Handyhüllen – Welche Varianten gibt es

Beim Thema Handyhüllen gibt es zahlreiche Begriffe und unterschiedlichste Arten, welche sich in Schutzumfang und Handling unterscheiden. Dabei sind „Hüllen“ Oberbegriff für eine riesige Auswahl von Möglichkeiten und unterschiedlichen Aufgaben. Einerseits besitzen sie eine Schutzfunktion gegen Beschädigung der Oberfläche des Handys vor Kratzern, Stößen, Feuchtigkeit oder Schmutz. Andererseits tragen sie zur optischen Gestaltung des Handys bei. Marken-, aber auch No-Name-Produkte, unterscheiden sich in Design, Schnitt, Farbe und Form. Hüllen werden aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Holz, Aluminium, Metall oder Chrom, gebildet. Andere bestehen aus Silikon, Kunststoff oder sogar aus Stoff.

Wer es konkreter mag, der muss sich bei einer Suche spezialisieren oder möglichst genaue Angaben machen. Welche verschiedenen Handyhüllenarten gibt es?

Handycases
Case bedeutet so viel wie "Deckung", "Deckel" oder "Abdecken"; hier konkret also eine Abdeckung für das Handy. Hardcases werden in der Regel aus Plastik hergestellt. Aufgrund dieses Materials sind sie hart, was den Vorteil hat, dass sie gut bedruckt werden können. Im Gegensatz dazu besitzt ein Softcase ein weiches Gehäuse. Softcases sind weiche Hüllen für Handys, bei denen es sich überwiegend um Silikonschalen handelt. Weitere Varianten sind Wood-Cases, Leather-Cases, Aluminium-Cases und Outdoor-Cases. "Wood" steht für eine Handyhülle aus Holz. Wood-Cases werden meist aus Kirschenholz hergestellt und können mit Lasergravuren oder bedruckten Motiven versehen werden. "Leather" und "Aluminium" stehen für Leder und das Metall Aluminium. Dabei handelt es sich um gängige Handycases aus diesen Materialien. Outdoor-Cases sind für alle gedacht, die sich im Freien aufhalten und dabei ihr Handy mitnehmen wollen. Diese Cases bestehen aus besonders schützenden Hüllen, die meist wasserdicht sind und Kälte, Hitze oder Stöße aushalten müssen. Outdoor-Cases sind meist etwas dicker und bestehen aus hartem Kunststoff oder einer dickeren Silikonschicht.

Handybumper
Sucht man nach einer Definition für die Bezeichnung "Bumper", so trifft man auf "Stoßstange", also die "Stoßstange des Handys". Ein Handybumper ist ein Zubehörteil, das ausschließlich über dem Edelstahlrahmen des Handys anliegt und durch seine Dicke, Vorder- und Rückseite des Gerätes schützt.

Handycover
Cover sind unterschiedliche Motive, das der Handynutzer meist aus einer Anzahl von verschiedenen Vorlagen aussuchen kann. Diese Schutzfolien sind häufig auf die Größe des jeweiligen Handys zugeschnitten und verdecken weder Bedienelemente, Display oder Mikrofon.

Handytaschen
Eine Handytasche ist eine dicke Hülle für das Handy, die oft aus Leder oder Silikon angefertigt wird. Handytaschen sind dabei häufig wieder auf die Größe eines bestimmten Handys angepasst. Sie können als Etui für mehrere Handys benutzt werden, während Handytaschen im Flip-Style ein Handy dauerhaft umhüllen. Hingegen lassen sich Handytaschen im Book-Style sich wie ein Buch oder Portemonnaie öffnen.
Eine große Auswahl an Handyhüllen finden Sie bei www.zanasta.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren