Hohe Zufriedenheit mit der Hauswirtschaft

AEH-DEF-Frauen mit Minister Brunner
AEH-DEF-Frauen mit Minister BrunnerFoto-Quelle: DEF
Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern

Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hat der professionellen Hauswirtschaft im Freistaat glänzende Zukunftsperspektiven attestiert. „Ob Kindergärten, Krankenhäuser oder Seniorenheime – ohne Hauswirtschaftsprofis geht heute oft gar nichts mehr“, sagte der Minister im Umfeld des Welttages der Hauswirtschaft in München.

Schon wegen des demografischen und gesellschaftlichen Wandels werde laut Brunner in den nächsten Jahren der Bedarf an hauswirtschaftlichen Dienstleistungen rasant steigen. Kreativen Fachkräften in der Hauswirtschaft biete sich damit ein dynamisch wachsender Markt mit flexiblen, attraktiven und abwechslungsreichen Arbeitsplätzen. Gerade der steigende Bedarf an Fach- und Führungskräften sorge für ausgezeichnete Berufsaussichten in einem Zukunftsfeld mit breit gefächerten Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten. Und wer sich einmal für die Hauswirtschaft entschieden hat, scheint mit der Berufswahl in den allermeisten Fällen goldrichtig zu liegen: Einer aktuellen Umfrage zufolge sind vier von fünf Beschäftigten mit ihrem Beruf ausgesprochen zufrieden.

Beitrag in DEF aktuell Juni 2015

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren