Eine Branche beginnt zu mauern

Roboter
RoboterFoto-Quelle: Internet

Noch steht die 3D-Drucker-Technologie im Ruf eine Jungfrau zu sein, wenn auch eine begehrenswerte mit 1000 Gesichter. Und es ist noch ein Weg von der Entwicklung bis zur optimalen Fertigung, doch das ist auch das spannende an der Entwicklung.
Rechtzeitig zur Hannover Messe 2015 hat das Branchenblatt "konstruktion.de" einen Artikel mit der Überschrift "9 Mythen über den 3D-Druck" veröffentlicht. Tenor aller 9 Mythen lautet weder schnell noch günstig, dafür aber stammen die" meisten 3D-gedruckten Produkte .... gar nicht aus dem 3D-Drucker".
Man sollte sich in dem Zusammenhang klar werden, dass es bei dem Fachblatt um die Branche im Maschinenbau handelt und die wird durch den 3D-Druck erheblich durcheinander gewirbelt werden und das über 25 Jahre wahrscheinlich. Zur Erinnerung, der Solartechnik hat man in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts fast die gleichen Vorwürfe gemacht, und heute?
Natürlcih brauchen die 3D-Drucker-Konstrukteure noch Erfahrung, das betrifft Material, Zeit, Verbindungstechnik und Qualität. Doch sie wird sich auch hier nur durch die Praxis einfinden, was doch immer so, oder?
Ich glaube das in der Branche etwas die Stimmung umschlägt, die da heißt: mir wird angst und bange. 9 Mythen über den 3D-Druck, Maschinenbau & Zukunft

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren