Top Secret

Top Secret – aus dem Zentrum der Macht
Merkel hat Gabriel erpresst. Gabriel wollte die Herausgabe der Selektoren an das Parlamentarische Kontrollzentrum und an den NSA-Untersuchungsausschuß. Merkel beharrt auf einem Sonderermittler, der die Liste einsehen soll und den beiden Ausschüßen berichten soll.
Merkel hat Gabriel mit ihrem Rücktritt und Neuwahlen gedroht. In Umfragen kommt die CDU auf 40 % der Wählerstimmen, die SPD auf etwas über 20 %. Die FDP liegt über der 5%-Klausel. Damit ist Merkels Macht gesichert und Gabriel droht der Verlust der Regierungsbeteiligung. Menschlich verständlich, dass er nun einknickt und Merkels Sonderermittler zustimmt. Oder wie hättest Du gehandelt? Politisch wird es kaum Auswirkungen auf die SPD haben, da nur wenige sich für den Spionageskandal interessieren.

Mehr zum Thema

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hiermit ist wieder einmal bewiesen die SPD ist eine Opportunisten Partei. Die FDP war es seit jeher und somit hat die CDU jetzt die Wahl zwischen zwei Parteien ähnlichen Kalibers.Gerade jetzt hätte die SPD die Chance mit der CDU das Grundgesetz zu ändern um mehr Bürgerbeteiligung und eine verbindliche Volksbefragung gesetzlich durchzusetzen. Genau so wie die CDU beim Mindestlohn mitgespielt hat würde sie hier mitmachen denn keine Partei möchten den Eindruck erwecken sie sei gegen mehr Demokratie.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
NSA, Spähaffäre sind doch alles Dinger die es nur in den Köpfen gibt.Hat doch der Pofalla schon geregelt und den sein Wort war Gesetz.
Aber immer wieder komm ich drauf zurück.Wer hat uns verraten?????Die.......genau.
Ich habe bis dato immer geglaubt die Grünen seien die grössten Politverbrecher.Aber die haben zumeist nur sich selbst verraten.Die Spd ist inzwischen um Längen besser.Die verraten ein ganzes Volk
Seit jeher gilt - wer hat uns verraten-"Spezialdemokraten."
und die CDU wäre mit den Amis in den Irak-Krieg gezogen
Oh manni da holst du aber sehr altes aus dem Hut.wenn das alles ist was die SPD auffahren kann dann gute nacht
Das mit dem Irak Krieg war vor Angela Merkel. Wenn der Stoiber Bundeskanzler geworden wäre hätte er auf Anweisung von George Bush auch einige bayrische Regimenter in den Kampf geschickt. Der Stoiber hat aber die Wahl nicht gewonnen und Bratwurst Gerhard hatte sofort erkannt:" Das ist nichts für unsere Jungens. Da gibt es keine Bier und auch keine Bratwurst."
Da hatte der Gerhard Schröder recht genau so wie mit seinen guten Beziehungen zum lupenreinen Demokraten Putin. Dadurch hat er seinen gut bezahlten Nebenjob bei Gazprom bekommen. Seitdem handelt es sich um Gazprom Gerhard. Schröder gibt es schliesslich wie Sand am Meer.
Alle sind lupenrein. Einer soll sich im Schweizer Fernsehen sogar gegen Volksbefragungen ausgesprochen haben. Diese Politiker machen solange weiter bis der letzte Demokrat die Hoffnung verloren hat und die wachsende Zahl von Extremisten nach einem starken Führer rufen. Damit sich die Geschichte wiederholt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Machtgeil ist Machtgeil und bleibt Machtgeil, alle Handlungen werden nur dadurch gesteuert.
Machen aber die wenigsten
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren