Letzte freilebende Breitmaul Nashorn gestorben

Es ist eine traurige Geschichte... Der letzte nördliche Breitmaulnashorn-Bulle, der noch hätte für Nachwuchs sorgen können, ist gestorben. Suni wurde tot in einem kenianischen Reservat aufgefunden. Sein Tod bedeutet nun das Ende für seine Art. Weltweit existieren nun nur noch fünf nördliche Breitmaulnashörner.

Doch die restlichen Tiere sind keine Hoffnung für die "Kolosse der Feuchtsavanne", denn die übrigen Tiere sind entweder zu alt zur Fortpflanzung oder weiblich. Für die Gattung des nördlichen Breitmaulnashorns hat nun ein "Aussterben zum Zuschauen" begonnen. Die Tiere werden nacheinander sterben, ohne Nachwuchs zu hinterlassen. So wird das nördliche Breitmaulnashorn bald ganz von der Erde verschwunden sein.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren