Gibt es spezielle Computer für Senioren?

Computer für Senioren
Computer für SeniorenFoto-Quelle: Fotolia - Jeanette Dietl
connect45plus

Frage:


Ich möchte mir gerne einen Computer kaufen, um von zu Hause ins Internet zu gehen und endlich Teil der neuen digitalen Welt zu werden. Immer wieder lese ich von speziellen Seniorencomputern. Worin unterscheiden sich denn Seniorencomputer von herkömmlichen Modellen? Und worauf sollte man beim Computerkauf achten?

Antwort:

Für Ältere gibt es bereits viele angepasste Produkte. Kleidung, Möbel, Freizeitgeräte, Ernährung, Haushaltshilfen und Mobiltelefone bis hin zu Artikeln des persönlichen Bedarfs sind erhältlich. Auch entsprechende Computer für den Zugang ins Internet gehören hierzu. Häufig sind die Angebote jedoch nur oberflächlich an die Bedürfnisse Älterer angepasst. Als Interessent gilt es, eine mögliche Anschaffung genauestens auf ihre Seniorentauglichkeit hin zu prüfen.

Für Ältere geeignet?

Spezielle Seniorencomputer unterscheiden sich von herkömmlichen Geräten von außen praktisch nicht. Erst bei der Bedienung werden die Unterschiede wirklich sichtbar. Einige Merkmale sollte ein Computer für Ältere in jedem Fall aufweisen:

Hier weiterlesen: http://www.connect45plus.de/computer...r-senioren/

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es ist mir nicht bekannt, dass es Computer für Senioren gibt. Ich bin MS-lastig geschult und weiß daher, dass Windows Hilfen anbietet, für Menschen, die bestimmte Probleme im Umgang mit Ihren Computern haben.
PS. An der Sozialstation in Breisach gebe ich laufend Computerkurse für Senioren. Ich bemühe mich, den Senioren beiderlei Geschlechts den sicheren Umgang mit Ihren NBs beizubringen. Diese Kurse sind stets gut besucht und das Feedback zeigt mir, dass es richtig und wichtig ist, solche Schulungen anzubieten.
ich denke mal - bin überzeugt - mit der Fernwartung/remote desktop lässt sich für C45* gut Geld verdienen
Es kommt darauf an. TeamViewer können Sie privat kostenlos verwenden. So können sich Familienmitglieder und Freunde kostenlos gegenseitig helfen.

Computer- und Softwarelieferanten sowie EDV-Beratungsfirmen müssen u.a. mit Fernwartung Ihr Geld verdienen. Dies ist aber in der Regel preisgünstiger als wenn ein Fachmann ins Haus/die Firma kommen muss. Private Nutzer werden i.d.R. aufgefordert, Ihr NB an ein Serviceunternehemen einzusenden. Zu den Kosten kommen dann noch u.U. lange Ausfallzeiten hinzu.
PS.: Ich verlange kein Geld, wenn ich Senioren bei ihren Problemen helfen kann. Das ist Vertrauenssache.
connect45plus
Fernwartung/Remote Desktop hat connect45plus nicht im Angebot.

Viele Grüße aus Hamburg
Uwe Matern
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
*Ironie on* Connect45plus und Seniorencomputer - bedeutet der Namenszusatz 45plus, dass man ab 45 zum "alten Eisen" gehört??? Dann hätte ich gerne rückwirkend gerne Rente *Ironie off*

Für "ältere" Computer-Neueinsteiger sehe ich eher einen personal coach als sinnvoll, seien es Enkel, Kinder, VHS, Fachgeschäft o.ä. , die auch bei später auftretenden Problemen Hilfestellung geben können.
apple z.B. bietet beim Kauf zum Beispiel eine kostenlose Einführung an und ist m.E. sowieso anwenderfreundlicher als Windoof äh Windows
connect45plus
Hallo Ulla, nein, der Namenszusatz 45plus heißt natürlich nicht, dass man zum alten Eisen gehört.

Ganz im Gegenteil. Wir sprechen mit unseren Informationen und Angeboten Menschen an, die mitten im Leben stehen, seien sie 45 oder 75.

Da viele der heute über 45-jährigen nicht mit der digitalen Welt aufgewachsen sind, keine Zeit oder Gelegenheit hat sich damit auseinanderzusetzen, bieten wir mit unserem Portal eine Menge Informationen, Erklärungen und Anleitungen zum Ein- und Nachlesen.

So können auch wir hoffentlich unseren kleinen Beitrag zum Thema permanentes Lernen leisten.

Viele Grüße aus Hamburg
Uwe Matern
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Computer für Senioren sind nicht notwendig. Man wird nicht automatisch zum senilen Trottel nur weil man ein paar Jahre älter ist.
Sollte allerdings eine Behinderung vorliegen, gibt es dafür spezielle Hard- und Software.

Der Einsatz ist abhänging vom Handicap.Es gibt sowohl Einhandtastaturen, Schnittstellen für Blindenschrift oder sprachgesteuerte Pcs usw., natürlich die auch schon genannten Auflösungseinstellung zur Vergrößerung der Bildschirmausgabe.
Ich denke mal hier fängt es an was mit dem Computer überhaupt gemacht wird, sind es Anwendungen, Speichermöglichkeit von Bildern, Texten oder Tabellen oder nur Kommunikationen im Internet bei speziellen Foren wie Seniorbook oder Facebook etc. Hier bietet sich ein einfacher aber funktionierendes Browser unter Linux an - oder jedoch die andere Variante von Mediamarkt, Aldi und Co. Windows 7 ... mit laufenden Updates und Sicherungs- Virenschutzprogramme. Ich persönlich arbeite unter Linux und wenn nicht anders möglich (z.B. Elstersteuerprorgamm oder Digitalisierung von alten Filmen) unter Windows. Schönen Abend wünsche ich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren