Beeinflussen uns Handystrahlen wirklich?

Beeinflussen uns Handystrahlen wirklich?
Beeinflussen uns Handystrahlen wirklich?Foto-Quelle: © Warren Goldswain - www.Fotolia.com
ORGANO
Von ORGANO

Wissenschaftler haben von 2004 bis 2006 die Auswirkungen der Handynutzung untersucht und zwar in Frankreich. Demnach haben Menschen, die mehr als 15 Stunden im Monat mit ihrem Handy telefonieren, ein erhöhtes Risiko an einem Gehirntumor zu erkranken. Auch internationale Studien kommen zu dem gleichen Ergebnis.

Schwingungen bestimmen unser Leben. Neben messbaren Einflüssen technischer und geopathischer Natur.

Handys sind aus unserer modernen Zeit nicht mehr weg zu denken. Daher muss sich jeder einzelne bewusst sein, dass ein Handytelefonat schädliche Auswirkungen auf unseren Körper haben kann. Die sogenannte „Geldrollenbildung“ die aufzeigt, dass sich die roten Blutzellen verklumpen ist nur ein Versuch der diese Tatsache bestätigt.

Hier setzt der ORGANO Vital an. Emotionale Belastungen aber auch negative technische Einflüsse wie Handystrahlen kann der ORGANO Vital harmonisieren.

Mehr Informationen erhalten Sie hier: www.organo.de

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Evolution wird halt Menschen hervorbringen müssen, die gegen Handystrahlen immun sind, denn ohne Handy geht es nicht mehr. Würde ich mich weigern, ständig mit dem Handy zu telefonieren, müsste ich mir sofort einen anderen Job suchen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren