KÄMPFENDE HÄNDE

KÄMPFENDE  HÄNDE
KÄMPFENDE HÄNDE

KÄMPFENDE HÄNDE!!!

Alles fing vor etwa drei und ein halb Jahren an.
Damals glaubte ich nicht mehr daran das ich jemals wieder irgend etwas
mit meinen Händen machen konnte.
Denn ich hatte eine Sepsis (Vergiftung) an sämtlichen Organen,
bin ins künstliche Koma gelegt worden und als ich aufwachte,
habe ich wie eine Marionette alles neu erlernen müssen.
Auch meine Hände waren davon sehr betroffen.
Das machte mir Angst,..denn ich bin kreativ und damals war ich es auch schon
und es reicht das man mir schon den Rollstuhl vors Bett stellte,
weil ich meine Beine nicht mehr gebrauchen , - oder schwer gebrauchen konnte.
Dann auch noch meine geliebten Hände,..das wäre zu viel für mich gewesen.
Die Ergo - Leute übten mit mir so das ich allmählich und ganz langsam wieder
meine Hände gebrauchen konnte, aber lange nicht mehr so wie früher.
Ich versuchte im Krankenhaus kurz vor Ostern mit meinen Händen Ostereier
an zu malen... Das viel mir noch sehr schwer und es war noch äußerst schmerzhaft.
Es war ein hartes Stück Arbeit, aber ich gab nicht auf und so manche Träne lief
mir die Wangen hinunter...Ich hatte so große Angst , das ich es nicht mehr schaffe
mit meinen geliebten Händen wieder - in meinen Augen schöne Arbeiten zu verrichten.
Der Physiotherapeut gab mir einen Block mit Mandalas,
so dass ich es mit der Zeit sogar wieder erlernte mit meinen Händen und den dazu
gehörigen Fingern diese Mandalabilder exakt aus zu malen.
Ich übte bis ich es so allmählich schaffte..Durch meine einseitige Gesichtsfeld - Einschränkung
war es nicht wirklich leicht zu versuchen mit meinen Händen klar zu kommen.
Aber ich befahl praktisch meinen Händen weiter gegen die Hoffnungslosigkeit an zu
kämpfen,..so dass diese - meine Hände immer wieder versuchten
weiter zu machen,..nicht müde zu werden.
Als ich dann längst zu Hause war und meine erste Kreative Arbeit vollendete
und sie letzt endlich auch verkaufte,..war ich sehr stolz auf meine über alles geliebten Hände,
die es zu guter Letzt endlich schafften über meine sehr schwere Erkrankung zu siegen.
Meine kämpfenden Hände,..mit denen ich noch viele schöne Dinge tun konnte um Andere
glücklich zu machen und mich selber natürlich auch.
STARKE, NICHT MÜDE WERDENDE HÄNDE, DIE SIEGTEN!!!

41 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Elisabeth, ja der Wille vermag so vieles. Deine Geschichte macht Mut und drückt aus, aufgeben ist nicht. Liebe Grüße Eva
Danke schön. Da hast du recht und sag mal was wäre ich denn wenn ich nicht für unser bisschen Leben das wir nun einmal haben,kämpfen würde. Das Leben ist das doch wert,oder? Ich finde ja.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
großartiger beitrag, lisa
meine große bewunderung für deine ausdauer, dein durchhaltevermögen und innere stärke, das alles durchzustehen.
ich wünsch dir weiterhin ganz viel kraft
alles lebe, barbara
Danke schön,liebe Barbara.
Du kennst mich inzwischen schon ein wenig. Ich bin eine Kämpferin,oder vielmehr ich versuche eine zu sein und mache das beste daraus. Nur so geht es, Alles Liebe. Bald fange ich mit meinem Wettbewerb an. LISA! Heute geht es noch in den Garten mit Mama. Wenn ich soweit fertig damit bin kann es regnen,denn dann brauchen wir kein Wasser mehr zu geben. Ich mache Fotos davon,das du sie sehen kannst,liebe Barbara. Mache dir doch drinnen oder wenn du kannst draußen eine Ecke, wo du Blumen deiner Wahl bepflanzen kannst und sei es in Kübeln. Alles Gute. LISA!
das weiß ich, lisa und das ist auch gut so.
ich freu mich schon auf die photos.
ich habe zwar keinen balkon, aber ein großes, südseitiges fenster mit 2 großen blumenkisteln davor, voll mit pelargonien in allen farben.
die blühen so wunderschön bis in den november. dann muß ich sie leider reinholen, bevor der frost kommt.
schade, weil sie noch weiterblühen würden.

aber: ich weiß nicht, ob ich dir schon erzählt habe, juhuuuu ich kann jetzt pflanzen.
ich bin seit kurzem mitglied bei einem gemeinschaftsgarten meines bezirks, ganz in meiner nähe.
da ziehe ich gerade zucchinis zu hause vor und setze sie dann dort ein. es gibt hochbeete, sonst ginge es nicht.
kann dir gar nicht sagen, wie glücklich ich bin über diesen garten.
das macht mir eine riesenfreude
bis bald, barbara
Siehst du liebe Barbara. Es gibt da immer einen Weg zu seinem Glück. Man muss nur die Lösung finden. Alles Liebe. LISA! Ich möchte nachher mal einen Beitrag über die Handarthrose schreiben. Ich werde einfach mal mich durchsetzen und abwarten ob sich da auch jemand melde der in der Arthrose Gruppe ist. Die Eva hat gemeint das die wirklich nicht wussten das in meiner Rheuma Gruppe auch Arthrose mit vorhanden ist. Mal sehen was dann gemacht wird. Alles Liebe. LISA!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin beeindruckt.
Dankeschön,liebe Karin. Man darf die Hoffnung nie verlieren und den Willen und alles wird letztendlich wieder gut mit Gottes Hilfe. Alles Liebe. LISA!
Dankeschön,liebe Dona.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Elisabeth, ich bewundere Deine
Tapferkeit und Ausdauer, bevor Du
den Erfolg sehen konntest, war enorm
viel Anstrengung notwendig
Ja, meine Angst alles zu verlieren gab mir die Kraft dagegen an zu kämpfen. Durch Gottes immerwährende Hilfe bekam ich die Zuversicht und den dazugehörigen Elan,einfach weiter zu machen und mich nicht hängen zu lassen. Und es hat letztendlich geklappt. Bis heute übe ich fleißig weiter und es schadet mir nicht,im Gegenteil es hilft.
Meine Hände sind gelenkig und werden nicht steif und das ist sehr wichtig. Alles Liebe und danke schön,liebe Bele. LISA!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Elisabeth ich bewundere deinen Mut und deine Energie und wünsche dir alles Gute.
Dank schön,liebe Marga. Man darf oder sollte sich egal in welcher Situation mal sich auch empfindet, nicht gehen lassen. Das macht das Leben doch erst aus und es lohnt sich doch auch zu kämpfen. Zum Schluss erntet man die Lorbeeren,oder?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das hast du ganz toll geschrieben, Elisabeth, das du den Mut nicht verloren hast und gekämpft das es dir wieder besser geht
Liebe Elke!
Mir blieb doch gar nicht anderes Übrig. Es waren lauter liebe Menschen um mich herum. Sollte ich die und am Ende mich so enttäuschen? Das wäre ich nicht selber gewesen. Ich wollte mir doch nur gerne selber treu bleiben. Alles Liebe und danke. LISA!
Genau und außerdem waren ständig auch meine engsten Angehörigen bei mir Tag und auch nachts wie ich auf der Intensivstation gelegen habe. Da war was los und ich wollte das sie sehen das ich mitarbeite und leben wollte und genau so war es dann auch gewesen. Alles Liebe . LISA!
Mit mir haben sie auch immer ihren Spaß gehabt und mir haben sie auch gerne mal geholfen,haben aber auch gern gesehen das ich mit angepackt habe. Das motiviert
Das finde ich auch,denn man sollte trotz manchem Hindernis auch es immer wieder zu versuchen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Lisa , du hast ja wirklich schon eine Menge mit gemacht , umso schöner ist es , das du den Mut nicht verloren hast . Du machst sooo viele schöne Sachen mit deinen Händen und machst anderen immer wieder Mut , durch zu halten. Einfach toll , wie du das alles hin bekommst .... mein Respekt....LG.Heike
Aber genau des wegen habe ich ja auch so darum gekämpft einmal wieder solche kreativen Arbeiten und überhaupt auch noch vieles mehr zu verrichten.Das macht doch auch Spaß und gibt Selbst Vertrauen. Es reicht schon das ich im Rollstuhl bin,aber das ist ja auch noch nicht das Ende. Es gibt noch so viel schönes auf dieser Erde,auch als behinderter Mensch,denn im Kopf stimmt noch alles und das ist auch gut so,nicht war.Liebe Heike. :herzanke schön und alles Liebe. LISA!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Lisa, du hast uns einmal mehr an deinem Leben teilhaben lassen. Du hast uns gezeigt, dass es möglich ist mit der nötigen Zuversicht, Kraft und einem großen Durchhaltevermögen auch solche hoffnungslos scheinenden Lebensabschnitte zu meistern und dadurch auch anderen Menschen mit ähnlichem Schicksal Mut zu machen. Ich wünsche dir weiterhin so viel positive Energie, damit du deine Hände nicht untätig in den Schoß legen musst.
Alles Gute u. liebe Grüße von Ursula
Das werde ich nie im Leben tun müssen,denn dagegen werde ich an kämpfen und wenn es bis zum Letzten ist das ich noch machen werde, denn meine Hände und meine Augen sind mir noch fast mehr wert als meine Beine,die ich aber auch nicht missen möchte. Ich versuche mein Leben lang gegen den Strom zu kämpfen und hoffe sehr das der liebe Gott ein Einsehen hat und mir dabei hilft, das es höchstens besser anstatt schlechter wird. Hoffentlich. Denn meine Arbeiten,die ich so liebe und noch vieles andere das ich noch tuen möchte, sind doch alles für mich und geben mir Kraft und Elan weiter zu machen um noch einiges aus zu probieren,liebe Ursula. Alles Liebe und danke schon. LISA!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guten Morgen Elisabeth du bist eine tolle Kämpferin ,was du geschafft hast
Danke schön,liebe Margarete. Ich möchte doch auch noch so vieles aus probieren und ohne ein wenig Kampf und Optimismus kommt man doch zu nichts,oder? Alles Liebe und danke schön. LISA!
Bitte ja ohne geht gar nichts Die Sonne ist da was will man mehr Liebe Grüße Margarete
Das finde ich auch,liebe Margarete. Aber es ist blöde wenn man wie ich nicht gleich einmal die Türe aufmachen kann um raus in den Garten zu gehen und warten muss bis man bereit ist mir zu helfen das ich erst mal die Treppe runter muss um dann raus in meinen geliebten Garten zu kommen. Morgen soll es wieder regnen. Schade. Mein Mann kommt heute später nach Hause.
Hallo Elisabeth schade ja hast du viele Treppen ? Bei meiner Schwägerin der Sohn hatten nur 3 da wurden 2 so Schienen gemacht ,konnte dann prima runterfahren rauf mußte einer mitschieben .Regen brauchen wir ja aber durch den langen Winter bin ich auch nicht begeistert Liebe Grüße Margarete
Ja,liebe Margarete.
Ich habe Treppen,die aber auch ziemlich eng sind und das ist mein Glück, denn so kann ich mich an das Geländer lehnen und habe Halt und komme auch besser die Stufen herauf oder hinunter. Ich versuche nämlich noch selber die Stufen zu bewältigen,so lange ich es noch kann.So weit so gut. Heute mittag gehen wir noch einmal in den Garten um einige Blumen in die Kübeln zu setzen für unser Gartenhäuschen den Balkon und rund herum, das es allmählich besser aussieht und dann kann es regnen,denn dann brauchen wir nicht mehr zu gießen. Meine liebe Mutter hilft mir noch so gt sie es kann und ich helfe ihr die Blumen aus ihren Töpfen zu machen und so weiter. Ein bisschen geht auch bei mir noch. So lange es bei uns beiden noch so weiter geht ist es gut. Dann kommt meine Physiotherapeutin noch in den Garten wo sie mir heute die Beine massieren und GEH ÜBUNGEN geben kann und dann bekomme ich heute gen Abend noch einen Telefonanruf von der lieben Eva S. Danach ist der Tag wieder soweit vorbei und dann geht es vielleicht noch einwenig ins SB zu meinen Leuten mit dir auch,liebe Margarete. Aber so ist es auch nicht immer. Alles Gute. LISA!
Danke dir kein Tag ist wie der andere ,zur Zeit die Sonne scheint aber die Schmerzen mehr sonst ,ist halt so .ich glaube um so mehr ich ausprobiere um so weniger hilft das .Aber das Geld ist weg .Wenn du will kann ich ja auch manchmal telefonieren mit dir du bist die einzige der ich es anbiete .Schreibe ob du willst ,Viele Grüße Margarete
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Elisabeth,
Du bist eine starke Frau, beschreibst auf eindrucksvolle Weise, wie Du es zurück geschafft hast bei Allem, was Dir Freude bereitet.
Liebe Grüße, Peter
Danke schön,lieber Peter-Piet. Ich bin auch selber froh das so viel Kraft noch in mir ist,denn ehrlich gab es auch Zeiten an denen ich nicht mehr daran geglaubt habe das es mir einmal mit meinen Händen besser gehen würde, aber man kann alles erreichen wenn man es wirklich möchte. Danke schön und alles Liebe LISA!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren