Meine Blumenvase

Meine Blumenvase

Sie bedeutet Leben für mich, meine Blumenvase. Sie selbst jedoch ist nicht Leben. Sie ist nur ein zeitloser Körper - das Leben findet in ihr statt.
Unendlich sind die farbige Vielfalt, die diese Vase aufnehmen kann, und die Schönheit, die die in ihr steckenden Pflanzen entfalten können.
Leben heißt aber auch sterben, jedes Leben ist vergänglich. Diese Vergänglichkeit ist für mich nirgends so allgegenwärtig, wie in meiner Blumenvase. Darum ist sie leer, ich möchte nicht an das Sterben erinnert werden, ich lebe! Wenn ich auch hin und wieder und einmal endlich dem Tod begegnen werde, dann wird meine Vase wieder Blumen enthalten – Blumen, die mich an ein buntes, schönes Leben erinnern.

Mehr zum Thema

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine leere Blumenvase kann von ihrem Design her schon auch das Auge erfreuen. Sie aber deshalb ohne ihre Zweckbestimmung zu lassen, weil die Blumen an das Vergängliche erinnern können, ist schon traurig. Blumen sind ein Teil der Natur wie wir selbst. Sich die farbigen Freuden der Natur ins Haus zu holen und sie durch unsere Sinne zu genießen, löst doch wohl keine negativen Gefühle aus. Selbst die welkende Schönheit vermag noch eine tröstliche Stimmung auszulösen... und es wachsen immer wieder neue Blumen!
Es stimmt, Evelyn. Ich habe aber mit dem Text nicht meine Einstellung beschrieben, sondern ein philosophisches "Bild" gemalt. Darum gibt es keinen Grund, es traurig zu finden. Denn ich hab' über Dankbarkeit geschrieben, nicht über Blumen
Das habe ich verstanden - trotzdem habe ich meine Ansicht (realistisch, nicht philosophisch) äußern wollen.
Ich finde aber das dennoch das Sujet etwas unklar.
Ja, es ist damals nur ein "Spiel" mit einem Gefühl gewesen. Kurz vorher hatte ich versucht, mir das Leben zu nehmen. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen dramatisch, aber dieser kleine Text war damals ein bewusst-werdender Schritt zurück ins Leben. Er ist also eher persönlich als philosophisch zu sehen
Vor diesem Hintergrund bekommt das Ganze dann nochmal eine andere "Farbe". Dann war dieses "Spiel" also eine Art Lebenshilfe?
Ja. Das Schreiben, mit dem ich damals begann, hat mir das Leben gerettet. Das ist zwar schon lange "Schnee von gestern", aber das Schreiben ist geblieben und hat mir die Welt gezeigt - ich hab' sie vorher nicht sehen können.
Das ist sehr schön - eine sehr ehrliche Antwort!
Dann freue ich mich auf noch viele schöne "Bilder" in Textform aus der Welt, wie Du sie siehst bzw. nun sehen kannst!
Du wirt hier sehr viele finden, wenn du gucken magst. Ich schreib' ja "nur so", in erster Linie für mich. Aber das, was manchmal dabei rauskommt, gefällt auch anderen zuweilen
Einiges hatte ich ja schon gelesen hier in diesem Forum und es auch kommentiert.
Die Kommentare entgehen mir oft, weil ich manchmal recht intensiv Kommentarmitteilungen von Pinnwandbeiträgen bekomme. Sei nicht böse, falls dir irgendwo eine Antwort fehlt.
Keine Sorge - Du hattest auf alle geantwortet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ganz nette und inhaltsreiche Geschichte von der leeren Blumenvase
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren