Hein und die Boas

Briefmarke
BriefmarkeFoto-Quelle: wiki

Käptn Blaubär hatte wieder mal sein Konto bei der Bank of America (BoA) überzogen und musste Hein als Bürgen zum Würgen hinschicken.

Hein legte seinen schönsten Federboa-Schal um, den er beim carnaval do Rio von einer Tänzerin erhalten hatte, nachdem er ihr dreimal auf die Zehen getreten war. Wenn Hein mit dieser Federboa auftrat, riefen die Kinder 'boah! Ist das geil!' Und Hein stolperte dann vor Stolz über seine Quadratlatschen.

Die Bank of America hatte eine Drehtüre und weil sich die Federboa verheddert hatte, lief Hein erst mal im Kreis. Bei Dienstschluss blieb die Türe stehen, jetzt war Hein im Bankgebäude und konnte nicht mehr raus. Er stellte fest, dass die Bank nicht mal eine Bank hatte, auf der er sich ausruhen konnte.

Also machte er sich auf die Suche nach der Bank-Boa und ließ sich einwickeln. Hein wälzte sich ein paar Mal samt Boa, bis er beqem lag und sagte 'boa welterusten noite'. Das hatte er von der Mehrjungfrau gelernt. Und tatsächlich schlief die Boa ein.

Am nächsten Morgen kam der Bankvorstand persönlich von seinem runden Tisch, um das Wunder in Augenschein zu nehmen: Hein hatte das Bürgen-Würgen überlebt. Da mussten sie Blaubär seinen Überzieher zurückgeben und Hein bekam eine Eckbank als Erinnerung. Dort schläft er seither über Eck und träumt von seiner boa noite.

Mit CopyLeft by Kistenkater

http://www.seniorbook.de/themen/kate...stimmabgabe

http://www.seniorbook.de/themen/kate...ehrjungfrau

http://www.seniorbook.de/themen/kate...ichmaschine

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren