Redewendung: Ein Brett vorm Kopf haben

Jeder hat die Redewendung "Der hat ein Brett vor dem Kopf" schon gehört oder gesagt
Damit meint man heut zu Tage, das wer bekloppt oder verrückt ist.
Die Redewendung kommt aber aus dem Mittelalter und bedeutete das jemand
einen sehr ehrenhaften Beruf nach ging.
Der Mann war Schmied und band sich ein Brett vor die Stirn um seine Augen
vor fliegenden Funken zu schützen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren