Pflegestufe im Zweifel gegen den Pflegebedürftigen?

Pflegestufe im Zweifel gegen den Pflegebedürftigen?

Wohnen im Alter

Über das Wohl von Pflegebedürftigen entscheidet ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK). Dieses Gutachten legt fest, ob die Person in eine Pflegestufe eingestuft wird oder nicht. Allerdings stehen die Gutachter in massiver Kritik, denn viele Gutachten sollen falsch sein und werden den Pflegebedürftigen zum Verhängnis. Mit zum Teil absurden Begründungen bringen die Gutachter Versicherte um ihre Ansprüche, das zeigt jetzt ein Bericht der ARD. Der Einfluss der Krankenkassen auf die MDKs sei relativ hoch berichtet das Team von Report Mainz. Viele ehemalige oder gegenwärtige hauptamtliche Kassenmitarbeiter der gesetzlichen Krankenkassen sitzen derzeit in den Verwaltungsräten der MDKs. Somit ist die notwendige und gewollte Unabhängigkeit der MDKs zur Begutachtung von Patienten nicht gewährt. Die Krankenkassen sparen an jeder Ablehnung Geld.

Weiterlesen auf Wohnen-im-Alter.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren