Deoflecken entfernen und vermeiden

Deoflecken
DeofleckenFoto-Quelle: Foto: T. Richter/dbp

Deoflecken sind ein bekanntes Problem. Vor allem auf dunkler Kleidung sind die unschönen Ränder unter den Achseln immer wieder sehr ärgerlich und schwer herauszubekommen.
Mit einigen Tipps und Tricks können Sie allerdings die lästigen Deoflecken vermeiden.

Deoflecken vermeiden

Wer Deoflecken von Anfang an vermeidet, muss sich später auch nicht mit der mühsamen Entfernung der Deoflecken herumschlagen. Wichtig ist, dass das Deo nach der Anwendung auf der Haut komplett getrocknet ist, bevor Sie das Hemd bzw. sonstiges Kleidungsstück darüber anziehen Tipp: mit dem Fön einmal kurz unter die Achseln das Deo trocknen, um auf Nummer sicher zu gehen!


Verwenden Sie außerdem Deodorants, die für eine möglichst rückstandslose Anwendung konzipiert sind. Rexona oder Nivea mit Silberionen sind Beispiele für gute Deos, die lange wirken und keine Rückstände auf der Kleindung hinterlassen.

Deoflecken entfernen

Sind dann doch die lästigen Deoflecken auf der Kleidung beladet, kann Zitronensäure Abhilfe schaffen, das man in Pulverform kaufen kann. Als Verhältnis gilt: Auf einen Liter Wasser kommen 10 bis 15 Gramm Zitronensäure. Man kann diese Mischung auch gleich im Waschbecken herstellen und das bzw. die betreffenden Kleidungsstücke darin einweichen.

Auch Essig oder Essigsäure kann auf die Deoflecken gegeben werden. Nach der Behandlung sind die Kleidungsstücke ganz normal in der Maschine zu waschen.

Haben Sie weitere Tipps zum Flecken entfernen ? Wir sind immer für gute Erfahrungswerte offen.

Quelle: flecken-entfernen.net

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren