Mein "Date" mit Dirk Nowitzki

Mein "Date" mit Dirk Nowitzki
Mein "Date" mit Dirk NowitzkiFoto-Quelle: www.starflash.de

Es war im Jahre 1997. Ich arbeitete damals in der HNO-Ambulanz unseres Krankenhauses und da kam er eines Tages daher: Dirk Nowitzki! Noch nie hatte ich einen so großen Menschen gesehen! Mit seinen 2,13 m strahlte er auf mich hinunter, die gerade einmal 1,56 m misst. Seine herzliche und offene Art gefiel mir sehr.

Er begleitete mich in die sehr kleine Hörkabine, dort sollte ich bei ihm einen Hörtest machen. Immer wieder fiel mein Blick verstohlen auf seine immens großen Füße. Schuhgröße 54, das ist schon eine Nummer!

Später, als die Untersuchungen abgeschlossen waren, lernte ich noch seinen Vater und seine Schwester Silke kennen, alle beide auch sehr herzliche Menschen.

Dirk stand zu dieser Zeit noch ganz am Anfang seiner großen Karriere als Basketballstar. Damals trainierte er noch mit seinem Trainer und späteren Mentor Holger Geschwindner in Rattelsdorf, bei Bamberg, in einer kleinen Turnhalle.

Ein Jahr später dann wechselte Dirk zu den Dallas Mavericks in Amerika, dorthin, wo er zum besten weißen Basketballer gefeiert wurde und in der NBA Weltruhm erlang. Derzeit ist er der bestbezahlte deutsche Sportler.

Seit 2012 ist Dirk mit der Schwedin Jessica Olsson verheiratet und hat nun auch schon 2 Kinder, Max und Malaika.

Jedes Jahr kommt er mindestens einmal nach Würzburg, seiner Heimatstadt und wir freuen uns immer sehr, dass der "große Blonde" seine Wurzeln nie vergessen hat und noch genau so sympathisch und authentisch geblieben ist, wie wir ihn in Erinnerung haben.


Foto: www.starflash.de

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Monika, deine Geschichte gefällt mir. Das muss ja eine Hüne sein. Aber bestimmt sehr nett und heimatverbunden. LG Eva
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
toll geschrieben Monika - und ja, ich finde ihn als Sportler und menschlich auch sehr angenehm. Außerdem ist es prima, dass er seine Heimat nicht vergißt und immer wieder zu Besuch kommt. Ein echtes Vorbild.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren