Eichbaumwunder

In der wedeler Marsch, steht auch heute noch ein alter Eichenbaum, umsäumt von einer weißen Parkbank. Der Baum trägt keine Blätter und sein dicker Stamm ist bis zur Hälfte ausgehöhlt, im Laufe der Jahre wurde er zum Wohnort vieler seltener Insekten.

Vor fünfzig Jahren, begleitet mich mein Freund Victor an den Ort, an dem der blattlose Eichenbaum steht.
Victor kannte viele Geschichten, und er erzählte sie nur dann, wenn er glaubte einen interessierten Zuhörer vor sich zu haben. Dabei betonte er immer wieder, dass Geschichten nicht immer wahr sein müssten, wenn sie nur gut sind.
Damals versicherte er mir, er erzähle eine wahre Geschichte.

Im September 1944, sicherte der siebzehnjährige Flakhelfer Paul, zusammen mit acht Kameraden eine Wallanlage, dort sollte damals ein U-Boot Hafen entstehen.
Bei einem Luftangriff britischer Tiefflieger, starben all seine jungen Kameraden, nur Paul überlebte den Angriff. Paul verlief sich in der Weite der Marschlandschaft und suchte Schutz unter dem alten Eichenbaum. Es war bereits dunkel, als Paul Stimmen hörte, es waren die Stimmen britischer Soldaten. Mit jeder Sekunde, näherten sich die Stimmen.
Paul sah kein entkommen, in seiner Todesangst flehte er, „Baum, was soll ich tun, hilf du mir!“
Die kahlen Äste der alten Eiche neigten sich herunter, mit sanfter Gewalt, drückten sie Pauls Körper auf den Erdboden. Tausende Blätter, rieselten auf Paul und bedeckten ihn vollständig.

Die britischen Soldaten stiegen über Paul hinweg. Als die Stimmen verstummten, befreite sich Paul, aus einem Meer grüner Blätter.
Der alte Eichenbaum hatte Pauls Leben gerettet.

„Ist die Geschichte wirklich wahr Victor?“
„Sie ist wahr, versicherte Victor. Der Soldat Paul war mein Vater, mein Vater hat mich nie belogen.“

© Peter Böttcher

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Peter, es geschehen immer wieder kleine oder größere Wunder und nicht alles muss man erklären können, was sich zwischen Himmel und Erde ereignet. Dass ich heute Dir schreiben kann, ist für mich auch ein kleines Wunder, denn normalerweise wenn ich keinen Schutzengel gehabt hätte, wär ich Beifahrer gewesen und eine Tanne hätte Lebewohl gesagt.....
schön geschrieben und ich glaub es....
Liebe Roswitha, möge Dein Schutzengel dich weiterhin begleiten, ich danke Dir.
Dankeschön und der Deine Dich auch - gern geschehen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine wunderschöne Geschichte Peter! Ob nun wahr oder nicht, ich möchte sie glauben, auch weil sie die schrecklichen Ereignisse damals ein wenig mildern und weil Bäume Lebewesen im positiven Sinne sind.
Herzlichen Dank, Ursula
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Peter,
eine schöne Geschichte! Bäume können Leben retten, das steht ausser Zweifel...
Das denke ich auch, liebe Inga
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Peter, ich glaube an solche Geschichten. Bäume sind auch Lebewesen und er hat den Hilferuf gehört. Schöne Geschichte. Liebe Grüße Eva
Danke Eva, liebe Grüße an dich!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren