Redewendung: Aus dem Stegreif heraus

Ein „Stegreif“ ist ursprünglich also eine Seilschlinge, die man zum Aufsteigen benutzte. „Aus dem Stegreif“ bedeutet wörtlich: ohne vom Pferd zu steigen, im übertragenen Sinn: ohne lang nachzudenken, unvorbereitet, extemporiert, improvisiert. „Stegreif“ hieß außerdem ein Bauteil der mittelalterlichen Armbrust, das den Ladevorgang vereinfachte: ein steigbügelähnlicher Metallbügel am vorderen Ende der Waffe, in den der Schütze einen Fuß setzte und so die Hände frei hatte, um die Sehne zu spannen.

Da die Herkunft des Wortes weithin unbekannt ist, wird „Stegreif“ – passend zu den ähnlichen Redewendungen „aus dem Stand“ und „aus der Luft gegriffen“ – oft falsch „Stehgreif“ geschrieben und gesprochen.

Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke! Mich faszinieren die Erklärungen der Redewendungen, die wir heute benutzen, ohne zu wissen, was sie ursprünglich bedeutet haben. Ein Amüsantes Beispiel aus der Broschüre "Rechtssprichwörter u. sprichwörtliche Redensarten mit rechtlichem Inhalt" das ich im Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber entdeckt habe:
"Einem Hörner aufsetzen" : Hatte die Frau Ehebruch begangen, so wurde nicht nur sie bestraft, sondern auch der betrogene Ehemann. Er wurde auf einen Esel gesetzt, häufig mit dem Gesicht zum Schwanzende des Esels und ihm wurden kunstvoll geschmückte Hörner auf den Kopf gesetzt. So ritt er, hinter seiner ebenfalls auf einem Esel sitzenden Frau durch die Gassen der Stadt und war dem Gespött der Leute preisgegeben. Den betrogenen, Hörner tragenden Ehemann nannte man Hahnrei.
(vgl. Justiz in alter Zeit, 347 u. Röhrich 2, 434 f.)
Also Männer, passt gut auf eure Ehefrauen auf
Liebe Ursula, du hast ganz Recht ist wirklich Hochinteressant wie Redensarten oder Sinnsprüche entstanden sind. Schau einmal hier: http://www.redensarten.net/
Danke Frank, den Link habe ich gleich in meine Favoriten aufgenommen. Sicher werd ich immer mal wieder dort rein schauen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren