PETA50Plus über Cholesterin und Gesundheit

Deftig und rein pflanzlich!
Deftig und rein pflanzlich!Foto-Quelle: (c) PETA

Hohe Cholesterinwerte belasten den Organismus und können zu ernsthaften, gesundheitlichen Problemen führen. PETA50Plus erklärt, woher ernährungsbesingtes Cholesterin stammt und wie man seinen Körper davor bewahren kann.

Ein vor kurzem veröffentlichter Bericht des „Dietary Guidelines Advisory Committee“ des Jahres 2015 hat bei vielen Menschen die Frage aufgeworfen, ob man sich vielleicht doch darüber Sorgen machen sollte, wie viel Cholesterin man zu sich nimmt.

PETA50Plus hat sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt und zeigt auf, wie man dem Teufelskreis Cholesterin entgehen kann.

Ernährungsbedingtes Cholesterin ist noch immer Grund zur Sorge

Schon seit den 1950ern ist man sich der Verbindung zwischen dem konsumierten Cholesterin und Cholesterinwerten des Lipoproteins niederer Dichte (LDL) (also das „schlechte Cholesterin“) im Blut bewusst. Unzählige Studien haben aufgezeigt, dass das ernährungsbedingte Cholesterin die LDL-Cholesterinwerte im Blut erhöht – und hohe LDL-Werte stehen in engem Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko auf Herzkreislauferkrankungen.

Cholesterinfreie Ernährung – Gut für den Körper

Ernährungsbedingtes Cholesterin kommt ausschließlich in tierischen Produkten vor. Jedes Mal, wenn Sie Fleisch, ganze Eier oder Milchprodukte essen, nehmen Sie Cholesterin auf. Und das wird in Untersuchungen sichtbar: Ärzte empfehlen einen Cholesterinwert von unter 200 mg/dL – der Cholesterinwert eines durchschnittlichen Fleischessers liegt bei 210 mg/dL, der eines Veganers nur bei 133 mg/dL.

Und vegane Nahrungsmittel tun nicht nur unserem Herzen gut – sie mindern außerdem das Risiko, an Krebs oder Diabetes zu erkranken oder unter Fettleibigkeit zu leiden… einmal ganz abgesehen von ihrem Vorteil für Tiere und Umwelt. Pflanzliche Nahrungsmittel können uns mit allen nötigen Proteinen, Kalzium und Omega-3-Fettsäuren versorgen, die unser Körper braucht.

Und das Beste daran: Veganer können die gesündere (und leckerere) Version von all ihren Lieblingsgerichten auch weiterhin genießen, von „Hackbraten“ bis hin zu „Spaghetti Bolognese“.

Die Empfehlung von PETA50Plus

Tierische Produkte von unserem Speiseplan zu streichen, zahlt sich aus. Warum gönnen wir unserem Herzen also nicht einmal eine Pause? Nehmen Sie Ihre Gesundheit in die eigene Hand und ernähren Sie sich ab heute vegan.
Weitere Informationen

PETA50plus.de/veganstart-jetzt-mitmachen

PETA50plus.de/themen/rezepte

PETA50plus.de/themen/gesundheit

Sie möchten alles Wichtige über Tiere und unsere Arbeit durch unseren “Tierischen-Rundbrief” erfahren? Dann melden Sie sich jetzt kostenfrei an und erhalten Sie monatlich unseren Newsletter: Hier klicken

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Buchempfehlung von mir:

Die Cholesterin- Lüge. Das Märchen vom bösen Cholesterin

von: Walter Hartenbach

Beschreibung:

Die Cholesterinsenkung ist für Pharmafirmen, Ärzte und Margarineindustrie ein Milliardengeschäft - aber nach Erkenntnissen von Professor Hartenbach und einigen führenden Wissenschaftlern völlig unnötig, schädlich und in vielen Fällen sogar lebensgefährlich.

Die durch das Cholesterin senkende Medikament Lipobay verursachten Todesfälle haben die Öffentlichkeit aufgeschreckt - wie groß die Irreführeung der Bevölkerung in Bezug auf Cholesterin aber tatsächlich ist, ist wenigen bekannt. In seinem allgemein verständlichen Ratgeber räumt Professor Hartenbach mit den größten Irrtümern auf und erklärt die große Bedeutung und die positiven Auswirkungen des Cholesterins auf den menschlichen Organismus.

Er führt den Beweis, warum die gefürchteten Volkskrankheiten Arteriosklerose und Herzinfarkt nicht mit hohen Cholesterinwerten zu tun haben und zeigt, wie man diese Krankheiten vermeiden kann.

Das größte Anliegen des Autors: die Bevölkerung vom Psychoterror der "Cholesterin-Gegner" zu befreien und damit unnötige Ängste und zum Teil massive Gesundheitsschäden bis hin zu gehäuften Krebserkrankungen und Todesfällen zu verhindern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren