Edith Piaf – Der Spatz von Paris

Edith Piaf – Der Spatz von Paris

Mein Vater war oft geschäftlich in Frankreich und Belgien unterwegs. Er brachte sich meistens Schallplatten mit. Besonders abends spielte er sie gerne ab. Meine Geschwister aber hörten sie ungefragt und heimlich am Tage. Wegen der hohen Lautstärke, lauschte ich zuerst unfreiwillig mit, aber später ergriff mich die Intension dieser Art von Musik.
Sei es Gilbert Bécaud, Nino Ferrer oder Jacques Brel. Alle diese Interpreten haben mich mit ihrer Musik beeindruckt. So machte ich auch die erste Bekanntschaft mit der melodischen, französischen Sprache.
Besonders davon hat mich Edith Piaf mit ihren Chansons fasziniert.
Mein Lieblingslied ist:

„Non, je ne regrette rien“

(Die Ode auf Lebenswillen und Liebeskraft )

.
Zuerst hat mir der Klang der Musik gut gefallen und ihre kraftvolle und unverwechselbare Stimme. Erst viel später hat mich auch der Text der Lieder interessiert und habe sie mir übersetzt.
Es sind eindrucksvolle Texte mit viel Gefühl und sie spiegeln Lebenserfahrung wider.
Schönes aber auch Schmerzvolles, Verzweiflung aber auch Hoffnung. Leid und Glückseligkeit. Zerbrechlichkeit aber auch große Stärke und ein unbändiger, nie gebrochener Lebenswille.

Ihr Leben war ein Drama mit turbulenten Höhen und Tiefen, gehasst und vergöttert. Aus der Gosse kommend wird sie zum berühmtesten Chansonstar Frankreichs und darüber hinaus. Heutzutage ist es nicht einfach, Mythos und Wahrheit über ihr Leben auseinanderzuhalten. Schon früh rankten sich Legenden um ihr Leben. Es gibt alleine 50 französische Biografien. Wer mehr erfahren will über die Tragödien und Höhepunkte ihres erstaunlichen Lebens, wird hier fündig: Biografie in Wikipedia.
Auch weiter unten führen Links zu weiteren Biografien.

Eine kleine Auswahl aus ihren über 200 Lieder:
Padam Padam und „Hymne à l'amour“, „Milord“ und „La vie en rose“,
.

Angetan haben es mir auch folgende 3 Zitate.

„Das Leben ist wundervoll.
Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben.
Aber dann geschieht etwas Neues
und man glaubt, man sei im Himmel.“

und
„Moral ist, wenn man so lebt, dass es gar keinen Spaß macht, so zu leben.“
sowie
“Nein, ich bereue nichts“
Wenn man die Aussagen aller 3 Zitate zusammenfasst, dann spiegelt es ihr Leben wider, mit allen Höhen und Tiefen.
________________________________________________________
Links zum Lesen
Zum 50. Todestag - Die Abgründe der Edith Piaf

Edith Piaf 1915 – 1963 / Biografie

Biografie von laut.de

Sie sang sich aus dem Puff in Frankreichs Herz - Bericht von Jens Rostecks Biografie

Bittere Träume, gesungen an den Rändern von Paris

Liedersuche Edith Piaf

Edith Piaf – Ein Lied für ein ganzes Leben

Das berühmteste Chanson von Édith Piaf: Non, je ne regrette rien

Edith-Piaf-Museum in Paris

Ein Beitrag zu Gilbert Bécaud

44 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Louis Armstrong spielt La vie en rose

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hochzeitsfilm Edith Piaf Jaques Pills am 29 Juli 1952 in New York, Trauzeuge Marlene Dietrich ...

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Die Piaf" ... eine wundervolle Frau und Künstlerin, die trotz aller Widrigkeiten ihr Leben gemeistert hat... nie zuvor und bisher auch nicht danach, hat es ein(e) Künstler(in) verstanden, die Menschen mit ihrer Musik und insbesondere mit der Ausdruckskraft ihrer Stimme so zu verzaubern und gleichwohl zu beeindrucken, wie sie...
ich liebe Non, je ne regrette rien, La Vie en Rose und Milord... genau in dieser Reihenfolge...

Danke Stefan, für Deinen Bericht...
Dann lege ich mal Milord für dich auf ...

Lieben Dank Stefan
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe vor Kurzem erst eine Biographie von Edith Piaf spät Nachts im Fernsehen gesehen und war ergriffen von dieser starken Persönlichkeit. Eine der Interpretinnen, die man nie vergißt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Non, je ne regrette rien. Das ist mein absolutes Lieblingslied.
Das berührt mich nach so vielen Jahren immer noch.
Gänsehaut-Feeling einfach.
In mir kommen angenehme Erinnerungen an viele gemeinsame Stunden mit meinen Geschwistern wieder.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Geschrieben von Gilbert Bécaud dem großen Chansonnier auf Wunsch von Edith Piaf

In 100 Jahren wird es schwierig sein, so eine Stimme wiederzufinden.........einmalig
Die Einmaligkeit wird immer bleiben.
Aber die Hoffnung stirbt ja bekannterweise immer zuletzt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Stimme und die Sprache --> Gänsehaut
Danke für deinen Beitrag
Danke schön
Ich höre mir ihre Lieder sehr oft an.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Toll dein Beitrag. Die Piaf war zweifelsohne eine ganz tolle Frau mit einer sehr komplizierten Vita.
Nur so kann man eine solche Ausdrucksstärke haben.
Besitze noch LP's von ihr.
Mein Vater hat seine auch noch. ..
So was muß man vererben.........
Auf jeden Fall
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ganz toll, dein Beitrag!!!! Morgen werd ich mich nochmal in aller Ruhe damit und mit den angegebenen Links beschäftigen!
Zum genießen beim stöbern ...

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In Zeiten der Hektik, der schnelllebigkeit und vorbei rauschende Erlebnisse, ist dieses Lied la foule genau das richtige,es lädt zum träumen ein und aber auch wieder zum erwachen ...

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren