Gesellschaft

Hallo zusammen,

Meiner Meinung nach ist die Gesellschaft etwas in schieflage geraten, es gibt Menschen die nicht genug bekommen können und dann noch versuchen den Staat, also uns um die Steuern zu betrügen.
Auf der anderen Seite gibt es Menschen die mit ihrem Lohn nicht überleben können und dann müssen sich diese Menschen noch Anhören das der Mindestlohn Lohn nicht bezahlbar ist.
Die Menschen müssen von dem Lohn den sie mit normaler Arbeit bekommen leben können, ein aufstocken durch das Amt muß eine Ausnahme bleiben, denn wer zahlt den das ganze, der Staat also wir. Jeder sollte sich einmal die Frage stellen was kann ich dagegen tun? Vielleicht nicht immer bei den Firmen kaufen die ihr Personal schlecht behandeln, sich mal überlegen das bei einem Liter Milch für 0,50 € nicht viel für den Bauern überbleiben kann.
Also mal drüber nachdenken und es nicht immer auf die anderen schieben.

Mit freundlichen Grūßen

Markus Gaßner

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer schiebt wo was auf Andere?Es ist nur so dass uns immer suggeriert wird wir müssen dem Finanzwesen und der Wirtschaft noch mehr huldigen und den Beiden alles unterordnen.
Es kommt immer erst die Wirtschaft die Finanzen und irgendwo am Ende die Menschen mit ihren normalen sozialen Bedürfnissen.Sollte das dumme Volk mal murren werden ihnen wieder ein paar Brocken vor die Füsse geworfen in Form vom Attentaten für die Ablenkung und in Form von Pfennigen damit Michel meint jetzt wirds besser.
So lange dieses Dreckssystem nach dieser Maxime sich am Leben erhält so lange wird sich auch nichts ändern.Es sei denn der grosse Bruder übern Teich treibt es zu weit dann braucht sich nichts mehr zu ändern
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren