstant wie möglich zu halten und das wird durch eiweißreiche und fettreiche Ernährung gewährleistet, das wird anders verstoffwechselt und führt zudem dazu, dass die Fettverbrennung angeregt wird, statt wie bei Kohlenhydratreicher Ernährung durch die häufige Insulinausschüttung Fett eingelagert wird
lg
andrea
Liebe Andrea, Du verwechselst Äpfel und Birnen.
ICH habe erklärt, wodurch Heißhunger entstehen kann (siehe auch Holgers wikipedia-Link) und DU hast erklärt, wie er möglicherweise zu vermeiden ist. Es widerspricht sich also überhaupt nicht!
Hallo, ich sitze auch oftmals den ganzen Tag im Büro, das verleitet dann schon mal, auch außer der Reihe zu essen.
Ich habe da aber etwas gefunden, was wirklich hilft. Schreib mir einfach eine kurze Nachricht und ich teile Dir gern näheres mit.

viele Grüsse

Monika
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren