Notizen-Thema Nr. 1 - Sex in Zeiten des Internet

Notizen-Thema Nr. 1 - Sex in Zeiten des Internet
Notizen-Thema Nr. 1 - Sex in Zeiten des InternetFoto-Quelle: Jacob Appelbaum unter https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Manche haben es wirklich nicht leicht hier. Auch ich nicht, wie ich zugeben muss. Ich bin wahrlich kein Moralapostel, aber manchmal.....na ja, ihr wisst schon. Geht es nicht Euch auch so? Da liest man ohne bose Absicht mal, nur so, einfach aus Neugierde, die Nptizen am schwarzen Brett durch. Ich tue das fast jeden Tag – will doch sehen, was bei SB so in ist. Was man da alles erfährt!! Man kann es kaum glauben, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Bevor ich mich hier mit SB näher befasste, war mir das alles auch unbekannt, Neuland sozusagen. Aber jetzt bin ich aufgeklärt – besonders darüber, was sich so „hinter den Gardinen“ abspielt, wenn Ihr wisst, was ich meine.

Nun habe ich gemerkt, dass es bei SB keine Gardinen gibt, jedenfalls haben wohl die meisten User – so nennt man sich hier – die Gardinen aufgezogen, damit man überall hineinblicken kann. Bis in die intimsten Ecken – Schlafzimmer besonders, aber auch Rumpelkammer, Besenkammer, ja sogar bei einigen die Toilette. Was da los ist..... ja, da kann man nur staunen.

Als Sex noch ein Tabu war

Eigentlich bin ich ja der Meinung, man kann heute über alles reden und schreiben, auch über Sex. Als ich noch jung und unerfahren war, da war das Thema noch tabu – außer bei reinen Männergesellschaften, Stammtischen z.B., da war es schon Thema Nr. 1. Aber wenn man sich darüber unterhielt, dann entweder hinter vorgehaltener Hand, oder aber in Gestalt derber Männerwitze. Da wurden schon mal Wörter und Ausdrücke benutzt, die man in keinem Duden fand, aber alle wussten Bescheid.

Heute hat sich das alles geändert. Schließlich haben wir ja die 68er hinter uns. Damals erlebten die meisten der SB-ler hier das, was man heute unter „sexueller Befreiung“ versteht. Befreiung, wohlgemerkt, nicht vom Sexuellen, sondern dafür. Auf einmal war alles erlaubt, was vorher auch schon geschah, aber was keiner wahrhaben wollte. Das Wort „Lust“ kannte ich bis dahin nur in Sätzen wie: Ich habe heute keine Lust zum Arbeiten, oder: Hast Du Lust, mit mir zu spielen? Nun aber kriegten manche, wenn sie das Wort hörten, plötzlich rote Ohren, worüber ich mich damals – anfangs jedenfalls – gewundert habe. Bis mich jemand – oder war es ein Buch? - über die Konnotation des Wortes aufklärte. Prüde, wie ich erzogen war, habe ich von da an das Wort nur noch selten zu benutzen gewagt.

Baggern in Zeiten des Internets

Nun bin ich aber ganz vom Thema abgekommen. Ich wollte doch über die Notizen am schwarzen Brett schreiben und was man da so erfährt. Geschätzte 50-60 % aller Notizen beschäftigen sich - direkt oder indirekt – mit Thema Nr. 1. Ich frage mich, warum? Nun kann man ja meinen, das ist noch ein Überbleibsel aus den alten Stammtischzeiten, aber weit gefehlt. Damals waren es doch fast ausschließlich Männer, die dieses Hobby betrieben. Heute sind die Damen auf diesem Gebiet entschieden in der Überzahl. Und die nehmen kein Blatt vor den Mund, die sind direkt und unverblümt. Die reden Klartext, auch über Sex. Da gibt es welche, die scheuen sich nicht, Männer direkt „anzubaggern“. Man sieht, auch die Sprache hat sich verändert. Zu meinen „Baggerzeiten“ machte man „den Damen noch den Hof“. Heute kennt man den Ausdruck gar nicht mehr. Damals war das „Baggern“ reine Männersache. Man benutzte dazu – je nach Geschmack, Geldbeutel oder sozialem Stand – eine Tafel Schokolade, eine Kinokarte, eine rote Rose, oder einen aufwändigen Blumenstrauß. Oder man bot der Angebeteten an, ihr seine Briefmarkensammlung zu zeigen.

Heute braucht man anscheinend dieses Beiwerk nicht mehr, um zum gewünschten Ziel zu gelangen. Man kommt ohne Umschweife zur Sache, nach dem Motto: Gehen wir zu Dir oder zu mir? - Mehr oder weniger direkte Fragen oder Angebote dieser Art findet man zuhauf unter den Notizen von SB. Auch von Damen. Ob die immer ganz ernst zu nehmen sind? Ich habe noch nicht die Probe aufs Exempel gemacht – ehrlich, möchte es auch nicht. Daran hindert mich doch noch immer meine anerzogene Prüderie - Und ja, einige der Notizenersteller verzieren ihre Angebote mit dazu passenden Fotos, entweder in ihrem Profil, oder auch in der eigens zu diesem Zwecke erfundenen Erotikwand. Wer den Mut und die Chuzpe hat, die einmal zu betrachten......na ja, viel Vergnügen. Männlein und Weiblein aller erdenklichen Formate und Variationen kann man dort antreffen. Aber aus tiefer und gerechtfertigter Sorge muss ich hier eine Warnung aussprechen: Keiner kommt unbeschadet da wieder heraus. Über die möglichen Schäden möchte ich mich hier lieber nicht auslassen.

Ich bekomme echte Skrupel und Zweifel, ob ich diesen Beitrag überhaupt veröffentlichen soll. Ich fürchte, ich könnte damit einen wahren Shitstorm – nennt man das nicht heute so? - auslösen. Wo sich doch die von mir hier beschriebenen Notizen so großer Beliebtheit erfreuen

Aber ich wage es einfach mal. Löschen – übrigens eine andere beliebte Aktivität hier bei SB – kann ich ja immer noch. .

Ob ich ernst zu nehmen bin, fragt da jemand. - Das mögen meine Leser selbst entscheiden.

© FK

39 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Kommentare hier sind ja alle recht alt, zu welchem Thema waren die ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Doch - "den Hof machen" ist immer noch schön......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also Friedhelm, dann mache ich irgendwas verkehrt. Ich suche mir immer solide Herren zum Anbaggern aus, aber da klappt nichts, die meinen immer gleich, ich will heiraten oder versorgt sein. Oder es kommt noch schlimmer und man will sich zum Poppen, auf irgend einem Parkplatz treffen. Da sind doch ein paar Fotos nicht weiter schlimm. Obwohl einige von Erotik nix haben, eher von Exotik.
Also Barbara, ich habe wirklich nichts gegen noch so abstruse Vorlieben und Fetischismen, so lange ich davon nicht belästigt werde. Aus Deinem Kommentar entnehme ich, dass Du eine reife Frau mit viel Erfahrung bist und deshalb meilenhoch über allem stehst, was hier an möglichen Problemen diskutiert wird. Ich denke aber, dass nicht alle Frauen hier - wie Du - in der glücklichen Lage sind, selbst zu "baggern", sondern sie werden angebaggert, und nicht immer so, wie sie es schätzen. Und manche von ihnen, die auf Erotik aus sind, erleben so wiklich oft Exotisches.
Danke Friedhelm, dein Verständnis ist immer so lieb gemeint und ich kann nicht umhin, dich in Gedanken herzlich zu umarmen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde Erotik - Fotos gehören nicht ans schwarze Brett .
die sind da normalerweise auch nicht, wenn jemand Notizen einstellt mit Erotikfotos am schwarzen Brett, werden diese sofort vom Team gelöscht...
Aber das Team kann Nacktfotos zeigen ohne Beschränkung.
aber nicht am schwarzen Brett.. das weist Du auch Karl....
und Nacktfotos gehen garnicht, nicht vom Team.. da hatte neulich einer was reingesetzt und als Team benamt... das war nicht das Team, wie ich erfahren habe....
Die ganze Reklame für die diversen Sexthemen von sb ist doch ilustriert von Nacktfotos.
wo soll denn das sein ????
Na, Karl, wo Sex drauf steht, muss doch aus Sex drin sein, oder?
Ich zeige sie dir wenn das nächste mal vom Team so etwas in der Richtung " Welche Stellung bevorzugt ihr beim Sex? "kommt.
aber keine Bilder !!!!

sollte so etwas mal sein.. schicke mir bitte sofort den Link....
Das Team nimmt doch nur seinen Aufklärungsauftrag ernst.
http://www.seniorbook.de/themen/kate...als-gedacht
Und das Bild ist dann auch bei dem Hinweis dazu auf dem schwarzen Brett.
achso.. ich dachte was ganz anderes.. aber das ist doch nicht schlimm.. ich finde das Thema gut....
das hat doch mit Nacktfotos an sich nichts zu tuen....

Dir einen guten Tag.. ich muß weg
Karl.. ganz schnell.. jetzt mache es mal halblang.. das ist Erotik.. D siehst auf dem Bild überhaupt nichts.. alles andere ist Fantasie... so soll ein Erotikbild aussehen... man darf nichts sehen... toll... uuuund weg bin....
Aha dann ist das also auch sb Erotik????
http://www.freenet.de/lifestyle/frau...=veeseo_RUN
http://blob.freent.de/contentblob/31...lsex-03.jpg
Hauptsache der Werbekunde bezahlt die sb Erotik.
Karl
Warum stellst Du jetzt hier Links ein, die mit SB nun rein gar nichts mehr zu tun haben?
Die sind von sb als Werbung von sb-Partner eingestellt.
"Aus unserem Netzwerk".
Die Werbespots muss man sich ja nicht ansehen, wenn man daran nicht interessiert ist.
Mann muss sich gar nichts ansehen.
auch das schlimmste Pornobild nicht.
Ich wollte auch nur zeigen wie locker sb mit dem Thema umgeht.
Genau - und daher stören sie mich auch nicht sonderlich.
Wenn sie von sb eingestellt oder verlinkt sind.
Ihr seit herrlich, fast wie Müller Mayer Lüdenscheid, einfach herrlich. So macht mir SB Spaß
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Einstellung zu Sex und Liebe (die ich hier auch in diesem Zusammenhang mal ins Spiel bringen möchte) ist immer zum großen Teil Ergebnis der Erziehung im Elternhaus und der Sozialisation allgemein. Es spiegelt sich dann im Umgang mit diesem Thema auch wider, ob und wie man Grenzen für die Intimität (der eigenen und die der anderen) zu respektieren in der Lage ist. So ist es sicher gut, wenn diese Thematik mit allen Facetten sachlich und frei diskutiert werden kann. Sobald aber Sex zur Ware, als Mittel zum Zweck oder zur öffentlich praktizierten "Intimsportart" degradiert wird, verliert sich damit nach meiner Ansicht auch, was im Grunde doch zwischenmenschliche Intimität ausmacht. Ganz gleich, wo sich eine Plattform dafür anbietet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Friedhelm,Danke für deinen Artikel,du hast ihn toll geschrieben,man mekrt,daß du ein erfahrener Mann bist.Durch das Internet wird vieles freier,man sieht sich nicht,da ist es leichter,über Dinge zu schreiben,die man dem Gegenüber niemals ins Gesicht sagen würde.Es ist auch erstaunlich,wie viele reife Menschen sich hier hervortun,mit Schlüpfrigkeiten und Schamlosigkeit.Viele Artikel hier strotzen vor Sesismus,ich denke,das ist Wunschdenken,bei denen findet nichts mehr statt,da müssen sie sich hier hervor tun.Und in den Medien wird man ja auch fast täglich damit konfrontiert,das stumpft mit der Zeit ab,man empfindet es als normal.sollte es aber niemals sein,meine Meinung.....ich bin auch nicht prüde,doch meine Bettgeschichten gehen Niemanden etwas an------das ist intim und bleibt es auch...ich muß mich nicht aufwerten-----ich wünsche die alles Gute und bleib so,wie du bist,nett und neugierig..lg von Crissy
sexismus..tippfehler
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich einige der Kommentare hier lese, bekomme ich den Eindruck, dass mancher Leser meinen Beitrag für die verklemmte Aussaage eines Moralapostels hält. Ich kann dazu nur sagen: Weit gefehlt ! Ich hatte keineswegs die Absicht, eine Philippika gegen Sex im Allgmeinen, auch nicht gegen"Sex im Alter" (Seniorensex, abgekürzt: SS) zu halten. Was ich allerdings in meinem Beitrag, gleichsam kabarettistisch, karrikiert habe, ist das, was man als unbefangener Leser des schwarzen Brettes als "Sex-Obsession" bezeichnen könnte, die darin ihren Ausdruck findet, dass in einer Mehrzahl der Notizen das Thema Nr. 1 im Mittelpunkt steht. So gesehen nähert sich das Forum inhaltlich immer mehr dem, was ich in dem Beitrag selbst als "Männerstammtisch" beschrieben habe, nur dass jetzt überwiegend Frauen daran sitzen. Die Emanzipation macht's möglich!

Also, liebe Leser: Schmunzeln ist angesagt, nicht Emporung (wogegen auch immer ! ) Und weiterhin viel Spaß und Unterhaltng bei Thema Nr. 1.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist Sex vielleicht doch die zweitgrößte Nebensache der Welt.........gleich hinter Fußball.......für Männer jedenfalls?
Friedhelm,Sex ist mit Abstand die schönste NEBENSACHE der Welt--ich habe 45 Jahre mit Männern zusammen gearbeitet---Thema eins--Sex---Thema zwei-Fußball--thema drei-Auto--
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Friedhelm... Sex war noch nie ein Tabu - sonst würde es u. a. Dich nicht geben! Die Evolution selbst hat Sex äußerst erflogleich eingesetzt. Nur tumbe, verblendete Knalltüten auf zwei Beinen tabuisieren Sex und suchen ihn (wieder) in die Schmuddelecke zu stecken. So dumm und verquer wie der "Mensch" heute - nicht alle / aber >wieder< zu viele - im Bereich Sex agieren... ist keine Schildkröte
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren