Der Tempel der tausend Spiegel

Der Tempel der tausend Spiegel
Der Tempel der tausend Spiegel

Der Tempel der tausend Spiegel
Eine Geschichte aus Indien

Es gab in Indien den Tempel der tausend Spiegel. Er lag hoch oben auf einem Berg und sein Anblick war gewaltig. Eines Tages kam ein Hund und erklomm den Berg. Er stieg die Stufen des Tempels hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel.

Als er in den Saal der tausend Spiegel kam, sah er tausend Hunde. Er bekam Angst, sträubte das Nackenfell, klemmte den Schwanz zwischen die Beine, knurrte furchtbar und fletschte die Zähne. Und tausend Hunde sträubten das Nackenfell, klemmten die Schwänze zwischen die Beine, knurrten furchtbar und fletschten die Zähne.

Voller Panik rannte der Hund aus dem Tempel und glaubte von nun an, dass die ganze Welt aus knurrenden, gefährlichen und bedrohlichen Hunden bestehe.

Einige Zeit später kam ein anderer Hund, der den Berg erklomm. Auch er stieg die Stufen hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel. Als er in den Saal mit den tausend Spiegeln kam, sah auch er tausend andere Hunde. Er aber freute sich. Er wedelte mit dem Schwanz, sprang fröhlich hin und her und forderte die Hunde zum Spielen auf.

Dieser Hund verließ den Tempel mit der Überzeugung, dass die ganze Welt aus netten, freundlichen Hunden bestehe, die ihm wohlgesonnen sind.

Schön, nicht wahr?

Mehr zum Thema

21 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Bild des Schreckens und
der totalen Bedrohung ist vortrefflich geschildert.
Aber ich habe trotzdem gelacht,
ich habe nur den kleinen eingeschüchterten
Hund gesehen, den ich so gern beruhigt hätte.
DANKE
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese bzw. eine ähnliche Geschichte kenne ich. Schön, ins Leben übertragbar. Allerdings in der Geschichte, die ich als Kind hörte, handelte es sich um einen Palast und nicht ein Tempel und nicht um einen Hund sondern um einen Affen
Oh, magst Du mir mal die Geschichte schreiben??? oder einen Link schicken, wäre ganz toll
gern, mache ich, gib mir bissl Zeit, muss auf Deutsch übertragen und das ist nicht leicht
>>Lotusblume XoX fragte:
magst Du mir mal die Geschichte schreiben???

Hallo LotusBlume!

Wir Inder hören als Kinder unheimlich viele Geschichten über Dämonen, Parabeln, Legenden und Fabeln, als Erwachsene hören wir fast täglich unzählige Erzählungen aus den Puranas. Das Familien- und Geschäftsleben, die Politik, Religionen und Sprachen sind geprägt von diesen Geschichten.

Im Alter erfinden wir und erzählen unzählige Geschichten aus eigenen Erfahrungen und Erinnerungen.

Nun für dich, Lotusblume, entsinne ich mich an die Geschichte, die ich vor langer langer Zeit hörte, von wem und wann es war, weiß ich heute nicht mehr…

...........
Affen im Palast
Eine Affenbande ging auf Wanderschaft und kam in einen einsamen Wald und fand eine verlassene Stadt und dazugehörigen Palast.

Einer der Affen traute sich und schlich sich hinein. Es war still drin, keine Vögel, Mäuse oder Schlangen, die dort zu erwarten waren, waren zu finden. Der Affe sprang in einen Saal, es war nicht sehr hell, dennoch sah er dort einen schnell bewegenden Geist und er erschrak sich fast zu Tode.

Schreiend floh er aus dem Saal und stand zitternd vor der Bande und erzählte von dem fürchterlichen Dämon, der schrie und sich schnell bewegte.

Eine junge Affin meinte, >> Es könnte auch sein, dass du den Dämon gestört hast und deswegen hat der Dämon so heftig reagiert <<. Sie beschloss, hinein zu klettern und bewegte sich langsam und betrat den Saal. Dort begegnete sie jedoch einer Affin, die sie ruhig und sanft betrachtete und sich kaum bewegte. Die Affin neigte sich entschuldigend und machte einen Rückzug.

Als die älteren Affen der Affin zugehört hatten, sagten sie leise untereinander, >> Es ist der senkrecht stehende Teich, den die Menschen erschaffen haben << und sie beschlossen, weiter zu wandern.
...............

Die Leser dieser Geschichte bitte ich nur auf den Inhalt zu achten, dann am Schluss, wenn es euch gefallen hat, zeigt mir meine Fehler, die Grammatikalischen besonders. Ich denke, ich kann noch lernen !
Der senkrecht stehende Teich..tolle Bezeichnung für einen Spiegel? bin ich da richtig??
Hast Du toll geschrieben...und das BESTE Du hast es so gut geschrieben das ich alles sehr gut verstanden habe.
Vielen lieben Dank.
Ja, du hast es senkrecht erfasst.
Freut mich, dass es dir gefallen hat und dass du alles sehr gut verstanden hast . Sehr lieb von dir, allerdings hat eine Bekannte von mir, eine Lehrerin, ein paar Fehler gefunden und ich habe wieder etwas gelernt
Du wir sind alle nicht perfekt...und so ein paar kleine Rechtschreibfehler die mache ich auch...und das ist sogar meine Landessprache.... Ich werde das nächste mal wenn Du noch möchtest mehr darauf achten...denn ich war mehr in die Geschichte vertieft als auf die Fehler...
Bis dann
deine Lotusblume
Das nehme ich aufs Wort und poste eine neue Geschichte demnächst. An dieser Stelle oder wo?
Ja, bitte bitte,,, wie Du Zeit hast...wenn es geht wieder eine indische Geschichte??? das wäre ja ganz toll.
Du kannst sie hier posten, damit andere es auch lesen können, denn besonders indische Geschichten haben einen ganz besonderen Scharm...

Übrigens
Ich nehme Dich beim Wort...
an dieser Stelle:

Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
deine Lotusblume
ja, dann... poste ich unter der Rubrik 'Geschichten, die das Leben schrieb' damit auch anderen sie lesen können wenn sie möchten und schreibe dir den Link

Danke dir für die freundliche aufmerksame Doppeldeutigkeit !
ja, ich nehme Dich auch beim Wort !! und achte auf die Worte, die ich aneinander kette.
Ich frage mich manchmal, warum man die deutsche Sprache so verkompliziert hat, dabei geht es doch so einfach wie in anderen unzähligen Sprachen.
HILFE, ich rufe, plädiere und fordere die Reformation der deutschen Sprache!!!
.
.
und keine hört mich zu... na, ja, was soll's.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja ,,,,,sehr schön....hätt' ich einen Schwanz, hätt' ich auch gewedelt. Ist doch wie SB ...ganz viele Freunde auf einen Schlag.....die knurrenden zeigen sich ab und an auch mal. Vielleicht würden sie den ersten Eindruck , den sie mal vorm Spiegel hatten gerne ändern und kämpfen nun um Anerkennung....
Moin...danke♥
DANKE
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schön und durchaus übertragbar
DANKE
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So kann man es sehen. Es kommt also immer auf die Sichtweise an.
Tolle Geschichte liebe Lotusblume
DANKESCHÖN
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dankeschön
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja echt schöön
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren