Emanziaption vom Islam

Ich frage mich, wo die Refomation des Islam ihren Anfang nehmen könnte. Der europäische Anspruch müsste ja sein, dass er sich hier entwickelte. Aber nicht mal hier weht auch nur das leiseste Lüftchen der Aufklärung durch eine im Eiltempo adoptierte Relogion des Islam. Ein paar gelehrte mit offiziellen Titeln, die ihn 'offiziell' humanisieren wollen, melden sich zu Wort und tingeln durch Talkshows. Sie sollen mitwirken bei der dringend notwendigen Ausbildung deutschsprechender Imane und als Pfeiler von Think Tanks eines zukünftigen protestantischen Islam.
Was passiert aber in den islamischen Milieus selbst? Welche Haltungen grassieren da? Und wie anders als mißtrauisch beäugen die reaktionären islamischen Verbände diese modernen Leute, die da alles verändern wollen?
Verbände, die quasi ausgewählt wurden, sozusagen für satisfaktionsfähig erklärt wurden vom deutschen Staat, für den Islam zu sprechen. Dabei sind sie nicht mal repräsentativ. Dafür haben sie immer mehr Macht. Die sie weidlich nutzen. Was sie von den Salafisten unterscheidet ist nur sie offizielle Ablehnung von Gewalt. Als Bedingung dafür, als Verhandlungspartner zu agieren.
Sie bereiten aber weiterhin den geistigen Boden mit ihrer autoritären Denkweisen, Jugendliche den Weg zum Dschiadismus zu gehen.
Oder, als Variante, als türkischer muslimischer Verband dafür zu sorgen, dass sich Jugendliche hier nie und nimmer integrieren zu können (weil man ja türkischer Moslem bleiben muss), wenn sie ihnen auf den Leim gehen.
Wo bleibt die endlich der Aufstand der Muslime gegen ihre verkrusteten Strukturen? Hilft man ihnen dabei, wenn man sie immer weiter in ihrem überkommenen Opferstatus bestärkt? Sie in Schutz nimmt vor den 'bösen' Anfeindungen der hiesigen Mehrheitsgesellschaft?
Ganz im Gegenteil. Sie verbluten weiter in ihrem geistigen Sumpf, suchen sich die falschen Idole, spucken weiter auf die Erde wie auf unsere Gesellschaft. Alleingelassen durch falsches Toleranzgebahren voll Verständnis und Langmut.
Wer denkt eigentlich an die Aussteiger aus dieser Religion, die für ihre Freiheit alle Bindungen aufgeben mussten und sogar starken Bedrohungen ausgesetzt sind von den Status Quo- Denkern ihrer Miieus? Wer hilft ihnen? Wer verteidigt sie gegen Übergriffe? Wer solisarisiert sich mit ihnen?
Dabei sind sie die Avantgarde einer einzig möglichen Integration, die gleicheitig Emanzipation wäre.

Mehr zum Thema

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guter Beitrag!
Das A und O eines friedlichen Miteinanders mit Muslimen in Europa sind
1. Jederzeitige Apostasie ohne Repressionen oder gar Tod möglich;
2. Absolute Gleichberechtigung der Frauen;
3. Abkehr von Körperstrafen gem. Sharia;
4. Verneinung des Islam als Staatsdoktrin und Anerkennung der Demokratie.
Davon sind die Islamverbände Jahrhunderte entfernt.
Ansonsten soll jede/r nach seiner Fasson selig werden. Wer mit dem Bürzel nach oben seinen Gott lobt, soll es tun, aber den Rest der Menschheit damit in Ruhe lassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Marc, du schreibst sinngemäß, dass muslimische Verbände - und ich nehme an, du beziehst den Zentralrat der Muslime mit ein, grundsätzlich kontraproduktiv arbeiten und an Zusammenarbeit und Integration gar nicht interessiert seien.
Bist du Insider? Woher nimmst du diese Informationen?
Barbara. Noch spreche ich für mich selbst.

Hamed war selbst bei der Islamkonferenz beteiligt. Seine Hinweise allein sind schon fundierte Informartion. Und wer die Augen nicht ganz verschließt, sollte einmal darüber nachdenken, warum er ständig seines Lebens in Deutschland bedroht ist.
http://www.welt.de/print/die_welt/de...onaere.html
Jeder hat die Möglichkeit, die Haltungen der deutschen raktionären Islamverbände zu überprüfen. Man muss nur aufpassen, dass man nicht in die Schusslinie derselben gerät.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Damals musste sich das Christentum der Toleranz der Aufklärung entgegenstellen, sowie auch der geistigen Freiheit und der Freiheit des Glaubens. Diese Entwicklung hat der Islam nicht durchgemacht mit dem Ergebnis dass sich diese Religion in vielen Punkten noch im Mittelalter befindet.
Tja, nur, was ist heute? Wo sind Impulse, die zur Refomration hinführen könnten?
Diese Impulse kann es bzgl. des Korans nicht geben, da Mohammed festlegte, dass dieser nicht geänadert werden darf.
Es gab bereits immer wieder Öffungung gen Westen, Tunesien probiert sich gerade in Demokratie. Alles äußerst schwierig, Gegner dessen gibt es hinreichend.
Die Koranschulen könnten Einfluss nehmen. Könnten, so sie wollten...
Die Religionen sind die Folge der Begrenztheit des menschlichen Denkens. Da der Mensch nicht in der Lage ist die Entstehung des Universums rational zu verstehen braucht er die Religionen. Jede Religion ist fehlbar und im Christentum ist es z.Bsp. anmaßend den Papst als den Stellvertreter Christi auf Erden zu bezeichnen. Von all den Verfehlungen des Christentums ganz zu schweigen (Kreuzzüge, Aktien von Rüstungskonzernen, Hurerei, Kondomverbot usw.).
Dazu ein Auszug aus den Verlautbarungen der kath. Kirche "Das Papstamt ist eine Besonderheit der römisch-katholischen Kirche. Es hat seinen Ursprung in den Worten Jesu "Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen" (Mt 16,18) im Matthäusevangelium und blickt auf eine lange Tradition zurück. Der Papst ist der oberste Hirte der römisch-katholischen Kirche und Vertreter Christi auf Erden. Er trägt die Titel: Bischof von Rom, Stellvertreter Christi, Nachfolger des Fürsten der Apostel, Höchster Pontifex der Universalkirche, Primas von Italien, Souverän des Vatikanstaates und "Servus Servorum" (lat. für Diener der Diener Gottes). "
Die Usprünge des Christentums haben mit der Verfälschung dessen nichts zu tun. Weitere Nachfolger von Jesus sind laut Bibel nicht vorgesehen. Weder Jesus, noch die ersten Christen wären jemals auf die Idee gekommen gegen irgend jemanden Krieg zu führen. Das ist völlig absurd.
Erkläre das mal der katholischen Kirche.
Wissen tun sie das!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren